Zentrum für Fernstudien
Zentrum für Fernstudien

Auslandspraktikum als Alternative zum Auslandssemester

AuslandspraktikumBerufserfahrung sammeln und gleichzeitig die eigenen Fremdsprachenkenntnisse aufbessern – ein Auslandspraktikum ist eine gute Möglichkeit, um diese beiden Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Egal, ob nach dem Abitur, in den Sommerferien oder als Pflichtpraktikum an der Universität, ein Auslandspraktikum kannst du deinen Wünschen, Berufsperspektiven und Karriereplänen anpassen.

Besonders geeignet ist ein Auslandspraktikum für Schulabgänger oder Studenten, die ihrer Berufserfahrung einen internationalen Charakter verleihen wollen – in manchen Branchen ist dies ohnehin schon fast ein Muss geworden. Natürlich gilt wie bei jedem Praktikum: Je mehr Zeit du mitbringst, desto besser. Du kannst dir so ermöglichen, Projekte von Anfang bis Ende zu begleiten und dir werden andere Verantwortungsbereiche übertragen, je länger du ein Praktikum in einem Unternehmen absolvierst.

Wie bewerbe ich mich für ein Auslandspraktikum?

Es bieten sich dir verschiedene Möglichkeiten, wie du dich für ein Praktikum im Ausland bewerben kannst.

Pflichtpraktikum

Ist dein Auslandspraktikum ein Pflichtpraktikum innerhalb deines Studiums, herzlichen Glückwunsch, denn das ist der einfachste Weg, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Studiengänge, die Pflichtpraktika ansetzen, wie es zum Beispiel an vielen Privatuniversitäten der Fall ist, greifen dir bei der Suche nach einem Praktikumsplatz stark unter die Arme. In vielen Fällen gibt es Kooperationspartner im Ausland, die immer wieder Studenten als Praktikanten einstellen. Die Bewerbung fällt aus, es gilt lediglich einige Fragen zu klären. Hierfür stehen dir an deiner Hochschule Berater zur Seite.

Organisationen, Agenturen etc.

Eine weitere Möglichkeit, sich für ein Praktikum im Ausland zu bewerben, ist dies mithilfe einer Agentur oder über eine Organisation zu tun. Hierbei bewirbst du dich in erster Linie bei der Agentur und diese sucht dir einen Praktikumsplatz im Ausland. Für die Vermittlung fällt natürlich eine Gebühr in unterschiedlicher Höhe an. Wie die Bewerbung aufgebaut sein muss und welche Unterlagen benötigt werden, erfährst du direkt bei der jeweiligen Agentur oder Organisation.

Ansprechpartner sind hier zum Beispiel:

  • http://www.studentsgoabroad.com
  • http://www.stepin-austria.at/auslandspraktikum/
  • http://www.ifa.or.at/de/auslandspraktika/
  • http://www.yoin.at/
  • http://www.oead.at/auslandspraktikum_daf

Auch das österreichische Außenministerium bietet die Möglichkeit eines Auslandspraktikums im Verwaltungsdienst. Mehr auf: http://www.bmeia.gv.at/aussenministerium/auslandspraktikum.html

Bewerbung auf eigene Faust

Auslandspraktika, die von der Uni nur angeraten oder als freiwillige Zusatzqualifikation gesehen werden, müssen selbst organisiert werden. Du musst dir also selbstständig überlegen, in welchem Land, in welcher Branche und bei welchem Unternehmen du gerne ein Praktikum machen möchtest.

Hast du dich entschieden, musst du eine Bewerbung, am besten in englischer Sprache, verfassen. Diese sollte neben Anschreiben, Lebenslauf und Bild ein Motivationsschreiben sowie Zeugnisse und evtl. Sprachzertifikate beinhalten.

Unternehmen im Ausland führen mit Bewerbern gern ein Telefoninterview durch, um diese besser kennenzulernen.

Ausgeschriebene Stellen findest du über das Internet oder über Praktikumsbörsen an deiner Hochschule. Es lohnt sich auch immer, mit den Studienberatern an deiner Fakultät zu sprechen, ob es eventuelle Kooperationspartner für ein Auslandspraktikum gibt, oder ob dir die Uni ein paar Tipps für die Bewerbung geben kann.

Wie finde ich eine Wohnung?

Auslandspraktikum WohnungIn einigen Fällen, besonders bei der Bewerbung über eine Organisation, wird dir bei der Suche nach einer Wohnung geholfen. Teilweise wird auch direkt eine Wohnung für dich gesucht, so dass du dich überhaupt nicht um die Wohnungssuche kümmern musst. Oft sind das Zimmer in Wohngemeinschaften oder Zimmer in Wohnheimen. Wenn du vor Ort nicht zufrieden mit deiner Unterkunft bist, kannst du dir auf eigene Faust eine neue Unterkunft suchen.

Größere Unternehmen haben teilweise Wohnungen oder Zimmer speziell für Praktikanten und Arbeitskräfte aus dem Ausland. Es lohnt sich immer, zu fragen, ob dir das jeweilige Unternehmen bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich sein kann.

Alle, die nicht in den Genuss dieses Komforts kommen, müssen sich eigenständig um eine Wohnung kümmern. Wenn du über das Internet keine Wohnung oder ein Zimmer findest, ist das nicht schlimm. Meist ist es viel einfacher vor Ort nach einer Unterkunft zu suchen. Für ein paar Nächte kann man dann in einem Hostel wohnen und im Zielland aktiv nach einem WG-Zimmer o.ä. suchen.

Was kostet ein Auslandspraktikum?

Auslandspraktikum KostenDie Kosten für ein Auslandspraktikum lassen sich nicht pauschalisieren. In erster Linie hängen die Kosten davon ab, ob du während des Praktikums für deine Arbeit bezahlt wirst und du mit diesem Gehalt eventuell deine Kosten vor Ort decken kannst.

Generell solltest du folgende Punkte in deine Budgetplanung einbeziehen:

  • Hin- und Rückflug
  • Evtl. Transportkosten
  • Miete
  • Lebensmittel
  • Versicherungen
  • Telefon, Internet

Wird ein Auslandspraktikum vergütet?
Nicht jedes Praktikum wird vergütet. Und wenn ein Auslandspraktikum vergütet wird, dann kann die Höhe von Praktikum zu Praktikum stark variieren.

Auslandspraktikum: Förderungsmöglichkeiten

Nachfolgend stellen wir euch unterschiedliche Förderprogramme vor, durch die man eine finanzielle Unterstützung während des Auslandspraktikums bekommen kann.

Erasmus Praktikum

Auslandspraktikum Erasmus FörderungStudierende können sich über ihre Hochschule für ein Erasmus Praktikum bewerben. Dieses kann zusätzlich zum Erasmus Studium absolviert werden. Anträge können in der Regel laufend eingereicht werden. Um den Praktikumsplatz musst du dich allerdings eigenständig kümmern.

Wenn du einen Praktikumsplatz gefunden hast, musst du bei der zuständigen Erasmus-Stelle deiner Hochschule bis spätestens einen Monat vor Antritt des Praktikums einen Antrag stellen, um prüfen zu lassen, ob dein Praktikumsplatz studienrelevant ist. Der Praktikumsplatz muss innerhalb Europas liegen.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden:

  • Praktikumsdauer zwischen 3 und 12 Monaten
  • Vollzeitpraktikum (30 Arbeitsstunden/Woche)
  • Eingeschriebener Student an einer Hochschule
  • Praktikum muss studienrelevant sein

Die Förderungshöhe des Erasmus Praktikums liegt zwischen 280 und 390 Euro pro Monat und ist vom Gastland abhängig.

Leonardo-Praktika für Graduierte

Auslandspraktikum da Vinci FörderungLeonardo da Vinci ist ein Programm der EU zur Zusammenarbeit und Förderung der Aus- und Weiterbildung und gehört zum Mobilitätsprogramm Lebenslanges Lernen 2007-2013.

Über die Leonardo Praktika bietet sich Graduierten die Möglichkeit ein zwei bis 26-wöchiges Praktikum in einem europäischen Land zu absolvieren. Dieses wird dann mit einem Pauschalbetrag gefördert.

Privatpersonen können in der Regel keinen Antrag stellen. Dies geht nur über einen Sammelantrag einer Organisation. Das heißt, dass du dich an deine Hochschule wenden musst, um einen Antrag auf Förderung zu stellen.

Um auch ohne Sammelantrag eine Förderung durch das Leonardo da Vinci Programm zu erhalten, kannst du auf www.leonardodavinci-projekte.org in der erweiterten Suche ein Häkchen bei „Can individuals participate“ setzen. Hierdurch werden alle Projekte angezeigt, bei denen du dich auch als Einzelperson bewerben kannst.

Weitere Infos

Dieses Video gibt einen guten Überblick: