Fernstudium bei onlineplus

Ab dem neuen Studienjahr: STEOP für alle österreichischen Unis

Die flächendeckende Studieneingangsphase (STEOP) wird ab dem Studienjahr 2017/18 auf alle wissenschaftlichen Unis sowie alle gemeinschaftlich angebotenen Studien ausgeweitet und vereinheitlicht.

In der Eingangsphase geht es vor allem darum, den Inhalt und die Ausrichtung des jeweiligen Studienfachs besser kennenzulernen und so einen zutreffenderen Eindruck davon zu bekommen, was einem im Laufe des Studiums erwartet. Die STEOP beinhaltet aber auch eine Reihe von Prüfungen, welche bestanden werden müssen, um mit dem Studium fortzufahren. Die umfassende Einführung der Studieneingangsphase dürfte somit zu einer deutlichen Reduzierung der Studienabbrecher in den höheren Semestern führen. Ausgenommen werden von der STEOP werden in Zukunft nur noch die Fächer Medizin, Veterinärmedizin und Psychologie.

In den letzten Jahren war die STEOP keiner festen Regelung unterworfen, und die konkreten Anforderungen und zu erreichende Punktezahl unterschieden sich von Hochschule zu Hochschule. Künftig soll es aber ein Standard von mindestens acht und maximal 20 ECTS-Punkten geben, welche innerhalb der vorgegebenen Zeitspanne erreicht werden müssen. Eine weitere Änderung betrifft die Anzahl der Lehrveranstaltungen: Während die STEOP früher nur eine umfassen durfte, sind nun mehrere erlaubt.

Wer konkretere Details rund um die STEOP und die Neuregelung sucht, sollte sich am besten direkt bei der Hochschule seiner Wahl informieren.