Pharmaziestudium wird bald auch in Salzburg angeboten

Ab dem Wintersemester 2017/18 will nun auch die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) den beliebten Studiengang anbieten und sich damit als vierter Standort in Österreich positionieren, an dem Studierende ihren Abschluss in Pharmazie machen können.

Bisher war das nur in den drei Städten Wien, Innsbruck und Graz möglich. Nun aber kündigte die PMU an, ab dem WS 2017/18 50 Studienplätze im Jahr anzubieten. Die Einführung des neuen pharmazeutischen Studiengangs soll dazu beitragen, lange Wartezeiten auf Laborplätze und Praktika zu vermeiden sowie Platzmangel bei praktischen Übungen und anderen Unzulänglichkeiten entgegenzuwirken.

Der Studiengang in Salzburg soll dementsprechend so gestaltet werden, dass die Studierenden ihren Abschluss innerhalb von 10 Semestern und ohne Verzögerungen absolvieren können. Das müssen sich die Interessenten dann allerdings auch 7.200 Euro pro Semester kosten lassen.

Unterstützung zur Einrichtung des neuen Studiengangs leistet übrigens auch die Stadt Salzburg, welche die PMU finanziell beim Erwerb eines Grundstückes und der entsprechenden Räumlichkeiten unterstütz.

Wer sich für die Teilnahme an dem entsprechenden Pharmaziestudiengang in Salzburg interessiert, kann alle entsprechenden Informationen auf der Homepage der PMU finden.

Quelle: salzburg.orf.at

Empfiehl uns weiter: