Schließen
Sponsored

Advanced Nursing Practise

  • Abschluss Master
  • Dauer 4 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Zu den heutigen Herausforderungen der Gesundheitsversorgung zählen u.a. die Zunahme von chronischen Erkrankungen und Multimorbidität, der wachsende wirtschaftliche Druck für Krankenanstalten, Pflegedienste und Arztpraxen sowie die fortschreitende Digitalisiertung.

Im Studiengang Advanced Nursing Practise lernen die Studierenden, wie sie später eigenverantwortlich leitende Tätigkeiten übernehmen und dabei immer Effizienz und Qualität in der geleisteten Pflege im Blick haben. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Primärversorgung der Bevölkerung. Sie beschäftigen sich unter anderem mit Primärversorgungseinheiten, denn diese neuen Gesundheitszentren nehmen eine wichtige Rolle in der Gesundheitsförderung und Prävention – auch in hochtechnisierten Settings – ein.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Im Studium erweitern die Studierenden ihr bereits vorhandenes Wissen aus dem Vorstudium und aus ihrer pflegerischen Praxis. Neben der Vertiefung von operativen Abläufen steht auch die strategische Planung und Ausrichtung der Pflege im Vordergrund.

  • Advanced Nursing Practise im Praxisfeld
  • Führung und Motivation
  • Interaktion und Kommunikation
  • Public Health und Handlungsfelder für die Pflege
  • Rahmenbedingungen und Trends der Angewandten Forschung
  • Wissenschaft und Forschungsmethoden
  • Praxisentwicklung in der Pflege
  • Klinische Assessments für die Erweiterte Pflegepraxis
  • Verfassung und Präsentation von wissenschaftlichen Arbeiten
  • Klinische Behandlungspfade ausgewählter Gesundheitsprobleme
  • Digitalisierung in der Pflege
  • Vernetzung von Theorie/Wissenschaft und Praxis

Praxisorientierung ist an unserer Hochschule nicht nur ein Schlagwort: Im Studium lassen unsere Lehrenden Erfahrungen aus ihrer Berufspraxis einfließen. Problemstellungen werden anhand von Case Studies diskutiert und behandelt. Ein weiterer Vorteil: Die Studierenden können sich auf Grund ihrer beruflichen Erfahrungen untereinander austauschen.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

  • Nachweis über die Deutschkenntnisse: Mind. Level C1 lt. Europäischem Referenzrahmen für Sprachen
  • Facheinschlägiges Bachelor-Studium oder ein gleichwertiges Studium mit mindestens 6 Semestern und 180 ECTS an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

Wenn die Facheinschlägigkeit des Grundstudiums nicht eindeutig gegeben ist – wenn also zum Beispiel ein fachfremdes Studium im Vorfeld absolviert wurde –, werden die Qualifikationen nach Einlangen der vollständigen Bewerbungsunterlagen durch die zuständigen Stellen im Detail geprüft.

Um den Theorie-Praxis-Transfer bestmöglich zu erfüllen, benötigt es bereits berufliche Erfahrungen im gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankepflege (empfohlen werden mindestens 2 Jahre). Eine Tätigkeit als DGKP im Ausmaß von mindestens 20 Wochenstunden in diesem Bereich wäre ebenfalls vom Vorteil.

Kosten:

Studiengebühren fallen in Form des Studienbeitrags in Höhe von 363,36€ pro Semester an.

zurück zur Hochschule