Schließen
Sponsored

Pflege

  • Abschluss Pflegefachfrau/Pflegefachmann und Bachelor of Science (BSc)
  • Dauer 8 Semester
  • Art Vollzeit

Du siehst deine Zukunft im Pflegebereich, aber eine Berufsausbildung ist dir nicht genug? Du möchtest in die Berufspraxis eintauchen, aber gleichzeitig auch gerne das Student/innenleben auskosten? Warum entscheiden, wenn auch beides geht? Der Studiengang „Pflege“ vereint ein klassisches Hochschulstudium mit einer praktischen Ausbildung. So sammelst du akademische Fachkompetenzen und kannst diese gleich im Arbeitsalltag vor Ort in Anwendung bringen. Eine Kombi, die dich optimal auf die Herausforderungen in diesem hochrelevanten Tätigkeitsfeld vorbereitet. Und am Ende kannst du sogar mit gleich zwei Abschlüssen glänzen: deinem Hochschultitel „Bachelor of Science“ und dem Examen als Pflegefachfrau oder -mann.

 

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Studiengang zeichnet sich durch einen sehr hohen Praxisanteil aus, weshalb du einen großen Teil deiner Studienzeit vor Ort bei einer Pflegeeinrichtung verbringst. Falls du Schwierigkeiten bei der Wahl dieser Stätte hast, hilft dir die Hochschule gerne bei der Vermittlung, zum Beispiel an einen der vielen Praxispartner. In den Seminaren und Kursen, die du belegst, lernst du dann alle theoretischen Fachkenntnisse, die in deiner Arbeit eine Rolle spielen. Dabei stehen Module wie „Pflegediagnostik und Organisation“, „Systemische Kommunikation zur Gesundheit“, „Berufsidentität und -politik“, „Gesundheitskommunikation und -informationen“ oder „Versorgungsforschung und Neue Technologien“ auf deinem vielfältigen Stundenplan. Wenn du dich als bereits examinierte Pflegefachkraft bewirbst, legst du am Anfang deines Studiums einen Schwerpunkt, bei dem du dich entweder fachlich auf „Praxisanleitung“ oder „Stationsleitung“ festlegt und im Laufe der Semester Fächer zu deiner Wahl studierst. Diese Festlegung bietet auch schon eine Orientierung, in die du dich beruflich hinbewegen möchtest. Im achten Semester schließt du dann dein Studium mit dem Verfassen einer Bachelorthesis ab.

Mit Berufsausbildung und Hochschulstudium in der Tasche bist du ein/e hochqualifizierte Bewerber/in auf dem Arbeitsmarkt und kannst in den unterschiedlichsten Bereichen rund um das Thema „Pflege“ tätig werden. Dir stehen die Türen von Krankenhäusern, Pflegeheimen und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens offen. Auch die Übernahme von leitenden oder beratenden Aufgaben sind Perspektiven, die dir deine Abschlüsse bieten.

 

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Um dein Studium antreten zu können, benötigst du eine Hochschulzugangsberechtigung. Wenn du dich als bereits examinierte Pflegefachkraft bewirbst, verkürzt sich deine Studiendauer auf 6 Semester. Alternativ kannst du dich auch mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und dreijähriger Berufserfahrung bewerben. Nähere Details zu den Zugangsvoraussetzungen findest du auf der Webseite der Hochschule oder bei der dortigen Studienberatung.

Kosten:

Die Kosten des Studiums belaufen sich auf den Studentenwerksbeitrag von 62 Euro pro Semester.

 

zurück zur Hochschule