Health Information Management

Abschluss

Master

Dauer

5 Semester

Art

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Dein Universitätslehrlang im Überblick:

  • Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 30
  • Zulassungskriterien:

    • Für den 3-semestrigen Universitätslehrgang (akademische Expertin/akademischer Experte): die allgemeine Hochschulreife (oder Äquivalent) und eine mindestens dreijährige facheinschlägige Berufserfahrung oder eine facheinschlägige Berufsausbildung (z.B. Pflegeausbildung) oder abgeschlossene berufsbildende mittlere Schule (oder Äquivalent) und eine mindestens fünfjährige facheinschlägige Berufserfahrung.
    • Für den 5-semestrigen Universitätslehrgang (Master of Arts): Abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bakkalaureat-/Bachelorniveau bzw. Diplom­studium) einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungs­­­einrichtung in Medizin oder Pflegewissenschaft oder mit technischer, natur­wissenschaftlicher oder sozialwissenschaftlicher Ausrichtung oder einer fach­verwandten Zuordnung mit Gesundheitsbezug. Berufserfahrung wird empfohlen.
    • Absolventinnen und Absolventen facheinschlägiger Schulen (z.B. Fachschule für Medizinische Dokumentation) können nach Fesstellung der Gleichwertigkeit ebenfalls zugelassen werden, bitte wenden Sie sich an die Studiengangsleitung zur individuellen Beratung.

  • Standort: Hall in Tirol
  • Dauer: akademische Expertin/akademischer Experte: 3 Semester; Master of Arts: 5 Semester
  • ECTs-Punkte: akademische Expertin/akademischer Experte: 60; Master of Arts: 90
  • Sprache: Deutsch; im 3. und 4. Semester (nur im „Master of Arts“) finden Teile von Modulen ggf. auch auf Englisch statt.

Unsere Vision

Informationen. Prozesse. Systeme.

Verstehen. Gestalten. Optimieren.

Für die Gesundheitsversorgung von morgen.

Wozu Health Information Management?

Moderne Informationssysteme tragen wesentlich zu einer effizienten und hochwertigen Gesundheitsversorgung bei und unterstützen sowohl Patientenversorgung als auch klinische Forschung.

Bereits jetzt herrscht ein Mangel an Fachkräften, welche im Gesundheitswesen als Brückenbauer zwischen „Informatik“ und „Anwendung“ fungieren, also die Sprachen beider Welten sprechen und verstehen. Durch den demographischen Wandel und den rasanten medizinischen sowie technischen Fortschritt wird der Bedarf an Fachkräften in Zukunft noch weiter steigen.

Der Universitätslehrgang vermittelt berufsbegleitend fundierte Kompetenzen im Bereich des Informationsmanagements im Gesundheitswesen. Er wird von der Gesundheitsuniversität UMIT in Kooperation mit der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck angeboten.

Ihre Vorteile

  • Studiengang akkreditiert durch die AQ Austria
  • Studiengang in Kooperation mit der Universität Innsbruck
  • Lernen ausschließlich online-basiert, keine Präsenzzeiten an der Universität erforderlich – hohe zeitliche Flexibilität
  • Erlernte Kompetenzen können unmittelbar im beruflichen Umfeld eingesetzt werden – hohe Praxisorientierung
  • Innovatives und preisgekröntes didaktisches Konzept – kooperatives Online-Studium
  • Gemeinsam Kompetenzen entwickeln – Einbringen und Entwickeln der eigenen Kompetenzen in einer interdisziplinären Studiengruppe
  • Aufbau von langfristigen fachlichen und persönlichen Netzwerken

Infomaterial bestellen