Master Energietechnik in Burgenland: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Energietechnik

Bundesland

Burgenland

Master

Der Master als akademischer Grad ist ein weiterführendes Studium, das an öffentlichen und privaten Universitäten, Fachhochschulen und auch bei privaten Anbietern absolviert werden kann. Er löst die bisherigen Diplomstudien ab und ist forschungs- oder anwendungsorientiert ausgelegt.Der Arbeitsaufwand beträgt mindestens 120 ECTS, Die Regelstudienzeit ist meist 4 Semester lang und ein Master baut auf einem vorherigen Bachelor-Abschluss auf. Es ist also ein konsekutiver Studiengang.

Die Voraussetzungen für ein Master-Studium sind je nach Studiengang unterschiedlich, jedoch ist ein vorher abgeschlossenes Bachelor-Studium verpflichtend. Die häufigsten Bezeichnungen der Mastergrade sind „Master of Arts“ und „Master of Science“.

Weiterlesen...

Energietechnik

"Energietechnik" als Fachbereich für Studiengänge wird vor allem an technischen Hochschulen und Universitäten angeboten. Dabei werden eher selten Bachelor- und meist Masterstudien angeboten. Studiert werden kann in Vollzeit, berufsbegleitend oder in einem Fernstudium.

Ein Studium im Bereich „Energietechnik“ beinhaltet vor allem Grundlagen und Vertiefungen in den Fächern Elektronik, Energieumwandlung, Antriebstechnik, Energieübertragung und Energiewirtschaft. Zusätzlich zu diesen Inhalten werden vor allem auch Mathematik, wissenschaftliche Methodik und je nach Studiengang auch Programmierfähikeiten aufgebaut oder verlangt.

Nach einem erfolgreichen Studium können die Absolventen der Energietechnik besonders in der Industrie und in der Bau- und Verkehrsbranche arbeiten, wie z.B. im Gebäudeservice, im Energiemanagement oder in der Maschinen- und Antriebsbranche. Konkrete Berufsbezeichnungen sind dabei Elektroniker, Industrieelektriker oder Elektroanlagenmonteur.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Burgenland

Das an Ungarn, die Slowakei und Slowenen angrenzende Burgenland ist das östlichste Bundesland Österreichs und zugleich das Bundesland mit den wenigsten Einwohnern. Von den etwa 290.000 Einwohnern leben rund 15.000 Menschen in der Hauptstadt Eisenstadt. Dementsprechend sind auch die Universitäten und Fachhochschulen des Burgendlandes recht klein und das Angebot an Studiengängen im Vergleich zu anderen Bundesländern geringer. Dafür legen die Hochschulen großen Wert auf eine umfassende persönliche Betreuung der Studierenden.

Der Studienort Burgenland ist vor allem für diejenigen ansprechend, die ein Studium fernab vom typischen Großstadtleben genießen möchten. Trotz dass das Burgenland keine bekannte Tourismusregion ist, bietet es zahlreiche Freizeitangebote und Entspannungsmöglichkeiten. Neben Freizeitaktivitäten wie Radfahren, Reiten, Wandern, Golfen und Wassersportarten wie Segeln, Surfen, Kanu fahren und Kitesurfen können Burgen und Schlösser besucht und erkundet werden. Das meistbesuchte Museum ist das Barockschloss Esterhazy, eine einstige Fürstenresidenz und Wahrzeichen der Hauptstadt Eisenstadt. Sehenswert ist auch der Nationalpark Neusiedler See/Seewinkel, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt und der größte österreichische See ist. Auch Weinliebhaber kommen im Burgenland, das als Weinbaugebiet bekannt ist, auf ihre Kosten.

Alle Hochschulen in Burgenland

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de