Schließen
Sponsored

Zertifikat Gesundheitswissenschaften in Basel: Hochschulen & Studiengänge

Zertifikat Gesundheitswissenschaften in Basel - Dein Studienführer

Du willst deinen Gesundheitswissenschaften Zertifikat in Basel absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Basel, an denen du den Gesundheitswissenschaften Zertifikat absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Gesundheitswissenschaften Zertifikat in Basel findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.


Gesundheitswissenschaften

Das Gesundheitswesen ist ein breites Feld, in dem dringend Arbeitskräfte benötigt werden. Ein Studium in Gesundheitswissenschaften vermittelt dir einen Überblick über die vielen Aufgaben und Probleme des österreichischen Gesundheitssystems und ermöglicht dir, dieses aktiv mitzugestalten.

Das lernst du im Gesundheitswissenschaften Studium

Gesundheitswissenschaften werden meist mit Bereichen aus dem Management oder der Betriebswirtschaftslehre verknüpft. Du lernst also sowohl wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, sowie Grundlagenwissen aus der Medizin. Dieses Wissen wird mit Fächern aus Gesundheits- Versorgungs— und Qualitätsmanagement ergänzt.Die im Studium erworbenen Kompetenzen, ermöglichen dir einen Überblick über all die Einrichtungen, Ärzte, Fachpersonal, Krankenkassen und vielem mehr zu behalten.

Der Bachelorstudiengang in Gesundheitswissenschaften ist meist auf sechs Semester angelegt und kann an einer Fernhochschule selbstständig eingeteilt werden.

Das erwartet dich nach dem Studium

Absolventen eines Studiengangs im Bereich Gesundheitswissenschaften können später Sozialeinrichtungen leiten, dabei helfen neue Medikamente auf den Markt zu bringen und viele administrative Aufgaben übernehmen. Wenn dein Studium auch eine betriebswirtschaftliche, oder eine Management - Komponente enthält, kannst du später auch in einen anderen Bereich wie dem Gesundheitswesen arbeiten, die Berufsperspektiven sind dort allerdings sehr gut.

Was dich noch alles erwartet, erfährst du in unserem ausführlichen Artikel zum Gesundheitswissenschaften Studium. Durchsuche außerdem unsere Datenbank nach passenden Hochschulen, die dein Traumstudium anbieten!


Zertifikat Gesundheitswissenschaften in Basel

Zertifikat Gesundheitswissenschaften in Basel

Studieren in Basel

Basel ist drittgrößte Stadt der Schweiz und europaweit als bedeutende Universitätsstadt mit breitem Bildungsangebot bekannt. Etwa 175.000 Einwohner leben in der Stadt im Dreiländereck Schweiz-Frankreich-Deutschland. Angesichts der Lage und des Umstandes dass Basel ein attraktiver Studienort ist, ist es nicht verwunderlich, dass trotz des kostenpflichtigen Studiums in der Schweiz viele Studenten aus dem umliegenden Ausland in die Stadt kommen.

Für die Studierenden gibt es zahlreiche Möglichkeiten in ihrer Freizeit eine Auszeit von den Vorlesungen und Seminare an den Hochschulen und Universitäten zu nehmen. Zentraler Anlaufpunkt für Studenten, die das Nachtleben genießen wollen, ist der Barfüsserplatz, auch Barfi genannt, der in alle Richtungen Kneipen und Clubs zu bieten hat. Basel hat außerdem ein umfangreiches Kulturprogramm und wird deshalb nicht ohne Grund als „Kulturhauptstadt der Schweiz“ bezeichnet. Mit fast 40 Museen hat Basel eine hohe Museumsdichte und beherbergt nicht nur das größte Kunstmuseum der Schweiz sondern auch das größte Theater der deutschsprachigen Theaterlandschaft. Hinzu kommen viele kleine kulturelle Einrichtungen, die von Studenten betrieben werden. Bei den Studierenden sind vor allem im Sommer das Rheinufer mit der Rheinpromenade und die Parkanlagen beliebt.

Alle Hochschulen in Studieren in Basel