Fernstudium bei onlineplus

Berufsbegleitendes Studium – Wie finde ich das passende Studium / Fernstudium?

Fernstudium oder Abendstudium?Ein berufsbegleitendes Studium fordert einen Einsatz von etwa 20 Stunden pro Woche. In dieser Zeit finden entweder Präsenzveranstaltungen statt oder du erarbeitest den Lehrstoff im Selbststudium zuhause.

Bevor du dich auf die Suche nach dem richtigen Studiengang bzw. Studium machst, solltest du gut überlegen, ob dieser Zeitaufwand neben dem Beruf mit deinen Vorstellungen vom und deiner Bereitschaft zum Studieren übereinstimmt. Des Weiteren musst du klären, ob dein privates Umfeld und dein Arbeitgeber bereit sind, dein Vorhaben zu unterstützen.

Ein ebenfalls nicht unerheblicher Punkt ist deine Wohnsituation. Wohnst du nah genug zu einer Bildungseinrichtung, um den Weg zu den Präsenzveranstaltungen ohne Schwierigkeiten und hohen Zeitaufwand bewältigen zu können? Kommt für dich eher ein Abendstudium oder ein Fernstudium infrage?

Zudem hängt die Wahl des richtigen berufsbegleitenden Studiums stark von deinen persönlichen Anforderungen, Wünschen und Zielen ab.

Hier noch einmal ein Überblick über alle zu klärenden Punkte vor der Suche nach dem richtigen Studium:

  • Berufliche Situation: Unterstützt mich mein Arbeitgeber?
  • familiäre Situation: Unterstützt meine Familie/mein/e Partner/in mich?
  • Aktuelle Wohnsituation: Wo liegt die nächste Hochschule mit passendem Studienangebot?
  • Private Situation: Wie viel Zeit bin ich bereit für das Studium zu investieren?
  • Welche Ziele erhoffe ich durch das berufsbegleitende Studium zu erreichen?
  • Möchte ich ein Abendstudium oder ein Fernstudium absolvieren

Berufsbegleitendes Studium an Fachhochschulen

FH FernstudiumDas berufsbegleitende Studium an Fachhochschulen punktet durch seinen hohen Praxisbezug. Dies ist für diejenigen Studenten, die sich mit rein theoretischen und abstrakten Inhalten schwer tun, von Vorteil. Natürlich überwiegt auch bei einem Studium an einer Fachhochschule der Anteil theoretischer Inhalte. Das berufsbegleitende Studium an einer Fachhochschule ist stark strukturiert. Das erleichtert die persönliche Organisation und Planbarkeit des Studiums.

Veranstaltungen finden meist an den Abenden oder in Blockveranstaltungen am Wochenende statt.

Einige FHs verlangen pro Semester einen Studienbeitrag von 363 Euro. An privaten Fachhochschulen kann der Studienbeitrag deutlich höher ausfallen.

Berufsbegleitendes Studium an Universitäten

Uni FernstudiumOffiziell gibt es, bis auf wenige Ausnahmen, an Universitäten keine berufsbegleitenden Studiengänge. Da aber viele Lehrveranstaltungen am Abend stattfinden oder in Blockveranstaltungen am Wochenende, ist es auch Berufstätigen möglich, ein Studium an einer Uni aufzunehmen.

Anders als an Fachhochschulen legen Universitäten ihren Schwerpunkt auf die theoretische, wissenschaftliche Ausbildung ihrer Studenten. Dafür ist ein Studium hier flexibler und der Stundenplan kann eigenständig erstellt werden.

Auch Universitäten können einen Semesterbeitrag von 363 Euro erheben. In einigen Fällen können Berufstätige einen Antrag auf Erlass der Studiengebühren stellen.

Berufsbegleitendes Studium an einer postgradualen Bildungseinrichtung

Postgraduale Studien wenden sich hauptsächlich an Interessenten, die bereits über einige Jahre Berufserfahrung verfügen. Sie schließen mit dem Master, MBA oder einem akademischen Expertentitel ab. Hauptsächlich zählen zu den postgradualen Studien MBA-Programme und Universitätslehrgänge.

Auch hier finden die Veranstaltungen entweder abends oder in Blockveranstaltungen statt. Bei einigen MBA-Programmen kann zusätzlich eine verpflichtende Praxisphase im Ausland hinzukommen.

Die Preise für ein postgraduales Studium variieren stark und hängen vom Anbieter ab. Grundsätzlich ist aber mit weitaus höheren Kosten zu rechnen als für ein berufsbegleitendes Studium an der Fachhochschule oder Universität.

Das berufsbegleitende Studium als Fernstudium

Das Fernstudium ist eine zeitlich und örtlich unabhängige und flexible Variante des berufsbegleitenden Studiums. Du kannst bei dieser Form des Studiums selbst entscheiden, in welchem Tempo du lernst und wie oft du bestimmte Vorlesungen wiederholst.

Präsenzphasen sind während eines Fernstudiums meist nur für Prüfungen, z.B. Klausuren, vorgesehen. In diesem Fall sind die Präsenztermine verpflichtend. Ähnlich wie bei den postgradualen Studiengängen variieren die Preise für ein Fernstudium und hängen vom jeweiligen Anbieter ab.

Akkreditierung von berufsbegleitenden Studiengängen

AkkreditierungDie Akkreditierung eines Studiengangs oder einer Hochschule ist das Gütesiegel dieser Ausbildungsmöglichkeit. Diese solltest du unbedingt mit in deine Wahl des richtigen berufsbegleitenden Studiums einbeziehen.

Bei einer Akkreditierung wird die Qualität der Studienangebote von unabhängigen, universitätsexternen Gremien nach bestimmten Kriterien geprüft. Erfüllt eine Hochschule die geforderten Kriterien, ist sie akkreditiert und wird mit einem bestimmten Gütesiegel ausgezeichnet. Da Weiterbildungsangebote an staatlichen Universitäten nicht akkreditierungspflichtig sind, kann jede Universität sich freiwillig für eine Akkreditierung melden. Die Akkreditierung gibt dir Aufschluss darüber, ob Studiengänge anerkannt sind oder nicht.