Die Wahl des richtigen Studiums – 5 Tipps zur Herangehensweise an die Studienwahl

5 Tipps zur StudienwahlWeißt du ungefähr, was du studieren möchtest bzw. hast die Qual, dich zwischen verschiedenen Wahlmöglichkeiten zu entscheiden? Bei über 1.000 Studien an den dutzenden Unis, FHs und Pädagogischen Hochschulen ist es auch nicht verwunderlich, dass man nicht sofort weiß, wo man studieren möchte. Aber zum Glück gibt es ja zahlreiche Möglichkeiten, sich zu informieren und dann eine gut durchdachte Entscheidung treffen zu können.

Wichtig bei der Studienwahl: Zeit lassen

Was man studieren möchte, kann man nicht an einem Tag entscheiden. Auch wenn man denkt, man weiß schon genau, welchen Studiengang man in welcher Stadt studieren möchte, schadet es nichts, sich auch über Alternativen zu informieren. Das Wichtigste dabei ist, sich Zeit zu lassen und zu vergleichen. Was sind die Vorteile von Hochschule A, Studium A oder Stadt A gegenüber Hochschule, Studium und Stadt B und C? So findest du heraus, was das richtige Studium für dich ist und wo du studieren solltest:

Infoquelle 1: Das Internet

StudienwahlIm World Wide Web findest du zunächst mal alle Informationen, die du für die Eingrenzung deiner Studienwahl brauchst. An welchen Unis kann man welchen Studiengang mit welchem Abschluss studieren? Werden Studiengebühren verlangt? Was enthält der Studienplan für Inhalte? Vor allem die privaten Universitäten bieten die Möglichkeit, Infobroschüren zu bestellen und sich dann die Infos nicht nur am Bildschirm anzuschauen.

Zudem kannst du in Communities wie Facebook, Xing oder ähnlichen Seiten nach Studierenden der jeweiligen für dich in Frage kommenden Hochschule suchen und ihnen eine Nachricht schicken, in der du deine Fragen zum Studium stellst. Meistens sind die Leute hilfsbereit und geben dir gerne Auskunft. Auch unser Forum hilft dir bestimmt weiter.

Infoquelle 2: Die Hochschulen

Tag der offenen Tür UniJede Uni, FH und PH hat eigene Studienberater, die bei der Studienwahl weiterhelfen. Es ist allerdings von Hochschule zu Hochschule verschieden, wie gut man die Studienberater erreichen und ob man Termine für individuelle Beratungen vereinbaren kann.

Meistens gibt es aber mindestens einmal im Jahr einen Tag der offenen Tür und dazu noch verschiedene Infoabende, die entweder zentral von der Hochschule oder von dem jeweiligen Fachbereich durchgeführt werden. Diese Termine solltest du dir frühzeitig aufschreiben und auch unbedingt wahrnehmen. Denn man kann sich ansonsten keinen so guten Eindruck verschaffen, als wenn man persönlich die Hochschule besucht. Dafür lohnt es sich auch, mehr als 20 Kilometer zu fahren.

Infoquelle 3: Studien- und Berufsmessen

Maturamesse Best3Es gibt mittlerweile quer über Österreich verteilt einige Maturanten-, Studien- und Berufsmessen, auf denen du dich ausführlich informieren kannst. Hier sind viele Arbeitgeber und Hochschulen an einem Ort versammelt und du kannst von Messestand zu Messestand gehen und dich beraten lassen.

Infoquelle 4: Familie, Verwandte und Freunde

Wenn es darum geht, sich zu informieren, was in Studien gelehrt wird oder was ganz konkret in den verschiedenen Berufen später Tagesgeschäft ist, dann hilft es oftmals, sich bei der eigenen Familie, seinen Verwandten oder auch Freunden umzuhören. Haben deine Schulfreunde Geschwister, die studieren bzw. schon studiert haben? Solche Kontakte solltest du nutzen.

Infoquelle 5: Der Arbeitsmarktservice

Arbeitsmarktservice BIZDer Arbeitsmarktservice bietet in ganz Österreich in 60 Berufsinformationszentren (BIZ) Beratungen rund um Studium, Berufe und Ausbildungen an. Wer sich über Berufsoptionen informieren will, ist hier auch nicht verkehrt.

Checklisten helfen, den Überblick zu behalten

Bei der Studienwahl kann es vorkommen, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Um trotzdem den Überblick zu behalten, sollte man sich von Vornherein eine Checkliste anlegen, zum Beispiel in einer digitalen Excel-Datei, in der man einträgt, welche Studiengänge an welchen Hochschulen in Frage kommen. In diese Liste trägt man die Vor- und Nachteile der Studien ein und kann so zum Schluss ein Fazit ziehen.

Viel Erfolg bei deiner Studienwahl!