Privatuniversitäten in Österreich

Zu den vier Hochschulformen gehört auch die Privatuniversität. Schließen sich die Begriffe „Privat“ und „Universität“ nicht aus? Wir haben die Antwort und erklären, was eine Privatuniversität ist und helfen bei der Suche nach einer Privatuni.

Privatuniversitäten haben eine junge Geschichte

Die Privatuniversitäten sind der kleinste und auch jüngste Teil des österreichischen Hochschulsystems. Kurz vor der Jahrtausendwende, im Jahr 1999, wurde ein Bundesgesetz beschlossen, das es quasi jedermann ermöglicht, eine Universität zu gründen.

Um die Qualität und die Akkreditierung von Studiengängen sicherzustellen, muss jede Bildungseinrichtung, die sich Privatuniversität nennen und somit akademische Bachelor und Master Studienabschlüsse vergeben will, sich der Prüfung der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ) unterziehen. Diese Prüfung stellt hohe Ansprüche, wie die Quote von nur 15 Prozent aller Projektbewerber zeigt, die die Zulassung erhalten haben. Die Zulassung wird in regelmäßigen Abständen weiter überprüft, um einen hohen Qualitätsstandart zu garantieren.

"Die österreichischen Privatuniversitäten ermöglichen ihren Studierenden eine persönliche und individuelle Betreuung auf höchstem Niveau. Die permanente und kontinuierliche interne und externe Evaluierung von Lehre, Forschung und Erschließung der Künste ermöglicht eine bestmögliche Weiterentwicklung.

Privatuniversitäten bilden auf der Grundlage eines breiten Bildungshorizonts markt- und bedarfsorientiert und in zukunftsweisenden Fachbereichen aus. Das gewährt den AbsolventInnen beste Chancen am Arbeitsmarkt."

Bestandteile des Leitbilds der österreichischen Privatuniversitäten.

Wir versammeln in unserer großen Hochschul-Datenbank alle Einrichtungen, an denen du studieren kannst, darunter sind natürlich auch alle Privatuniversitäten Österreichs. 

Privatuniversität finden

Unterschiede zu öffentlichen Unis

Privatuniversitäten unterscheiden sich grundsätzlich von öffentlichen Universitäten. So ist keine Finanzierung durch den Bund möglich. Ländern oder Gemeinden steht dies jedoch frei.

Auch darf jede Privatuniversität die Zugangsbestimmungen und die Höhe der verlangten Studiengebühr selbst festlegen. Öffentliche Studienförderungen für Studenten sind beim Erfüllen der Kriterien jedoch auch möglich.

Mittlerweile decken die Privatuniversitäten ein breites Bildungsspektrum ab. Wer sich für ein Studium an einer dieser privaten Einrichtungen interessiert, sollte sich frühzeitig über Förderungsmöglichkeiten und Zugangsbestimmungen informieren, da sich die Zulassungsbedingungen von denen der öffentlichen Universitäten unterscheiden.

zurück zur Übersicht der Hochschulformen

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de