Studium-Tipps: Hochschule kennenlernen

Mit der Zeit wirst du dich immer besser auf dem Unigelände auskennen. Aber am Anfang ist natürlich noch alles neu und unübersichtlich. Vor allem bei großen Unis lohnt es sich sich schon vor Studienbeginn mal grob zu orientieren.

Die Schule war meist ein überschaubarer Ort, an dem man sich schnell zurechtgefunden hat. Die Universitäten und Fachhochschulen sind dagegen viel größer, bestehen aus vielen verschiedenen Gebäuden und jede Lehrveranstaltung findet  in einem anderen Vorlesungssaal oder Seminarraum statt. Da fühlt man sich schnell überfordert. Deswegen empfiehlt es sich, schon ein paar Tage vor Studienbeginn die Hochschule genauer anzusehen. Denn manche Hochschulen sind nicht als ein zentraler Campus aufgebaut, sondern verteilen ihre einzelnen Abteilungen in der ganzen Stadt. Da kann es schon mal sein, dass man zwischen zwei Vorlesungen ein paar Kilometer Strecke machen muss!

Die wichtigen Punkte kennen

Auf den Webseiten der Hochschulen gibt es meistens einen Campusplan als Download. Natürlich brauchst du nicht den gesamten Campusplan auswendig zu lernen. Damit du dich aber auf der Suche nach Vorlesungsräumen und Verwaltungsstellen halbwegs zurechtfinden kannst, solltest du wichtige Punkte kennen. Dazu gehört:

  • Wo ist die gesamte Administration meines Studiengangs?
  • Wo sind die Vorlesungsräume?
  • Wo ist die Mensa?
  • Wie komme ich mit Fahrrad, zu Fuß, Bus oder Bahn von Punkt A zu Punkt B?

Vor dem Studienbeginn weißt du normalerweise ja schon, welche Lehrveranstaltungen in den kommenden Tagen anstehen. Dann kannst du also am Tag vorher immer planen, wo du wann sein musst. Bedenke aber auch den schon chronischen Platzmangel, der vor allem an den Universitäten herrscht. Wer zu einer Vorlesung erst zwei Minuten vor Beginn kommt, läuft Gefahr, keinen Sitzplatz mehr zu bekommen und auf den Stufen sitzen zu müssen.

Orientierungswoche nutzen

In unserem Artikel Leute kennenlernen und Kontakte knüpfen haben wir zudem auch die Orientierungswoche zu Beginn des Studiums beschrieben. Hier wirst du von Mitarbeitern der Hochschule oder anderen Studierenden quasi „an die Hand genommen“ und lernst die verschiedenen Räumlichkeiten kennen. Diese Angebote solltest du unbedingt nutzen, damit dem erfolgreichen Studium und den Gängen direkt in die Vorlesungen nichts im Weg steht.

zurück zur Übersicht "Tipps für Erstsemester"

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de