Die Wohnungssuche für eine Unterkunft im Studium

Du hast dich gegen ein Studentenwohnheim entschieden bzw. willst die Option einer eigenen Wohnung oder eines WG-Zimmers checken? Wir helfen dir mit Tipps und Infos bei der Wohnungs- und WG-Suche!

Wo finde ich die geeignete Wohnung?

Der einfachste Weg Inserate für freie Wohnungen und WG-Zimmer zu finden, ist die Suche im Internet. Es gibt zahlreiche Online-Wohnbörsen, wie zum Beispiel

Der große Vorteil von Online-Suchen: Du kannst täglich nach neuen Inseraten schauen und häufig sogar Benachrichtigungsmails abonnieren, die dich sofort informieren, sobald eine Wohnung nach deinen Wünschen eingetroffen ist. 

Natürlich kannst du auch Inserate in Zeitungen suchen. Allerdings ist die Auswahl hier gering geworden, weil heute einfach mehr online gesucht wird. 

Eine gute Alternative oder Ergänzung zur Onlinerecherche ist das "Schwarze Brett" an deiner Uni/FH. Viele Studierenden heften hier ihre Aushänge für die Suche nach neuen Mitbewohnern einfach an die Pinnwand. Der Nachteil: Hier kannst du nur hin, wenn du in der Nähe wohnst. 

Makler als Hilfe bei der Suche nach der Studentenwohnung

Eine mit Sicherheit praktische, allerdings auch kostenintensive Möglichkeit der Wohnungssuche ist es, die Hilfe eines Maklers in Anspruch zu nehmen.

In einem Gespräch kannst du mit diesem besprechen, was für eine Wohnung du suchst. Alle wichtigen Kriterien werden festgehalten und der Makler übernimmt das Suchen. Sobald er eine Wohnung gefunden hat, die deinen Vorgaben entspricht oder zumindest sehr nahe kommt, vereinbart ihr einen Besichtigungstermin, bei dem du entscheidest, ob der Makler die passende Wohnung für dich gefunden hat.

Kosten für den Makler

Natürlich arbeitet ein Makler nicht kostenlos. Er verlangt für seine Arbeit eine Provision, die wie folgt berechnet wird. "BMM" steht für Brutto-Monatsmieten, also die monatlichen Gesamtkosten der Wohnung, inkl. Nebenkosten.

Vermittlung von Haupt- und Untermietverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser
(Immobilienmakler ist nicht gleichzeitig Verwalter des Gebäudes)

VertragsdauerHöhe der Provision
unbefristet oder > 3 Jahre2 BMM
befristet < 3 Jahre1 BMM + ½ BMM bei Verlängerung

Vermittlung von Haupt- und Untermietverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser
(Immobilienmakler ist gleichzeitig Verwalter des Gebäudes)

VertragsdauerHöhe der Provision
unbefristet oder > 3 Jahre1 BMM
befristet < 3 Jahre½ BMM + ½ BMM bei Verlängerung
befristet < 2 Jahre½ BMM + ½ BMM bei Verlängerung

Bevor du dich also für die Dienste eines Maklers oder einer Maklerin entscheidest, solltest du genau überlegen, ob du diesen Mehraufwand aufbringen kannst.

Checkliste für die Wohnungssuche – Das solltest du beachten

Direkt zu Beginn deiner Recherche nach der ersten eigenen Wohnung solltest du dir Gedanken über folgende Punkte machen:

Was darf die Wohnung kosten?

Wie viel Geld hast du im Monat zur Verfügung und wie hoch dürfen die Gesamtkosten für die Wohnung sein? Bedenke dabei, dass zu der Warmmiete noch weitere Kosten hinzukommen, zum Beispiel für Telefon, Internet und Strom. 

Wie viel Platz brauche ich?

Gibst du dich mit wenig zufrieden oder sollte dein neues Domizil eine Mindestgröße haben? Im Durchschnitt sollten 30 m² für eine Person ausreichen. Bei einer WG zählen hierzu auch die Gemeinschaftsräume und nicht nur das eigene Zimmer (siehe Kosten für eine WG). Klar ist: Mit der Größe steigen auch die Kosten. 

Wo will ich wohnen?

Vor allem, wenn man in eine fremde Stadt zieht, sollte man sich vor der Wohnungssuche informieren, wo die wichtigsten Punkte liegen. Wo ist die Uni/FH und wo sind die Nebengebäude, die ich während des Studiums regelmäßig besuchen werde? Wo ist die Innenstadt? Wo ist das Studenten- und Ausgehviertel? In welchen Stadtteilen sollte man besser nicht wohnen, wenn man abends auch mal alleine nach Hause gehen will? Denn Stadt ist nicht gleich Stadt. Wer nicht auch auf das Stadtviertel, sondern nur auf den Preis achtet, landet schnell in einem der äußersten Wohnbezirke.

Wie ist die Umgebung der potenziellen Wohnung?

Hast du eine Unterkunft gefunden, die auf den ersten Blick in Frage kommen würde, solltest du recherchieren, wo die nächste Haltestelle für Bus und Straßenbahn ist und ob man auf dem Weg zur Hochschule oft umsteigen muss. Am besten wäre es natürlich, wenn deine Studentenbude in der Nähe einer Bus- oder Bahnlinie liegt und du auf dem Weg zur Hochschule nicht oder nur selten umsteigen musst.

Außerdem solltest du zum Beispiel schauen, ob es Einkaufsmöglichkeiten für den studentischen Geldbeutel in der Nähe gibt. Und vielleicht auch das ein oder andere Café und Restaurant, um sich abends mit Freunden zu treffen.

Gibt es Besonderheiten bei der Wohnung?

Achte auf den Beschreibungstext. Musst du vielleicht in regelmäßigen Abständen den Hausflur putzen? Oder vielleicht eine Garage mieten, obwohl du gar kein Auto hast? Sind Haustiere erlaubt? Wie wird in der Wohnung geheizt? Eine Elektro-Fußbodenheizung klingt erstmal super, kann sich nach dem Winter aber als Schuldenfalle herausstellen. Wird die Wohnung von einem Makler vermittelt, der Provision kassiert?

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de