Kosten und Finanzierung des Auslandsstudiums

Ein Studium im Ausland gibt es nicht umsonst. Aber es übersteigt auch nicht zwingend die Kosten, die ein inländisches Studium kosten würde, in extremer Höhe – zumindest nicht bei den Lebenshaltungskosten. Grundsätzlich kannst du hier mit ungefähr gleichen Kosten rechnen.

Natürlich sind deine monatlichen Kosten immer auch abhängig vom Lebensstandard in deinem Zielland. So wirst du bei einem Studium in Bosnien niedrigere Kosten haben als bei einem Studium in den USA. Allerdings sind die Studiengebühren im Ausland meist um ein Vielfaches höher als in Österreich. In Großbritannien können schnell Studiengebühren von mehreren 10.000 Euro auf dich zukommen.

In deine Kalkulation sollten neben den Semestergebühren, Miete, Nahrungsmittel, Fahrtkosten, Kleidung, Lehrmaterial, Kommunikation (Mobiltelefon, Internet etc.) noch zusätzlich Krankenversicherung, Arztkosten und Medikamente sowie Kosten für Freizeitgestaltung einfließen. Zusätzlich musst du Gebühren für Hin- und Rückflug einkalkulieren und Kosten für eventuelle Anschaffungen oder Impfungen, die vor Reiseantritt zwingend notwendig sind.

Wege der Studienfinanzierung für ein Auslandsstudium

Nachfolgend haben wir die Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten zusammengestellt, die dir zur Verfügung stehen:

Stipendium

Bevor du ein Studium im Ausland beginnst, ist es ratsam, die Datenbanken nach Stipendien und Förderungen zu durchforsten. Allerdings gelten die meisten Stipendien nur für einen begrenzten Zeitraum, zum Beispiel ein Auslandssemester, oder für den Fall, dass du deine Bachelor– oder Masterarbeit im Ausland schreibst. Ein Blick lohnt sich trotzdem:

Generelle Infos zu Stipendien in Österreich haben wir hier für dich zusammengefasst.

Familienbeihilfe

Beziehst du Familienbeihilfe, dann kannst du diese auch im Fall eines Auslandsstudiums weiter beziehen. Voraussetzung ist wie auch bei einem inländischen Studium, dass du dein Studium zielstrebig und gewissenhaft absolvierst. Was dies im Einzelnen bedeutet, ist nicht genau festgelegt. Im Zweifelsfall wird dies von deinem Heimatfinanzamt geprüft. Hier gibt es weitere Infos zur Familienbeihilfe:

Familienbeihilfe

Studienbeihilfe

Bei einem kompletten Studium im Ausland besteht kein Anspruch auf Studienbeihilfe, da die Grundvoraussetzungen nicht erfüllt werden. Hierzu zählt unter anderem, dass du Student an einer inländischen Hochschule sein musst.

Mobilitätsstipendium

Das Mobilitätsstipendium gilt für ein Studium an allen anerkannten Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen im EWR-Raum und der Schweiz. Voraussetzungen für ein Mobilitätsstipendium sind:

  • Mindestens fünf Jahre Aufenthalt in Österreich vor Aufnahme des Auslandsstudiums.
  • Hochschulreife wurde in Österreich erworben.
  • Das Studium ist ein Bachelor-, Master- oder Diplomstudium.
  • Es darf gleichzeitig keine weitere Förderung nach dem Studienförderungsgesetz bestehen (z.B. Studienbeihilfe).
  • Es darf gleichzeitig kein Studium in Österreich betrieben werden.
  • Es darf noch kein Studienabschluss vorliegen.
  • Es muss soziale Förderungswürdigkeit bestehen.
  • Studium muss vor Vollendung des 30. Lebensjahrs aufgenommen werden

Weitere Infos findest du bei www.Stipendium.at.

Arbeiten im Ausland

Hast du dich für ein Studium im europäischen Ausland entschieden, ist das Arbeiten in der Regel kein Problem, da alle EU-Bürger per Gesetz gleich behandelt werden müssen. Das heißt, du kannst dir ohne Aufenthaltsgenehmigung und ohne Arbeitserlaubnis einen Job suchen.

Schwieriger wird es außerhalb Europas. In den USA dürfen ausländische Studenten im ersten Studienjahr keinen Nebenjob annehmen. Danach benötigt man eine Genehmigung der Immigrationsbehörde (USCIS) und der Job muss einen Bezug zum Studium haben oder auf dem Campus sein. In Australien darf man mit dem Studentenvisum bis zu 20 Stunden in der Woche arbeiten und in Kanada muss ein separates Arbeitsvisum beantragt werden.

Generell ist anzuraten, sich vor Antritt des Studiums über die Arbeitsmöglichkeiten im jeweiligen Land zu informieren – auch, wenn der Studienort in Europa liegt. Das beugt Problemen vor und du weißt, was auf dich zukommt und welche Anträge du eventuell noch vorab stellen musst.

Förderung aus dem Ausland

Einige Länder vergeben auch Stipendien und Studienkredite an ausländische Studenten. In einigen EU-Ländern werden beispielsweise alle EU-Bürger gleich behandelt – auch bei Stipendien und Krediten. Hier lohnt es sich, die jeweilige Regierung vor Antritt der Reise direkt anzuschreiben. Nachfolgend sind einige Ansprechstellen aufgelistet, die auch ausländische Studenten in ihrem Auslandsstudium fördern:

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 4)

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de