Schließen
Sponsored

Studium abbrechen – Was du zum Studienabbruch wissen solltest

Ein Studienabbruch ist nur in den seltensten Fällen zu empfehlen. Wir von studieren.at haben Studierende zu diesem Thema befragt. In diesem Artikel lassen wir sowohl Leute zu Wort kommen, die ihr Studium abgebrochen haben, als auch solche, die es nicht getan haben. Und wir informieren dich, was du bei einem endgültigen Studienabbruch beachten solltest.

Gründe für den Studienabbruch

Es gibt viele Gründe, weshalb Studierende über einen Studienabbruch nachdenken. Dazu gehören zum Beispiel:

Prozente der Abbruchgründe

Überforderung mit dem Lernstoff, andere Erwartungen, persönliche Umstände, eine Verlagerung der Interessen... Das sind alles berechtigte Gründe für einen Studienabbruch und heutzutage ist es kein Weltuntergang mehr, sein Studium abzubrechen. Das machen jedes Jahr ca. 21 % aller Studierenden.

Bei welchem Studiengang halten die wenigsten Studenten bis zum Ende durch und brechen vorzeitig ab?

In der folgenden Statistik kannst du zusätzlich zum Abbruchgrund erfahren, aus welcher Fächergruppe die Studierenden stammen:

Statistik Studienabbruch von Studenten

Um ein Studium abzubrechen, liegen häufig mehrere Gründe vor, wie du auch der Statistik entnehmen kannst. Ein triftiger Grund ist die Überforderung im Studium. Tatsächlich gelten einige Studien als besonders anspruchsvoll. So manch ein Studieninteressent mag sich wohl fragen, welches das schwerste Studium in Österreich ist? Die Antwort ist recht individuell, doch gehen wir nach dem Grund der Überforderung (siehe Statistik), dann belegt Medizin deutlich den ersten Platz, gefolgt von Jus, Technikstudien und Pädagogik.

In vielen Situationen gibt es Möglichkeiten, etwas an der Lage zu ändern und das Studium doch erfolgreich zu Ende zu bringen. Wir haben uns mit ehemaligen Studierenden getroffen und sie zu ihrer Entscheidung, das Studium abzubrechen, befragt. Und wir haben Studierende getroffen, die eine Krise überwunden und ihr Studium nicht aufgegeben haben. 

Die Entscheidung ist sicherlich nicht leicht, aber schwierige Entscheidungen gibt es mehrere im Leben. Und man muss sie treffen und nicht weiter hinauszögern. Lass dich von den entsprechenden Anlaufstellen beraten, sprich mit Eltern und Freunden und dann triff eine Entscheidung.

Abbrechen oder nicht? 
Pros und Contras

War dieser Text hilfreich für dich?

3,80/5 (Abstimmungen: 35)