Der Master-Abschluss

Der Master ist der zweite akademische Abschluss, den man in einem Studium erreichen kann. Nur wer bereits den Bachelor erfolgreich beendet hat, kann sich für ein Masterstudium einschreiben und seine Qualifikationen noch weiter verbessern. Welche verschiedenen Master-Abschlüsse es gibt und was dir ein Master beruflich bringt, erfährst du hier.

Was bedeutet der Master für dein Studium?

Der Master ist nach der Umstellung des Studiensystems im Rahmen der Bologna-Reform der zweite Studienabschluss. Er wird von Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und anderen Einrichtungen, die akademische Grade verleihen dürfen, verliehen.

Ein Masterstudium hat eine Regelstudienzeit von 2 - 5 Semestern. Die verschiedenen angebotenen Studien bauen inhaltlich auf einem vorangegangen Bachelor auf und vertiefen ihn. Zudem ist es möglich, sich nach einem vorherigen generalistischen Bachelorstudium (z.B. BWL) mit dem Master zu spezialisieren (z.B. auf Marketingmanagement).

Ein Master kann entweder als konsekutives Studium direkt an den Bachelor angeschlossen werden oder als weiterbildendes bzw. nicht-konsekutives Studium später im Verlauf des Berufslebens studiert werden. Letzteres funktioniert meist über ein berufsbegleitendes Studium wie z.B. ein Fernstudium oder Abendstudium.

Genauso wie im Bachelor werden auch im Master ECTS-Punkte vergeben. Die Spannbreite reicht von 90 bis 120 Credit Points, je nach Länge der Studien. Zudem müssen auch alle Masterstudien von einer Akkreditierungsagentur auf ihre Qualität überprüft werden und dürfen von den Unis, FHs und Pädagogischen Hochschulen nur angeboten werden, wenn sie die Überprüfung erfolgreich bestehen.

Hochschulen und Akademien, die ein Masterstudium in Österreich anbieten

zur Gesamtübersicht

Alle Infos zum Master-Abschluss

Die verschiedenen Master-Titel im Detail

Je nachdem, in welchem Fachbereich man sein Studium absolviert, wird ein anderer Mastergrad verliehen. Dazu gehören:

Master of Arts (M.A.)

Der Master of Arts, früher unter der Bezeichnung "Magister Artium" bekannt, ist der Master-Studienabschluss, der am häufigsten vergeben wird. Er bildet den zweiten Abschluss für eine Vielzahl von praxisnahen Studienfächern. Vorwiegend wird er in Sprach-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften verliehen. Aber auch Absolventen eines Sportstudiums bekommen den Master of Arts verliehen. Zudem schließen viele wirtschaftliche Studiengänge ebenfalls mit diesem akademischen Grad ab.

Nicht zu verwechseln: Einige Kunststudien schließen nach wie vor mit dem Magister Artium ab.

Master of Science (M.Sc.)

Neben dem Master of Arts, ist der Master of Science einer der am häufigsten vergebenen Masterabschlüsse – kein Wunder, denn fast alle MINT-Studien (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) schließen mit diesem akademischen Abschluss ab. Das "Science" zeigt an, dass das Studium einen inhaltlichen Fokus auf die Vermittlung theoretischer/wissenschaftlicher Inhalte legt. Dieser akademische Grad wird vor allem in Naturwissenschaften vergeben, kann aber auch z.B. im Ingenieurbereich oder bei wirtschaftswissenschaftlichen Studien verliehen werden. Studien, die mit einem Master of Science enden, weisen oft eine hohe Abbruchquote auf, was wohl den komplexen und straff gefüllten Studienplänen zu verdanken ist.

Um einen Master of Science zu beginnen, ist meist auch ein Bachelor of Science Voraussetzung.

Master of Engineering (M.Eng.)

Der Master of Science und der Master of Engineering kommen sich manchmal in die Quere, weil es hier keine richtige Abgrenzung gibt. So können sowohl der Master of Science als auch der Master of Engineering in einem Ingenieurstudium vergeben werden. Vielleicht ist der Master of Engineering, etwas praxisorientierter als der Master of Science, ansonsten sind die Unterschiede der beiden Master eher marginal.

Besonders die technischen Studien, wie Maschinenbau oder Elektrotechnik enden oft mit dem Master of Engineering. Mit einem Master of Engineering bist du also schon sehr spezialisiert bestens vorbereitet auf eine Karriere als Ingenieur.

Allerdings: Bei den Technik-Studien wird häufig der Diplom-Abschluss verliehen: Diplom-Ingenieur, DI oder Dipl-Ing.

Master of Education (M.Ed.)

Wer Lehrer werden will, der kommt nicht um den Master of Education herum, er folgt auf den Bachelor of Education. In der Regel musst du im Master dieselben Fächer studieren, wie in deinem Bachelorstudium. Wer aber "nur" den Bachelor of Science oder Arts vorzuweisen hat, kann die fehlenden bildungswissenschaftlichen und pädagogischen Module meist im Laufe seines Masterstudiums nachholen. 

Der Master of Education gehört zu den einschlägigen Masterabschlüssen, die dich nur für einen bestimmten Beruf qualifizieren. Danach beginnt die praktische Lehrerausbildung.

Master of Laws (LL.M.)

Für alle juristischen Studien gibt es den Master of Laws. Er ist entweder eine Spezialisierung für Absolventen eines Bachelor of Laws Studiums, wie Wirtschaftsrecht, oder eine Weiterbildung für diejenigen, die das Studium der Rechtswissenschaften (Jus) mit dem Staatsexamen abgeschlossen haben. Vor allem international ist der Master of Laws ein anerkannter und gern gesehener Studienabschluss im Rechtsbereich. Der Master of Laws besticht durch einen guten Mix an wirtschaftlichen und rechtlichen Inhalten und qualifiziert dich u. a. für gehobene Managementpositionen in großen Unternehmen.

Master of Fine Arts (M.F.A.)

Personen, die diesen Mastergrad haben, sind in der Regel künstlerisch begabt oder in irgendeiner anderen Form kreativ. Besonders häufig Absolventen der freien und bildenden Kunst führen den Master of Fine Arts.

Auch für diesen Master gilt meist ein einschlägiges Erststudium als Voraussetzung. Hinzu kommen Mappen mit den eigenen Werken oder anderen praktischen Arbeiten im Bewerbungsprozess. Absolventen eines Master of Fine Arts besitzen, neben ihrer enormen Schaffenskraft, außerdem das das entsprechende Marketing-Knowhow, das ein Künstler heutzutage braucht. Dazu zählen das Konzipieren von Ausstellungen sowie das Präsentieren der eigenen Kunst und Person.

Master of Music (M.Mus.)

Wenn du eine Karriere als professioneller Musiker, zum Beispiel in einem Ensemble oder als Solist, anstrebst, wirst du vermutlich dein Studium an einer Musikhochschule mit dem Master of Music abschließen. Auch für diesen Masterabschluss ist in der Regel ein Abschluss in einem fachnahen Erststudium erforderlich.

Ein Studium, das in den Master of Music mündet, hat im Normalfall zwei Ausrichtungen: wissenschaftlich-theoretisch oder praktisch. Bei der ersten Ausrichtung, stehen Themen, wie Filmmusik oder Musikpädagogik im Vordergrund. Bei der zweiten Ausrichtung geht es ums praktische Musizieren, hier kannst du auch explizit ein Instrument ausführlich studieren.

Sonderfall: Master of Business Administration (MBA)

Der MBA ist in der Reihe der Masterabschlüsse als Sonderfall zu nennen, da es sich hier quasi um einen eignen Studienabschluss, unabhängig vom Master handelt.

Ursprünglich dazu gedacht Nicht-BWL´ern, (insbesondere Naturwissenschaftlern) die notwendigen, wirtschaftlichen Grundlagen zu vermitteln, um verantwortungsvolle Führungspositionen bekleiden zu können, gehört der MBA auch in manchen BWL´er-Kreisen mittlerweile zum guten Ton. Heute gibt es den MBA in den unterschiedlichsten Fachrichtungen und er steht Absolventen verschiedenster Bachelorstudien offen.

Der MBA gilt als Management- und Karrierekick. Er ist so angelegt, dass man nach dem Erststudium (Bachelor) einige Jahre Berufserfahrung sammelt und sich dann ganz gezielt mit dem MBA, meist als berufsbegleitendes Studium, auf die nächsten Schritte auf der Karriereleiter vorbereitet.

Was kommt nach dem Master?

Für die meisten Studierenden ist der Master der höchste Bildungsabschluss, sie steigen mit dieser sehr guten akademischen Ausbildung in das Berufsleben ein.

Wer sich für eine wissenschaftliche Karriere interessiert, kann allerdings auch den PhD (= Doktor) machen.

Besonders wenn du größere Karriereambitionen hast und mittelfristig eine leitende Position bekleiden möchtest, wirst du um einen Masterabschluss nicht herumkommen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de