Verhalten in Vorlesungen: 5 Dinge, die du vermeiden solltest

Du hast die ersten Tage an deiner neuen Hochschule gut überstanden, die Orientierungswoche hat dir geholfen, dich zurechtzufinden und du kennst auch schon einige Mitstudenten? Dann kann es ja endlich losgehen mit den Vorlesungen und Seminaren. Aber Vorsicht: Wir haben 5 Dinge, die du in den Vorlesungen nie tun solltest.

Einfach in den Raum rufen, aufzeigen, gar nichts sagen und lieber frühstücken – wie verhält man sich richtig bei Vorlesungen, Seminaren und Übungen? Gibt es so etwas wie einen Universitäts-Knigge oder kann jeder machen, was er will?

Die ersten Tage und Wochen an einer Hochschule sind aufregend und ungewohnt zugleich. Man kennt nicht jedes Gesicht, das mit einem den Hörsaal teilt und auch der Dozent kennt die wenigsten seiner Studenten mit Namen. Trotzdem ist das kein Grund, sein Benehmen vor der Tür abzulegen und auf Höflichkeiten zu verzichten. Wer denkt, dass der Dozent sowieso nichts mitbekommt, der irrt. Die meisten Dozenten bzw. Professoren bekommen mehr vom Geschehen im Hörsaal oder Seminarraum mit, als ihr vielleicht denkt. Es gibt zwar keinen Uni-Knigge, doch diese 5 Regeln sollten eingehalten werden.

Zuspätkommen

Der Wecker hat nicht geklingelt, die Bahn hatte Verspätung oder du hast dich einfach verlaufen. Natürlich kann es durchaus vorkommen, dass man mal zu spät kommt. Wer allerdings immer zu spät kommt, der stört nicht nur, sondern fällt auch negativ auf. Nur weil der Professor deinen Namen nicht kennt, heißt das nicht, dass Zuspätkommen in Ordnung ist. Solltest du doch einmal zu spät sein, dann versuch zumindest, den Raum leise zu betreten und dir möglichst schnell einen Platz zu suchen.

Essen

Wieder keine Zeit zum Frühstücken gehabt? Kein Problem, gleich fängt ja das nächste Seminar an! Wer so denkt, hinterlässt mit Sicherheit keinen guten Eindruck. In der Regel solltest du versuchen, das Frühstück und das Mittagessen auf die Pausen zwischen den einzelnen Veranstaltungen zu legen. Solltest du es einmal vor Hunger nicht mehr aushalten können, dann versuch zumindest so unauffällig wie möglich in dein Butterbrot zu beißen.

Spätestens, wenn du das erste Mal ein Referat hältst und an der Stelle deines Dozenten stehst, wirst du merken, wie unschön es ist, in lauter kauende Gesichter zu blicken. Auf Döner und Mettbrötchen mit Zwiebeln solltest du aus Rücksicht auf alle anderen grundsätzlich verzichten. Geruchsintensive Gerichte sollten lieber draußen gegessen werden.

Ständiges Quatschen

Ja, 90 Minuten können lang sein und man kann auch mal einen schlechten Tag haben. Wer es allerdings vorzieht, die Zeit der Lehrveranstaltung zu nutzen, um mit seinem Sitznachbarn zu quatschen, stört nicht nur den Dozenten, sondern auch alle anderen Mitstudenten. Aus Höflichkeit sollten private Gespräche auf ein Minimum reduziert werden. Und wenn du unbedingt etwas loswerden musst, dann bitte so leise, dass sich die anderen nicht von dir gestört fühlen.

Sich bemerkbar machen

In Seminaren und Übungen ist Mitarbeit ausdrücklich erwünscht. Und auf die Dauer ist es doch ganz schön langweilig, einfach nur dazusitzen und zuzuhören. Trau dich ruhig und beteilige dich an der Diskussion. Versuche, dich von der breiten Masse der Studenten abzuheben und nicht in der Menge unterzugehen. Dozenten unterscheiden sehr wohl, wer wirklich etwas beizutragen hat und wer nur dessen Gunst gewinnen will.

Übrigens ist nicht jeder, der etwas zu einer Lehrveranstaltung beiträgt, automatisch ein Streber. Und hab keine Angst, etwas Falsches zu sagen – wenn dem so ist, kann sich am nächsten Tag sowieso niemand mehr daran erinnern.

Was sonst noch?

Lehrveranstaltungen an Hochschulen sind weit weniger streng als Schulunterricht. Wer also mal dringend die Toilette aufsuchen muss, kann einfach gehen und muss nicht um Erlaubnis bitten. Telefone sollten vor jeder Lehrveranstaltung ausgestellt oder zumindest auf lautlos gestellt werden und telefoniert wird während Lehrveranstaltungen generell nicht.

zurück zur Übersicht "Tipps für Erstsemester"

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de