Schließen
Sponsored

Studienabschlüsse in Österreich: Bachelor, Master und Co.

Welche Studienabschlüsse kann man in Österreich erwerben? Hier findest du die Antworten und außerdem wertvolle Infos zum Bologna-Prozess.

Auch Österreich hat sich dem sogenannten Bologna-Prozess angeschlossen und seine Studienabschlüsse auf den dreigliedrigen Aufbau "Bachelor - Master - Doktor/PhD" umgestellt, um sich dem internationalen Hochschulsystem anzupassen. Daneben gibt es an einigen Hochschulen bzw. in einigen Fachbereichen weiterhin das Diplomstudium, das in der Regel mit dem akademischen Grad Magister abschließt.

Die Studienabschlüsse Bachelor, Master und Doktor/PhD bauen aufeinander auf: Nur wer einen Bachelor erlangt hat, kann danach mit einem Master beginnen. Und den PhD bzw. das Doktoratsstudium kannst du nur antreten, wenn du zuvor ein Masterstudium absolvierst hast.

Natürlich ist es für Studierende eines Diplomstudiums auch möglich, einen Doktorgrad zu erwerben. Ob du dafür im Anschluss an dein Diplomstudium einen Master oder ein Doktoratsstudium antreten musst oder bereits das Diplomstudiums mit einem Doktorgrad abschließt, hängt häufig von deinem Studienfach ab.

Studium und Abschlüsse im Detail

Bachelor

Studentin mit Gedankenblasen

Der erste akademische Studienabschluss, den man erreichen kann.

Bachelor Studium

Bachelor of Arts

Studentin sitzt vor Laptop

In den Geisteswissenschaften kommt man nicht drum herum: der Bachelor of Arts (B.A.) 

Bachelor of Arts

Bachelor of Science

Student sitzt mit Lernmaterial vor Online-Seminar

Dein Abschluss in Naturwissenschaften oder technischen Studien.

Bachelor of Science

Diplom

Fünf befreundete Studierende sitzen zusammen am Tisch in der Universitätsbibliothek und lernen.

Lange Zeit eines der gängigsten Studien und auch heute noch beliebt – das Diplomstudium.

Diplom Studium

Master

Frau überlegt mit Gedankenblasen

Auf den Bachelor noch einen draufsetzen: Mit einem weiterführenden Master.

Master Studium

MBA

Bauklötze mit den Buchstaben M B A übereinandergestapelt

Der nächste Schritt auf der Karriereleiter - das MBA Studium.

MBA Studium

PhD & Doktor

Absolventin benutzt Zeugnis als Fernrohr

Ein Doktorgrad ist die höchste akademische Auszeichnung, die man erlangen kann.  

PhD- & Doktoratsstudium

Besondere Abschlüsse im Detail

Magister

Fünf Studierende diskutieren im Leersaal eine gemeinsame Aufgabe.

Auch nach der Bologna-Reform immer noch beliebt – der akademische Grad Magister.

Magister Abschluss

Meister

Mann arbeitet mit Holz

Der Meister-Titel ist europaweit gleichwertig mit dem Bachelorabschluss.

Meister Abschluss

Kurz erklärt: Der Bologna-Prozess

Im Jahr 1999 einigten sich in der Stadt Bologna 29 europäische Bildungsminister auf die Schaffung eines einheitlichen Hochschulraumes. Mittlerweile sind es sogar schon über 45 Staaten sowie die EU-Kommission und acht weitere Organisationen im Hochschulbereich, die an der Umsetzung mitwirken.

Der Bologna-Prozess bzw. die Bologna-Reform hat vor allem drei Ziele:

  • Förderung von Mobilität: Für Studierende soll es einfacher sein, ein Studium in verschiedenen Ländern zu absolvieren. Zudem soll es leichter möglich sein, beispielsweise nach dem Bachelor in Österreich einen Master in Deutschland anzufangen.
  • Förderung von internationaler Wettbewerbsfähigkeit: Durch die Vereinheitlichung der Abschlüsse soll es Studienabsolventen ermöglicht werden, in verschiedenen Ländern Karriere zu machen. Dazu gehört ein System leicht miteinander vergleichbarer und international anerkannter Studienabschlüsse (Bachelor und Master) sowie die Einführung eines Leistungspunktesystems (ECTS).
  • Förderung der Beschäftigungsfähigkeit: Junge Leute sollen nicht mehr so lange studieren, sondern schon nach drei Jahren mit dem Bachelor in den Arbeitsmarkt einsteigen können.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,00/5 (Abstimmungen: 30)