Der Werkvertrag und was du dazu wissen solltest

Studenten arbeiten gerne als Werkstudenten in Unternehmen, um einerseits Geld zu verdienen, aber auch, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Zu einer Anstellung gehört auch ein Werkvertrag. Was der Werkvertrag für Studenten beinhalten sollte und wie ein Werkvertrag in Österreich geregelt ist, erfährst du in diesem Artikel.

Bei Abschluss eines Werkvertrags in Österreich besteht im Gegensatz zu anderen Beschäftigungsverhältnissen (wie etwa der geringfügigen Beschäftigung) keine feste Arbeitszeit, du bist nicht in einen Betrieb/Unternehmen eingebunden und es besteht keine persönliche Abhängigkeit. Durch den Vertragsabschluss schuldest du dem Auftraggeber ein Werk. Für deine Arbeit erhältst du ein Honorar, welches du eigenständig kalkulierst und mit dem Auftraggeber vereinbarst. Das wirtschaftliche Risiko trägt allein der Arbeitnehmer, der auch für Fehler einstehen muss.

Ein Werkvertragnehmer kann wiederum selbst Arbeitnehmer zur Erfüllung des Vertrags einsetzen, Teile der Arbeit an Subunternehmer weitergeben oder selbstständig mit überwiegend eigenen Betriebsmitteln arbeiten.

Wichtig ist es bei einem Werkvertrag, bestimmte Punkte klar zu definieren:

  • Gewährleistung und Garantie des erbrachten Werkes
  • Genaue Beschreibung des Werkes
  • Festlegung eines Liefertermins
  • Festlegung einer Vertragsstrafe, wenn das Werk nicht fristgerecht geliefert wird

Es besteht immer eine Sozialversicherungspflicht bei der Sozialversicherungsanstalt für Gewerbliche Wirtschaft (SVA). Hier meldest du dich entweder als gewerblicher Unternehmer mit Gewerbeschein oder als „neuer Selbständiger“. Die zuständigen Ämter geben Auskunft über die Form der Anmeldung. Wer sich dort meldet, wird außerdem darum gebeten, Gewinn und Einkünfte zu schätzen. Wer weniger als 5.256,60 Euro Gewinn erwartet und real auch tatsächlich nicht verdient, muss keine Beiträge zahlen, kann sich aber selbst freiwillig versichern.

Werk- oder Dienstvertrag?

Einige Dienstgeber versuchen, durch den Abschluss eines Werkvertrages Sozialabgaben einzusparen und bezeichnen einen Dienstvertrag als Werkvertrag, auch wenn er inhaltlich kein Werkvertrag ist. Im Zweifel kann ein Vertrag durch die Gebietskrankenkasse bewertet werden.

Informiere dich auf jeden Fall immer über die Art eines Vertrages, bevor du ihn unterschreibst, denn manchmal ist es schwierig eine Unterscheidung zu machen, wenn du regelmäßig einen bestimmten Arbeitsplatz aufsuchst und pro Stunde bezahlt wirst.

Viele weitere Infos rund um das Thema Arbeiten als Student findest du auch auf dieser Webseite der Österreichischen Hochschüler_innenschaft.

zurück zur Übersicht "Arbeiten als Student"

War dieser Text hilfreich für dich?

2,80 /5 (Abstimmungen: 5)

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de