Immer mehr österreichische Studierende studieren in Deutschland

In den Medien ist sehr häufig zu lesen, dass viele deutsche Studierende nach Österreich kommen, um zu studieren, weil es hier für viele Studienrichtungen keine Aufnahmeprüfungen oder einen Numerus Clausus gibt.

Aber wie sieht es denn umgekehrt aus? Für die Ludwig-Maximilians-Universität München wurde hier jetzt eine Zahl veröffentlicht:

Mehr als 500 Studierende aus Österreich studieren an der Universität München in diesem Semester. Im Vergleich zu den Vorjahren ist hier eine starke Steigerung zu erkennen. Die Österreicher sind damit auch die größte Ausländergruppe an dieser Bildungseinrichtung.

Motivation in Deutschland zu studieren

Interessant ist die Motivation, warum die Österreicher an die Ludwig-Maximilians-Universität studieren gehen. Kommen deutsche Studierende nach Österreich, weil es hier keinen Numerus Clausus gibt, so haben die österreichischen Studierenden in Österreich vielfach die besten Maturanoten, haben aber dann zum Beispiel die medizinische Aufnahmeprüfung nicht geschafft. Nachdem es in Deutschland keine Aufnahmeprüfung, sondern den Numerus Clausus gibt, sind ausländische Studierende den deutschen Studierenden vollkommen gleichgestellt. Haben die ausländischen Studierenden sehr gute Maturanoten, so bekommen sie auch einen Platz bei einer deutschen Universität.

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de