Schließen
Sponsored

Psychotherapie

  • Abschluss Master of Arts
  • Dauer 4 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Gemeinsam mit Kooperationspartnern (vom BMSGPK anerkannte Fachspezifika) bietet die Bertha von Suttner Privatuniversität eine universitäre Psychotherapieausbildung an. Der Masterstudiengang Psychotherapie baut grundsätzlich auf dem Bachelorstudiengang Psychosoziale Interventionen auf. Mit einem fachnahen Erststudium und bereits absolviertem Propädeutikum können Sie aber auch gleich direkt** in den Masterstudiengang einsteigen.

Psychotherapie studieren!
Der vorgelagerte Bachelor stellt die psychotherapeutische Grundausbildung dar und beinhaltet dementsprechend Inhalte, die für das Propädeutikum* anrechenbar sind, und den 1. Teil des Fachspezifikums (bei einem Kooperationspartner). Das Masterstudium führt dieses weiter, vermittelt professionelle, reflexive Handlungskompetenzen und kann so einen wichtigen Meilenstein für die Zuerkennung der Berufsberechtigung durch das Österreichische Gesundheitsministerium bilden. Das Studium beinhaltet die wissenschaftliche Reflexion und Begründung psychotherapeutischen Handelns. Auf dieser Basis gründet ihr vertieftes Verständnis für Qualitätssicherung in der Psychotherapie.

*Der Antrag auf Anerkennung als Ausbildungsstätte für das psychotherapeutische Propädeutikum gemäß § 4 Psychotherapiegesetz ist beim zuständigen Ministerium eingebracht und derzeit in Bearbeitung.

** Aufnahme mit Auflage: Für den Abschluss der psychotherapeutischen Ausbildung sind zusätzlich 60 ECTS eines Fachspezifikums (bei einem Kooperationspartner) erforderlich. Dadurch verlängert sich das Studium um drei Semester. Kosten: € 3.300,- pro Semester.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Psychotherapie hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern und schließt mit dem Master of Arts ab. Jeden Monat findet ein Präsenzblock vor Ort in St. Pölten statt. An den übrigen Lehrveranstaltungen können die Studierenden dank E-Learning flexibel von zu Hause aus teilnehmen.

Ein für die berufsberechtigte Ausbildung erforderliches Fachspezifikum ist Teil des Studiums und wird direkt bei einem der Kooperationspartner in Wien oder anderen Städten Österreichs absolviert. Studierende, die bereits ein Fachspezifikum absolviert haben, können sich dies anerkennen lassen und dadurch sowohl die Studiendauer als auch die Kosten reduzieren. Zudem ist eine fundierte wissenschaftliche Qualifizierung ein wichtiger Bestandteil des Masterstudiums.

Der Studienplan besteht aus den folgenden Modulen:

  • Fachspezifikum Teil 2 bei einer kooperierenden Ausbildungseinrichtung
  • Grundlagen- und Konzeptforschung
  • Gesundheit aus der Perspektive der angewandten Sozialforschung
  • Forschungswerkstatt 1–4
  • Versorgungsforschung
  • Ausbildungsforschung
  • Statistik
  • Wirksamkeitsforschung
  • Masterthesis

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium Psychosoziale Interventionen oder
  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium oder
  • Abschluss eines gleichwertigen Studiums einer anerkannten in- oder ausländischen Bildungseinrichtung (postsekundär) und
  • Abschluss eines Propädeutikums und
  • Aufnahme in ein Fachspezifikum (üblicherweise mit dem BA Psychosoziale Interventionen abgedeckt)

Kosten:

Monatliche Gebühren von 1.050 Euro

zurück zur Hochschule

Weitere Master-Studiengänge

Transformatives Inklusionsmanagement