Schließen

Auslandsstudium in Irland

Erfahre hier, was ein Studium in Irland ausmacht, wie die Studienbedingungen sind und welche Besonderheiten du sonst noch beachten solltest.

Grundlegende Informationen zu Irland

Der Staat Irland liegt auf der gleichnamigen Insel Irland. Klingt etwas verwirrend, hat aber den Hintergrund, dass ja Nordirland politisch zum Vereinigten Königreich gehört.

Der Staat Irland hat eine Fläche von knapp mehr als 70.000 km². Mit nur rund 4,2 Mio. Einwohnern ist der Staat sehr dünn besiedelt.

Bei den österreichischen Studierenden ist der irische Nationalfeiertag sehr bekannt: der 17. März. Besser bekannt unter dem Namen „St. Patrick´s Day“ wird er auch in den österreichischen Irish Pubs ausgiebig gefeiert.

Irland gehört auch schon seit langem der EU an und der Euro ist alleiniges Zahlungsmittel. Dem Schengener Abkommen ist die Republik jedoch noch nicht beigetreten, da es eine offene Grenze zwischen der Republik Irland und Nordirland gibt. Würde Irland dem Abkommen beitreten, müsste diese Grenze geschlossen werden. Aus diesem Grund wird Irland wohl erst Schengen beitreten, wenn auch das Vereinigte Königreich macht.

Obwohl Irland sehr wenige Einwohner hat, studieren mehr als 122.000 Personen an den Universitäten. In den letzten Jahren kamen auch sehr viele internationale Studierende nach Irland. Viele tun das natürlich, um ihr Englisch zu verbessern, aber auch die Naturschönheit der Insel ist nicht zu leugnen. Wer sich für das Mittelalter interessiert, der kann eine Vielzahl an sehr alten Gebäuden und anderen Relikten finden.

Studiensystem in Irland

Das Hochschulwesen gliedert sich in vier Bereiche auf:

  • „Universities“: Davon gibt es gesamt neun in Irland. Die Ausbildung ist sehr wissenschaftlich orientiert. Schon vor Bologna war das Studiensystem in Bachelor, Master und Doktor gegliedert.
  • „Institutes of Technology“: Die Studiengänge hier sind sehr praxisorientiert. Ausbildungen finden in den Bereichen Wirtschaftswissenschaft, Technik, Naturwissenschaft und Ingenieurwesen statt.
  • „Colleges of Education“: Hier muss man hin, wenn man später mal unterrichten möchte. Für den Lehrerberuf ist der Bachelorabschluss an diesen Colleges die Voraussetzung.
  • „Unabhänigige Institutionen“: Alle drei vorigen Punkte sind staatliche Ausbildungen. Aber es gibt auch eine Vielzahl an privaten Institutionen, die Ausbildungen anbieten. 

Unser Tipp

Sponsored

Du bewirbst dich gerade für einen Studienplatz oder planst ein Auslandssemester? In vielen Fällen musst du dafür Englischkenntnisse auf einem akademischen Level nachweisen können und vor allem im Ausland reichen nicht immer deine Schulzeugnisse. Der Pearson Test of English Academic (PTE Academic) wird weltweit von zahlreichen Hochschulen, Arbeitgebern und sogar Regierungen anerkannt und du kannst ihn in über 50 Ländern ablegen. Er findet komplett am PC statt und wird durch Künstliche Intelligenz bewertet, ist also unvoreingenommen. In der Regel kannst du dich bis zu 24 Stunden vor dem Test anmelden und bekommst die Ergebnisse innerhalb von 48 Stunden danach – denn oft muss es schnell gehen.
Erfahre hier, wo du den PTE Academic ablegen kannst und wer ihn akzeptiert!

Aufnahmekriterien

Wer überhaupt in Irland studieren möchte, der benötigt die Hochschulreife. Um beispielsweise einen Masterstudiengang zu besuchen, muss man schon einen Bachelorabschluss haben. Durch den Bologna-Prozess ist die gegenseitige Anrechnung kein Problem.

Bewerbung

Für die Bewerbung an Undergraduate-Kursen ist normalerweise das „Centeral Application Office“ zuständig. Für manche Studiengänge muss man sich auch direkt bei der Universität bewerben. Für „Postgraduate Courses“ muss man sich sowieso an der jeweiligen Universität bewerben und erfährt dort näheres über die Bewerbungsprozedur. Grundsätzlich werden meist Kenntnisse über die englische Sprache verlangt.

Kosten

Irische Universitäten verlangen Studiengebühren. Wie hoch diese sind richtet sich je nach Studium. Aber man muss so mit 2.000 – 4.000 Euro rechnen. Für Erasmusstudierende und Studierende, die nur eine gewisse Zeit bleiben wollen, gibt es eigene Regelungen.

Aufenthalt / Visum

Für die Einreise genügt ein Reisepass oder Personalausweis. EU-Bürger benötigen kein Visum. Wer länger als drei Monate bleibt, muss aber eine zweckgebundene Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Krankenversicherung

Wer sich an einer Universität einschreiben möchte, braucht auch unbedingt eine Krankenversicherung. Eine österreichische Krankenversicherung sollte ausreichend sein. Um Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, ist es ratsam, wenn man sich vorab bei seiner Krankenversicherung darüber informiert.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 4)

Top-Bildungsangebote ganz bequem per Mail

Ein passendes Studium zu finden kommt dir vor wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen? Wir liefern dir jeden Monat Angebote und Inspirationen direkt in deine Inbox. Neugierig? Dann melde dich hier an!

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!