Cum Tempore c.t. (Akademische Viertelstunde)

Das Studentenleben hat noch nicht mal richtig begonnen, das jagt bereits ein wissenschaftlicher Fachbegriff den Nächsten. Wir haben alle unbekannten Ausdrücke zum Thema Studium für dich gesammelt und liefern dir die passende Erklärung gleich mit dazu. Hier: Wofür steht Cum Tempore? Oder: Was ist die Akademische Viertelstunde?

Cum Tempore (kurz c.t.) kommt aus dem Lateinischen und heißt: mit Zeit. Ist eine Vorlesung im Stundenplan für 10.00 Uhr angesetzt und mit dem Kürzel c.t. versehen, startet sie nicht um Punkt 10.00 Uhr, sondern 15 Minuten später, nämlich um 10.15 Uhr. Diese Minuten sollen als kleine Pause zwischen zwei Veranstaltungen dienen, um sowohl den Studenten als auch den Dozenten genügend Zeit zu geben, den Hörsaal zu wechseln.

Allgemein bekannt ist Cum Tempore als Akademische Viertelstunde oder kurz als Akademisches Viertel. Im Gegensatz dazu gibt es auch Sine Tempore.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Das passt dazu:

Proseminar Vorlesung Übung

Studieren.at weiterempfehlen

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de