Schließen

Das Fulbright-Programm

Das Studentenleben hat noch nicht mal richtig begonnen, das jagt bereits ein wissenschaftlicher Fachbegriff den Nächsten. Wir haben alle unbekannten Ausdrücke zum Thema Studium für dich gesammelt und liefern dir die passende Erklärung gleich mit dazu. Hier: Was ist das Fulbright-Programm?

Das Fulbright-Programm ist ein internationales, bilaterales Austauschprogramm zwischen den USA und mittlerweile etwa 180 weiteren Staaten. Es wurde 1946 gegründet und geht auf den Gesetzesvorschlag des amerikanischen Senators J. William Fulbright zurück. Im Fokus des Programms steht die internationale Völkerverständigung. Grundsätzlich sollen nicht nur akademische Leistungen, sondern auch das kulturelle Miteinander und der kulturelle Austausch gefördert werden.

In Österreich bietet das Fulbright-Programm durch die finanzielle Unterstützung der österreichischen und US-amerikanischen Regierung, Stipendien für österreichische Studenten, Lehrassistenten und Wissenschaftlern, die zu Lehr- und Forschungszwecken in die USA gehen wollen. Umgekehrt werden auch amerikanische Studenten gefördert, die einen Austausch mit einer österreichischen Hochschule anstreben.

Voraussetzungen für das Fulbright-Programm

  • österreichische Staatsbürgerschaft
  • aktueller Wohnsitz darf zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht in den USA sein
  • abgeschlossenes Erststudium (muss nicht in Österreich abgeschlossen worden sein)
  • erfolgreiche Teilnahme am GRE (Graduate Record Examination)*
  • es darf noch kein Fulbright-Stipendium in Anspruch genommen worden sein
  • gute Englischkenntnisse

Von Vorteil, aber nicht notwendig sind:

  • gute Noten
  • erfolgreich absolvierter TOEFL-Test

Bewerbung für das Fulbright-Programm

Die Bewerbungsunterlagen müssen online bis zum 1. Mai eines jeden Jahres vollständig eingereicht werden. Unvollständige und verspätete Bewerbungen werden sofort vom Vergabeverfahren ausgeschlossen. Die Bewerbung besteht aus Motivationsschreiben, Lebenslauf, standardisierten Testergebnisse, Zeugnissen (übersetzt und beglaubigt) sowie einer Bewerbungsgebühr (je nach Hochschule zwischen 40 - 150 US-Dollar). Teil der Bewerbung sind auch drei Referenzschreiben, die möglichst aus dem universitären und/oder beruflichen Umfeld stammen sollten.

Nach Eingang und Prüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen werden die infrage kommenden Kandidaten zu einem Interviewtermin in Wien eingeladen. Die Teilnahme an diesem Interview ist verpflichtend für die weitere Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren.

Unser Tipp

Sponsored

Du bewirbst dich gerade für einen Studienplatz oder planst ein Auslandssemester? In vielen Fällen musst du dafür Englischkenntnisse auf einem akademischen Level nachweisen können und vor allem im Ausland reichen nicht immer deine Schulzeugnisse. Der Pearson Test of English Academic (PTE Academic) wird weltweit von zahlreichen Hochschulen, Arbeitgebern und sogar Regierungen anerkannt und du kannst ihn in über 50 Ländern ablegen. Er findet komplett am PC statt und wird durch Künstliche Intelligenz bewertet, ist also unvoreingenommen. In der Regel kannst du dich bis zu 24 Stunden vor dem Test anmelden und bekommst die Ergebnisse innerhalb von 48 Stunden danach – denn oft muss es schnell gehen.
Erfahre hier, wo du den PTE Academic ablegen kannst und wer ihn akzeptiert!

Unterstützung durch das Fulbright-Programm

  • Betreuung
  • administrative Unterstützung
  • Reisestipendium
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Visum
  • Bezahlung durch die jeweilige Einrichtung (Unterkunft, Verpflegung, Studiengebührenbefreiung, Taschengeld)

Weitere Informationen findest du unter www.fulbright.at

*GRE = Graduate Record Examination: Standardisiertes Testverfahren für die Aufnahme an einer amerikanischen Hochschule

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 4)