Medizin Studium

Du willst Arzt werden? Dann gibt es nur einen Weg für dich: Das Medizin Studium. An welchen Universitäten du Medizin studieren kannst, was dich dort inhaltlich erwartet, welche Voraussetzungen du mitbringen solltest und wie die Berufsaussichten sind, erfährst du bei uns.

In Österreich wird das Medizin Studium an verschiedenen (Privat)Universitäten angeboten, deren Schwerpunkte, Studienaufbau und Studienabläufe sich alle etwas voneinander unterscheiden. Beispielweise wird das Medizin Studium an einigen Hochschulen als Bachelor-Master-System angeboten, wobei Bachelor und Master jeweils sechs Semester dauern. An anderen Unis wird Medizin als Diplomstudium angeboten, das dann sozusagen in einem Rutsch studiert wird und eine Dauer von zwölf Semestern hat. Die zwölf Semester unterteilen sich in drei Studienabschnitte.

Und hier noch einige Zahlen: Laut Statistik.at gab es 2016 in Österreich 44.816 berufsausübende Ärzte und Ärztinnen, somit kommen im Schnitt 510,8 Ärzte auf je 100.000 Menschen der Bevölkerung. Obwohl die Ärztedichte relativ hoch ist, ist doch immer wieder vom Ärztemangel die Rede. Dieser betrifft vor allem die ländlichen Regionen; dort ist der Bedarf an neuen Praxen, Allgemeinmedizinern sowie Fachärzten sehr groß.

Wenn dich der menschliche Körper mit all seinen Prozessen und Funktionen begeistert, wenn du Krankheiten heilen, Menschen helfen und mitunter auch Händchen halten möchtest, dann nichts wie ran ans Medizin Studium. Du wirst gebraucht!

Das Medizin Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Medizin Studium mitbringen:

Diplom

  • österreichisches Reifezeugnis
  • ausreichende Deutschkenntnisse für nicht-Muttersprachler (mind. Level C1)
  • Aufnahmetest (MedAT)
  • evtl. Zusatztest in Biologie und Latein, wenn nicht genügend Kenntnisse nachgewiesen werden können

Bachelor

  • Allgemeine Universitätsreife
  • Aufnahmeverfahren oder MedAT

Master

  • BA-Abschluss der Humanmedizin oder gleichwertig abgeschlossenes Studium
  • Aufnahmeverfahren

Persönliche Voraussetzungen

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Belastbarkeit
  • Kein Problem zum Beispiel Blut zu sehen
  • Kein Problem mit körperlicher Nähe
  • Einfühlungsvermögen
  • Disziplin
  • Handgeschicklichkeit
  • Den Willen zum lebenslangen Lernen

Studieninhalte

Das Ziel des Medizin Studiums ist, dich zu einem handlungskompetenten Arzt auszubilden. Ein guter Arzt ist nicht nur derjenige, der viel Fachwissen hat, sondern der, bei dem sich die Patienten auch menschlich gut aufgehoben fühlen.

Das Humanmedizin Studium ist anspruchsvoll und erfordert eine Menge Lerndisziplin. Im Bachelorstudium erwirbst du eine breite und methodisch hochwertige Grundausbildung, die neben dem medizinischen Fachwissen auch aus ethischen Grundlagen, kommunikativen Fähigkeiten und grundlegenden praktischen ärztlichen Fähigkeiten besteht.

Während des Studiums erhältst du Einblicke in die verschiedenen medizinischen Fachbereiche wie etwa Mikrobiologie, Immunologie, Onkologie, Kardiologie, Hygiene und Infektiologie und Gastroenterologie. Du lernst die Strukturen und Funktionsmechanismen des menschlichen Körpers kennen, die verschiedenen Entwicklungsphasen von Gesundheit bis Krankheit sowie die Einflüsse der Umwelt auf die Gesundheit des Menschen.

Auch die Gender Medizin nimmt einen Bereich im Studium ein, in dem es um somatische und psychosoziale Unterschiede zwischen Männern und Frauen geht und welchen Einfluss das Geschlecht beispielsweise auf Wahrnehmung, Behandlung und Umgang mit Krankheiten hat. – Lange Zeit war zum Beispiel nicht bekannt, dass sich ein Herzinfarkt bei Frauen anders äußert als bei Männern. So wurde er bei Frauen demnach seltener erkannt und behandelt, weil man den Körper und die Körperfunktionen einer Frau mit dem eines Mannes gleichsetzte.

Neben den eben genannten fachlichen und methodischen Kompetenzen erlangst du auch kognitive und praktische Fähigkeiten. Zum einen also ärztliche Grundfertigkeiten zu beherrschen sowie eigenständig, kritisch, hinterfragend mit medizinischen Daten umzugehen und Lösungen für Probleme zu entwickeln.

Enorm wichtig ist auch der angemessene, höfliche und respektvolle Umgang mit deinen Kollegen, Patienten und Mitmenschen, denn als Arzt hast du mit vielen Menschen zu tun.

Zu den Studieninhalten gehören:

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Anatomie und Terminologie
  • Physiologie
  • Krankheitslehre und therapeutischer Ansatz
  • Diagnosemethoden
  • Allgemeinmedizin
  • Gender Medizin
  • Ärztliche Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Gesundheitssystem
  • Wissenschaftliches Arbeiten in der Medizin

Im Bachelorstudium der Humanmedizin sind keine Wahlfächer oder nur mit einem sehr geringen Anteil vorgesehen. Wenn du wirklich sicher sein willst, welche Inhalte oder Schwerpunkte wo und wie angeboten werden, wirf auf jeden Fall einen Blick auf die Internetseiten der Hochschulen, dort findest du ausführliche Infos zum Medizin Studium.

Dauer & Verlauf

Bachelor

Dauer: 6 Semester
Abschluss: Bachelor of Science
ECTS-Credits: 180
Studienform: Vollzeit
Besonderheiten: hoher Praxisanteil durch Anwendung und klinisches Semester

Master

Dauer: 6 Semester
Abschluss: Doctor medicinae universae (Dr. med. univ.)
ECTS-Credits: 180
Studienform: Vollzeit, berufsbegleitendes Präsenzstudium, Fernstudium
Besonderheiten: hoher Praxisanteil durch Praktika und Klinisch-Praktisches Jahr

Diplom

Je nach Universität werden separate Bachelor- und Masterstudiengänge in Medizin angeboten. Einige Hochschulen machen direkt ein Gesamtpaket des Humanmedizin Studiums, das als Diplomstudium ausgeschrieben ist, 12 Semester dauert und einen Umfang von 360 ECTS-Punkten hat. Am Ende erhältst du den Abschluss Doctor medicinae universae (Dr. med. univ.)

Karriere & Gehalt

Das Humanmedizin Studium bildet dich für eine Tätigkeit als Arzt aus. Nach deinem Studium musst du dich entscheiden, in welche Fachrichtung du gehen willst oder ob du als Allgemeinmediziner arbeiten möchtest. Wenn du deine Facharztausbildung absolviert hast, ist die übliche Laufbahn entweder eine Stelle im Krankenhaus oder die Niederlassung in einer Praxis.

Doch auch andere Arbeitsplätze als Krankenhaus oder Praxis sind möglich:

  • Medizinische Forschung
  • Medizinjournalismus
  • Betriebsärztliche Tätigkeit in größeren Unternehmen

Müssen wir noch groß erklären, was ein Arzt macht? Vielleicht um es dir noch schmackhafter zu machen? Wenn die Patienten zu dir kommen, dann erstellst du Anamnesen, erhebst Befunde, stellst Diagnosen und bestimmst Behandlung und Therapie.

Als Arzt kümmerst du dich nicht nur um die körperlichen Beschwerden deiner Patienten, du fungierst ein Stück weit auch als Seelsorger, der sich ihre Ängste, Sorgen und Probleme anhört.

Gehalt

Natürlich möchtest du wissen, was du als Arzt verdienen wirst. Wer will das nicht? Leider können wir dir keine konkreten und schon gar keine verbindlichen Angaben machen, da sich das Gehalt aus verschiedenen Variablen zusammensetzt. Etwa aus deiner Berufserfahrung, dem Bundesland, in dem du arbeitest, ob du angestellt bist oder deine eigene Praxis führst und so weiter. Die Angaben, die wir dazu gefunden haben, sind sehr unterschiedlich. So ist ein monatliches Bruttoeinkommen von 3500 Euro genauso realistisch wie ein Einkommen von 5000 Euro. Wie gesagt: Das hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Hinzu kommen Zuschläge zum Beispiel für Nacht- und Wochenenddienste, Gefahrenzulagen oder Überstundenvergütung – dies wirkt sich natürlich auch positiv auf das Gehalt aus, sofern du in einer Anstellung arbeitest.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,57 /5 (Abstimmungen: 28)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de