Archäologie Studium

In Museen drückst du dir die Nase an der Vitrine platt, in der ausgegrabene Tonscherben oder Münzen ausgestellt sind? In deiner Freizeit beschäftigst du dich mit den Spuren der Römer in Europa? Dann steckt in dir vielleicht ein waschechter Archäologe und du solltest ein Archäologie Studium beginnen. Wir haben für dich schon ein bisschen vorgegraben und dir viele wichtige Infos zum Studium zusammengestellt.

Vielleicht gehörst du auch zu denen, die bei Archäologie an Indiana Jones denken, sich gedanklich als Jäger des verlorenen Schatzes sehen und aus genau diesem Grund ein Archäologie Studium beginnen wollen. Nun ja. Dann müssen wir dir sagen, dass die Praxis ein klein wenig anders aussieht. Tatsächlich ist die Archäologie ein knochenharter Job. Sicherlich nimmt man an Grabungen teil und ist bedingt durch die Funde ganz nah an vergangenen Zeiten und Kulturen dran. Dennoch erfordert die Arbeit ein sehr umfassendes Wissen, das man sich im Studium mit viel Disziplin aneignen muss.

Ein Archäologe muss sich mit den verschiedenen Epochen auskennen, er muss um die Geschichte der Kulturen wissen, er muss Materialien kennen, er muss mit der neuen Computertechnologie arbeiten, um Funde genau zu untersuchen. Im Grunde genommen ist ein Archäologe ein Allroundtalent mit einem enormen Wissen.

Wenn dich das Studium das trotzdem reizt, dann solltest du diesen Artikel zum Archäologie Studium weiterlesen: Wir haben hier alle wichtigen Infos für dich zusammengefasst, von den Voraussetzungen über Studieninhalte bis hin zu den beruflichen Perspektiven.

Das Archäologie Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Archäologie Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife (Matura oder Äquivalent)
  • Latein (teilweise kann die Zusatzprüfung bis zum Ende des Bachelorstudiums nachgewiesen werden)
  • Nach der Zulassung muss teilweise noch eine Ergänzungsprüfung in Griechisch gemacht werden

Master

  • Bachelorstudium in Archäologie oder einem vergleichbaren Fach
  • Je nach Universität und Fachhochschule Auswahlverfahren und/oder Eignungstest
  • Teilweise Nachweis von verschiedenen Fremdsprachenkenntnissen

Persönliche Voraussetzungen

Folgende Eigenschaften solltest du für das Archäologie Studium mitbringen:

  • Bereitschaft für einen großen Lern- und Leseaufwand, denn Archäologie ist knochenharte Arbeit
  • Begeisterung für Geschichte
  • Disziplin
  • Eine gewisse Sprachbegabung
  • Kulturelles Interesse

Studieninhalte

Das Bachelorstudium ist ganz auf die Geschichte ausgelegt und ist eine historische Kulturwissenschaft. Sie bringt uns vergangene Kulturen wieder ganz nahe, etwa durch materielle Funde wie Tonscherben, durch Entdeckungen von Kunstwerken oder der Ausgrabungen von Gebäuden. So gelingt die Rekonstruktion von Orten, Geschichten, Traditionen, Alltagsleben und so weiter. Gerade von den Griechen und Römern ist Europa ja gänzlich geprägt und bietet jede Menge an Geschichte und Funden.

Du erhältst fachspezifische Kenntnisse zu archäologischen Funden, du lernst, das Alter dieser Funde zu bestimmten und sie kulturell, räumlich und stilistisch einzuordnen.

Du hast aber nach dem Studium auch keine Angst vor der Theorie, wenn du Ausgrabungen und Funde dokumentieren, aus- und bewerten musst.

Inhalte im Überblick:

  • Zeitperioden und Kulturepochen
  • Urgeschichte und Historische Archäologie
  • Feldarchäologie
  • Stratigraphie
  • Grabungstechniken/Lehrgrabungen
  • Exkursionen
  • Theorie und Methodik

Das Studium setzt sich aus Pflicht und Wahlmodulen zusammen, das heißt, du kannst bereits im Bachelorstudium in die archäologische Richtung studieren, die dich am meisten interessiert. Sieh dir dazu auch ruhig die Studieninhalte bei verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen an, da jede andere Schwerpunkte legt oder die Inhalte etwas anders zusammenstellt.

Dauer & Verlauf

Bachelor

Dauer: 6 Semester
Abschluss: Bachelor of Arts
ECTS-Credits: 180
Studienform: Vollzeit
Besonderheiten: Auslandssemester möglich und wird empfohlen

Master

Dauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Arts
ECTS-Credits: 120
Studienform: Vollzeit
Besonderheiten: Exkursionen

Karriere & Gehalt

Nach dem Archäologie Studium bist du in der Lage, als Archäologe zu arbeiten. Du nimmst an Prospektionen und Ausgrabungen teil, du bewertest und katalogisierst Funde. Je nachdem in welche Richtung du nach dem Studium gehen willst, kann es auch in der Forschung und Lehre sein, Aufsätze für die Öffentlichkeit schreiben oder wissenschaftliche Artikel.

Viele Archäologie Studenten schließen nach ihrem Masterstudium noch eine Promotion hin an.

Mögliche Arbeitsbereiche sind:

  • Museen
  • Tourismus
  • Kulturvermittlung und -Management
  • Öffentlichkeitsarbeit und Kulturjournalismus
  • Verlage
  • Forschung, Lehre, Wissenschaft
  • Denkmalämter
  • Tätigkeit in archäologischen Abteilungen von Museen
  • Örtliche Leitung von Grabungen
  • Tätigkeit in einer professionellen Grabungsfirma
  • Vermessungswesen
  • Bibliotheks- und Archivwesen

Das Einstiegsgehalt für Archäologen lässt sich nicht konkret benennen, doch unsere Recherchen haben ergeben, dass es im Schnitt zwischen rund 2.300 Euro und gut 3.000 Euro brutto im Monat liegt.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de