Auslandsstudium in Norwegen

Erfahre hier, was ein Studium in Norwegen ausmacht, wie die Studienbedingungen sind und welche Besonderheiten du sonst noch beachten solltest.

Norwegen ist ein relativ kleines Land in Skandinavien, in dem rund 4,5 Millionen Menschen leben. Gemessen an der Gesamtbevölkerung verfügt das Land über eine Vielzahl an staatlichen Universitäten und Fachhochschulen, die sich nahezu flächendeckend über Norwegen verteilen und somit allen bildungswilligen jungen Menschen den Zugang zu einer fundierten universitären Ausbildung in relativer Nähe zu ihrem Wohnort ermöglichen.

Reisen und die Welt entdecken

Sta Travel

Wer noch Ideen für Reiseziele sucht, wird bei STA Travel auf jeden Fall fündig! STA Travel bietet speziell für Studenten und junge Leute exclusive Reisen zu tollen Preisen an.

Obwohl viele dieser Hochschulen sehr klein sind, verfügen sie ähnlich wie die großen Universitäten in Oslo, Bergen und Trondheim über einen guten Ausrüstungsstandard und genügend Lehrkräfte, die sehr um die Studenten bemüht sind und während des gesamten Studiums in engem Kontakt zu ihnen stehen.

Diese intensive Betreuung der Studenten trägt erheblich zur hohen Qualität der akademischen Ausbildung an allen norwegischen Universitäten bei und ist ein wesentlicher Aspekt für zahlreiche ausländische Studenten, sich für ein Auslandssemester in Norwegen zu entscheiden. Viele von ihnen bewerben sich über das ERASMUS-Programm um einen geförderten Studienplatz an einer der norwegischen Partneruniversitäten, weil sie sich ohne diese Unterstützung einen Aufenthalt im Ausland finanziell gar nicht erlauben könnten.

Wohnen, Studiengebühren, Sprache

Stadt bei Nacht mit Polarlichtern im HintergrundDie Erasmus Studenten leben in der Regel in Studentenwohnheimen, die meist in unmittelbarer Nähe der Universitäten liegen. Sie studieren in Norwegen gemeinsam mit einheimischen Studenten und Teilnehmern des Austauschprogramms aus anderen europäischen Ländern.

Die staatlichen Hochschulen in Norwegen erheben keine Studiengebühren pro Semester, aber die Studenten müssen einen Mitgliedsbeitrag an das von der Hochschule unabhängig arbeitende Studentenwerk zahlen, das sich um alle wichtigen Belange der Studenten und die Bewirtschaftung und Belegung der Studentenwohnheime kümmert.

Vor Beginn des Semesters besteht für Erasmus-Studenten die Möglichkeit an kostenlosen Sprachkursen in Norwegisch und Englisch teilzunehmen, die sehr zur Verbesserung der Kommunikation zwischen den Studenten und erfolgreichen Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren beitragen.

Abgesehen davon, dass sich die Bewohner Norwegens grundsätzlich über jeden Besucher freuen, der sich wenigstens ansatzweise in ihrer Landessprache ausdrücken kann und selbst die rudimentärsten norwegischen Sprachkenntnisse mit unglaublicher Freundlichkeit honorieren, kommt man mit der englischen Sprache eigentlich überall gut zurecht, da fast jeder in Norwegen diese Sprache beherrscht. Auch an den Hochschulen werden viele Kurse in Englisch angeboten, so dass kein Auslandsstudent über perfekte Norwegisch-Kenntnisse verfügen muss, um seine wissenschaftliche Arbeit erfolgreich fortsetzen und an den erforderlichen Prüfungen teilnehmen zu können.

Anerkennung von Prüfungen

Die Prüfungsergebnisse an norwegischen Universitäten werden gemäss der Vereinbarungen des Bologna Prozesses in Credit Points gemessen, so das erfolgreich abgeschlossene Auslandssemester innerhalb des Studiums angerechnet werden.

Wer über das ERASMUS-Programm in Norwegen studieren möchte, muss sich bei seiner Universität vor Ort erkundigen, zu welchen norwegischen Partneruniversitäten Kontakte bestehen und sich dort um einen Studienplatz bewerben. Wird der Bewerber an der gewünschten Hochschule zugelassen, erhält er mit der Zusage ein so genanntes Welcome – Package mit allen wesentlichen Informationen, die das Studium und den zukünftigen Aufenthalt in Norwegen betreffen.

Aufenthalt / Visum

Studenten aus der EU können ohne Visum mit dem Personalausweis nach Norwegen einreisen. Bei einer Aufenthaltsdauer von mehr als drei Monaten muss man jedoch bei der zuständigen Polizeidienststelle eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Nachdem man eine Studienplatz- und Wohnsitzbescheinigung, eine gültige Krankenversicherung und ausreichende Finanzmittel für die Dauer des geplanten Aufenthaltes nachgewiesen hat, wird die Genehmigung sehr unproblematisch von den Behörden erteilt und einem spannenden Auslandsjahr in Norwegen steht nichts mehr im Weg.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,20 /5 (Abstimmungen: 5)

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de