Schließen
Sponsored

Internationale Wirtschaftsbeziehungen

  • Abschluss Master of Arts in Business
  • Dauer 4 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Im Masterstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen sind Sie richtig, wenn Sie sich für eine Karriere im internationalen Umfeld interessieren. Durch drei unterschiedliche Vertiefungen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium Ihren persönlichen Interessen anzupassen, und das in Internationalem Wirtschaftsrecht, Internationalem Finanzmanagement oder Internationalem Marketing. Die Studienvertiefung begleitet Sie ab dem ersten Semester. Abseits der Vertiefungsrichtung absolvieren alle Studierenden eine Ausbildung in den Feinheiten des Strategischen Managements, der CEE Business Relations, in Leadership, Innovation und Entrepreneurship. Als Besonderheit bieten wir Ihnen die Chance, im Zuge des Studiums eine zentral- oder osteuropäische Sprache zu erlernen und damit Ihrem Lebenslauf eine einzigartige Fähigkeit hinzuzufügen. Sie können aber auch die Gelegenheit nutzen und Ihr Business-Englisch verbessern. 

Highlights:

  • Komposition des Studiums aus den allgemeinen Managementskills, den Vertiefungsfächern (International Marketing, Applied Corporate Law oder Financial Management), den persönlichkeitsbildenden Inputs und dem Spracherwerb. Das führt zu einem Studium, das nie langweilig wird. Einem Studium, das Sie zum Allround-Talent macht.
  • berufsbegleitende Zugang: Die Möglichkeit, neben dem Studium zu arbeiten bzw. neben der Arbeit zu studieren, forciert den ständigen Theorie-Praxis-Transfer. Aus „Practice“ wird damit „Good Practice“. Aus „Good Practice“ schließlich hoffentlich „Best Practice“.
  • internationaler Fokus: Ja, es stimmt, Zentral- und Osteuropa ist in den letzten Jahren weniger im medialen Fokus gestanden als zuvor. Aber wer einen Blick auf die Handelsbilanzen und auf die geografische Lage Österreichs wirft, weiß um die Bedeutung und das Potenzial dieser Märkte. Wir schenken diesem Wirtschaftsraum daher nach wie vor die größte Aufmerksamkeit, nehmen aber zusehends Lehrinhalte auf, die sich mit den Wirtschaftsbeziehungen zwischen EU und EU-Drittstaaten beschäftigen. Besonders stark ist das in der Vertiefung Applied Corporate Law. In der Lehre selbst legen wir den Fokus auf Zentral- und Osteuropa durch die Möglichkeit des Erlernens einer zentral- oder osteuropäischen Sprache wie Russisch, Polnisch, Kroatisch und Tschechisch. Lange Zeit war die Belegung einer dieser Sprachen Pflicht in diesem Masterstudium und wir raten Ihnen auch heute noch dazu, diese einzigartige Chance zu ergreifen. Wir bieten Ihnen alternativ aber auch die Möglichkeit, Ihr Business-Englisch zu verbessern. Die internationale Erfahrung runden wir im vierten Semester durch eine Exkursion in das Land der von Ihnen gewählten zentral- oder osteuropäischen Sprache ab und erkunden gemeinsam Moskau, St. Petersburg, Zagreb, Prag oder Krakau.

Berufsfelder:

AbsolventInnen arbeiten in nationalen und internationalen Unternehmen, in öffentlichen Organisationen und Non-Profit-Organisationen in den Bereichen:

  • Controlling, Rechnungs- und Finanzwesen • Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung
  • Produkt oder Brand Management, Marketing Communications, CRM, Key Account Management, Export Management, Marktforschung
  • Koordination für Compliance und Corporate Governance, Interne Kontrollsysteme, Risikomanagement
  • Assistenz bzw. Stabstelle der Geschäftsführung

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

2 Studienjahre / 4 Semester

1. Studienjahr

  • Führungskompetenz
  • Communication Skills & Teambuilding
  • Business Models and Innovation Management
  • Forschungsmethoden
  • International Leadership Skills
  • Spezialisierung: Financial Management ODER International Marketing ODER Applied Corporate Law

2. Studienjahr:

  • International Economics
  • Intercultural & Change Management
  • Management Skills
  • Masterarbeit
  • Abschließende Prüfung
  • Spezialisierung: Financial Management ODER International Marketing ODER Applied Corporate Law

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen: Fachliche Zugangsvoraussetzung zum Fachhochschul-Masterstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen ist ein abgeschlossener facheinschlägiger Fachhochschul-Bachelorstudiengang oder der Abschluss eines mindestens gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung. Dies ist eine Bildungseinrichtung, die Studien im Ausmaß von mindestens sechs Semestern durchführt, bei denen die Zulassung die allgemeine Universitätsreife voraussetzt, und die auf Grund der Rechtsvorschriften des Staates, in dem sie ihren Sitz hat, als postsekundäre Bildungseinrichtung anerkannt ist.

Als facheinschlägig gelten Studiengänge, die fundierte wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Grundkompetenzen für eine weiterführende Managementausbildung in folgenden Bereichen vermitteln:

  • Management — Betriebswirtschaft — Ökonomie (mindestens 14 ECTS)
  • Rechtswissenschaften (mindestens 6 ECTS)
  • Englisch (mindestens 8 ECTS)

Kosten: keine Studiengebühren

zurück zur Hochschule