Schließen

Mode Studium: Modedesign Studium und Co.

Du bist nicht nur begeistert von Mode, sondern du kennst dich auch gut mit Mode Stilrichtungen aus? Du willst Mode entwerfen, mit Stoffen und Schnitten experimentieren und neue Mode Trends erschaffen? Wenn du außerdem gut zeichnen und mit Nadel und Faden umgehen kannst, dann ist das Mode Studium genau das Richtige für dich! Hier erfährst du, welche österreichischen Hochschulen Mode- und Textil-Studiengänge anbieten.

Du kannst ein Mode Studium in Österreich an der Kunstuniversität Linz und an der Universität für angewandte Kunst Wien absolvieren. Wenn du eine größere Auswahl an Anbietern haben möchtest, lohnt ein Blick nach Deutschland. Hier gibt es weitaus mehr Hochschulen und Modeschulen, die einen Bachelor oder Master in Modedesign, Modemanagement und verwandten Studienrichtungen anbieten. Eine gute Anlaufstelle für die Recherche ist Mode-studieren.de.

Mode ist ein fester Bestandteil unseres Alltags, kann aber ebenso ein Luxusgut sein. Sie kann als Kunstwerk um ihrer selbst willen kreiert werden und mit dem Tragen bestimmter Mode können wir Statements setzen. Aber auch Alltagskleidung für unterschiedliche Lebenssituationen und Jahreszeiten ist vielseitig, denn sie unterliegt einem ständigen Wandel. Sie wird immer wieder an die wechselnden Bedürfnisse der Kunden ebenso wie an die neuesten Trends angepasst.

Der Beruf Modedesigner/in ist herausfordernd und abwechslungsreich: Du erschaffst ausgefallene Einzelstücke oder eine ganze Modelinie, die die Modetrends der nächsten Saison prägen können. Oder du kreierst Kleidung im Auftrag deiner Kunden. Dabei erfüllst du nicht nur die stilistischen Maßgaben deiner Auftraggeber. Du musst dich auch an das vorgegebene Budget halten, daher kalkulierst du schon beim Entwurf deiner Mode die anfallenden Material- und Produktionskosten und behältst diese während des gesamten Herstellungsprozesses im Blick.

Die Modeindustrie erfindet sich immer wieder neu. Als Modedesigner/in solltest du nicht nur die neuesten Trends kennen, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Du musst ebenfalls dazu in der Lage sein, auf neue Anforderungen an Materialien, neue Herstellungsprozesse, aber auch gesellschaftliche Strömungen zu reagieren. Der Wunsch nach nachhaltig hergestellter Mode beispielsweise fordert Modedesigner, sich mit bisher ungenutzten Materialien und umweltbewussteren Herstellungswegen auseinanderzusetzen. Wenn du all diese Anforderungen des Berufs Modedesigner/in spannend findest, dann ist das Mode Studium die richtige Wahl!

Das Mode Studium im Überblick

Mode Studium: Passende Universitäten und Hochschulen

Du kannst Mode bzw. Modedesign als Diplomstudium oder im Bachelor-Master-System studieren. In Österreich gibt es allerdings nur sehr wenige Hochschulen, die ein Mode Studium anbieten. Wenn du dir auch vorstellen kannst, in Deutschland zu studieren oder eine Mode Ausbildung zu machen, dann informiere dich auf unserem Portal Mode-studieren.de.

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Mode Studium erfüllen?

In der Regel setzt ein Bachelor- bzw. Diplomstudium ein Reifezeugnis (Matura oder ein gleichwertiger Abschluss) voraus. In vielen Fällen kannst du auch ohne Matura studieren, wenn du eine Studienberechtigungsprüfung ablegst. Aber nicht jede Hochschule setzt das Reifezeugnis für den Zugang zum Mode Studium voraus. Allerdings musst du an einem Aufnahmeverfahren teilnehmen, in dem du deine künstlerische Eignung unter Beweis stellst.

In den allermeisten Fällen umfasst das Zulassungsverfahren:

  • eine Mappe mit deinen Arbeitsproben (Portfolio)
  • eine Prüfung vor Ort
  • ein Bewerbungsgespräch

Informiere dich genau über die Fristen für die Anmeldung, die Abgabe deiner Arbeitsmappe und die Termine der Teilnahmeprüfung.

Dein Portfolio reichst du in der Regel mit deiner Bewerbung auf einen Studienplatz ein. Jede Hochschule stellt andere Anforderungen an die Arbeitsproben der Bewerber. Meistens wird eine konkrete Aufgabe gestellt, die du bearbeiten und deinem Portfolio beifügen sollst. Informiere dich also genau auf der Webseite deiner Wunschhochschule über mögliche Aufgabenstellungen. Abgesehen von der Bearbeitung der Aufgabe muss deine Mappe einem gewissen formalen Standard entsprechen.

Wenn du nicht weißt, wie deine Arbeitsmappe aussehen bzw. welche Arbeiten sie enthalten soll, informiere dich bei der Studienberatung deiner zukünftigen Hochschule. Häufig werden Studienbewerbern Termine für eine sogenannte Mappenberatung angeboten. Hier ist es wichtig, dass du dich frühzeitig anmeldest.

Du weißt ganz und gar nicht, wie du mit dem Aufbau deiner Mappe starten sollst? Auf der Seite Mode-studieren.de erfährst du, wie Studienbewerber an deutschen Hochschulen eine Mappe gestalten.

Wenn dein Portfolio die Prüfer überzeugt, wirst du zur Zulassungsprüfung eingeladen. Bei der Zulassungsprüfung musst du eine oder mehrere fachspezifische gestalterische Aufgaben innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens bearbeiten. Zusätzlich stellst du deine Arbeitsmappe noch einmal im Rahmen eines persönlichen Interviews vor.

Gut zu wissen: Je nach Hochschule findet die Zulassungsprüfung im Jahr 2021, aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus, online statt.

Wenn du dich für ein Mode Masterstudium bewirbst, musst du ein Bachelorstudium im Fach Mode vorweisen.

Bachelor

Master

  • erfolgreich absolviertes Mode Bachelorstudium bzw. Modedesign Bachelorstudium
  • gegebenenfalls Aufnahmegespräch

Persönliche Voraussetzungen

Neben gestalterischen Fähigkeiten solltest du großes Interesse an Mode und Trends mitbringen. Aber auch Ehrgeiz und der Wille, dich ständig weiterzuentwickeln, sind schon während des Mode Studiums wichtige Erfolgskriterien. Da nicht jede deiner Ideen und Kreationen gut ankommen wird, solltest du außerdem kritikfähig und dazu in der Lage sein, deine Vision mit den Wünschen deiner Professoren bzw. Arbeitgeber und Kunden zu verbinden.

Welche Studieninhalte kommen im Mode Studium auf mich zu?

Die Studieninhalte können je nach Hochschule leicht variieren. Aber grundsätzlich ist das Mode Studium bzw. Modedesign Studium sehr praxisorientiert ausgerichtet.

Du erlernst unter anderem:

  • Nähtechniken
  • Schnitttechniken
  • Stricktechniken
  • Modezeichnen
  • Entwurfzeichnen
  • Bildbearbeitung mit Computer Aided Design (CAD)
  • Textiltechnologie für Mode
  • Designmethoden
  • Designprozesse

Zusätzlich erlernst du die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Du befasst dich mit Modetheorie und Designtheorie sowie mit Modegeschichte. Du erhältst einen Überblick über traditionelle und zeitgenössische Mode und entsprechende Herstellungsmethoden. Du lernst Techniken der Ideenfindung, der Konzeption und Präsentation deiner Ideen. Je nach Hochschule erlernst du auch die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Modeindustrie.

Das Mode Studium hat einen sehr hohen Praxisbezug. Du arbeitest viel im Zeichen- sowie Schneideratelier und stellst deine technischen und gestalterischen Fähigkeiten immer wieder durch die Präsentation von Projektarbeiten unter Beweis.

Wie verläuft das Mode Studium?

Das Mode Diplomstudium hat eine Regelstudienzeit von acht Semestern. Das Mode Bachelorstudium ist auf sechs bis sieben Semester angelegt, das Masterstudium dauert in der Regel vier Semester. Zu Beginn des Studiums erlernst du Grundlagen der Konzeption, Herstellung und Präsentation von Mode. Du setzt dich mit unterschiedlichen Textilien und Designs auseinander und erwirbst theoretisches Fachwissen. Im Laufe des Studiums vertiefst du deine theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten und wählst einen Studienschwerpunkt.

In der Regel absolvierst du im Rahmen des Studiums mindestens ein Praktikum. Das Praktikum kannst du sowohl in Österreich als auch im Ausland bei einem/r internationalen Designer/in oder Modeunternehmen absolvieren.

Du beendest das Modestudium mit einer Abschlussprüfung.

Diese besteht in der Regel aus:

  • deiner schriftlichen Abschlussarbeit (Je nach Studium: Diplomarbeit, Bachelor- oder Masterarbeit)
  • der Vorlage deines Portfolios, das deine Projektarbeiten aus der Studienzeit umfasst
  • der Erarbeitung und Präsentation eines künstlerischen Projektes

Du schließt dein Studium mit dem Titel Magister artium (Diplom), Bachelor of Arts (B.A.) oder Master of Arts (M.A.) ab.

Welche Karriereaussichten habe ich nach dem Modestudium?

Als Absolvent/in des Mode Studiums arbeitest du

  • in Modehäusern,
  • in Schneidereien oder
  • bei Modelabels.

Du musst dich natürlich nicht auf die Konzeption und Herstellung klassischer Kleidung festlegen. Du kannst beispielsweise auch bei einem Theater oder im Bereich Film und Fernsehen als Kostümdesigner/in oder Schneider/in arbeiten. Selbstverständlich kannst du dich auch als Modedesigner/in selbstständig machen, deinen eigenen Laden eröffnen und dein eigenes Modelabel gründen. Dies ist der Traum vieler angehender Absolventen des Mode Studiums und die Konkurrenz ist groß. Daher solltest du nicht nur ehrgeizig und hochmotiviert sein, sondern auch frühzeitig Kontakte zu Designern und Bekleidungsherstellern pflegen. Dies gelingt dir am besten, wenn du während des Studiums unterschiedliche Praktika absolvierst.

Als Experte/in für Modetheorie und Modetrends kannst du aber auch beispielsweise an einer Hochschule lehren, als Moderedakteur/in für eine Zeitschrift oder als Modeberater/in arbeiten.

Gehalt nach dem Mode Studium

Es ist schwierig, konkrete Angaben für dein Gehalt nach dem Mode Studium zu finden, da ein Mode Studium dir ganz unterschiedliche Karrierewege eröffnet. Wenn du dich als Modedesigner/in selbstständig machst, kann dein Gehalt stark schwanken. Wenn du in einer Festanstellung arbeitest, bekommst du laut berufslexikon.at ein Einstiegsgehalt zwischen 1.830 Euro und 2.280 Euro Bruttomonatsgehalt (Stand: 06/2021). Die Höhe deines Einstiegsgehalts hängt von unterschiedlichen Faktoren ab und variiert je nach der Größe deines Unternehmens und dem Standort deines Arbeitgebers. Aber auch dein Ausbildungsniveau und deine bisherige Arbeitserfahrung können dein Gehalt beeinflussen. Mit wachsender Berufserfahrung und mehr Verantwortung steigt auch dein Gehalt.

War dieser Text hilfreich für dich?

2,96/5 (Abstimmungen: 23)

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren" *:

April 2021

Bernadette Feneberger

Kann man nach der Matura direkt mit einem Modestudium beginnen, auch wenn man auf einem normalen Gymnasium war, oder muss man davor eine spezielle Modeschule besucht haben?

January 1970

Antwort von: Catha vom Team studieren.at

Hallo, liebe Bernadette,

dass du vor einem Mode Studium eine spezielle Modeschule besucht haben musst, ist nicht der Fall. Aber je nachdem, was du im Bereich Mode studieren möchtest, unterscheiden sich die Zulassungsvoraussetzungen.

Ein Mode Studium mit wirtschaftlichem Schwerpunkt wie „Fashion Management“ kannst du direkt nach dem Matura beginnen, ohne weitere Voraussetzungen (abgesehen vom geforderten NC) erfüllen zu müssen. Bei einem Mode Studium mit Schwerpunkt Design wie „Fashion & Technology“ an der Uni Linz, entscheidet neben dem Matura eine Mappenabgabe darüber, ob du zum Studium zugelassen wirst. Das bedeutet, dass von der Universität eine konkrete Projektaufgabe gestellt wird, die du bis zu einer vorgegebenen Deadline bearbeiten musst. Weitere Infos zur Mappenabgabe sowie eine Übersicht aller Modestudiengänge in Deutschland findest du auch auf unserem Partnerportal: www.mode-studieren.de/bewerbung/mappe/.

Viel Erfolg bei der Studienplanung und viele Grüße!