Umweltmanagement Studium

Der Umweltschutz liegt dir am Herzen und du möchtest dich für mehr Nachhaltigkeit einsetzen? Du siehst schon jetzt, wo man den Umweltschutz verbessern kann und willst Unternehmen unterstützen, umweltfreundlicher zu agieren? Dann solltest du hier weiterlesen, denn ein Umweltmanagement Studium ist genau das, was du brauchst, um deine Ziele zu erreichen.

Wer etwas auf sich hält, arbeitet umweltfreundlich und nachhaltig, denn Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind im Angesicht des Klimawandels große Themen dieser Zeit. Gerade in Unternehmen jeglicher Art sollte das Thema sein. Zu diesem Zweck werden Umweltmanager ausgebildet, die einen Blick speziell dafür haben, wo Betriebe möglicherweise noch blind für sind.

Die Experten auf diesem Gebiet erkennen potentielle Gefahren für die Umwelt, geben Risikoeinschätzungen ab und kümmern sich um alle Belange eines Unternehmens (oder einer Organisation), die mit betrieblichen und behördlichen Umwelt(schutz)belangen zu tun haben.

Umweltmanager sehen das Spannungsfeld zwischen menschlichen Handlungsweisen und den natürlichen Systemen. Sie sehen Problemstellungen in ihrer ganzen Breite und entwickeln nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen. Das willst du auch lernen? Im Umweltmanagement Studium kannst du es!

Wirf doch einfach mal einen Blick in unsere Datenbank, dort findest du viele verschiedene Studien, die sich mit dem Thema Umweltmanagement befassen.

Das Umweltmanagement Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Umweltmanagement Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Universitätsreife

Master

  • Abgeschlossenes, facheinschlägiges Bachelorstudium oder
  • Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung
  • Aufnahmeverfahren

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Themen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Wirtschaftliches Denken
  • Englischkenntnisse (teilweise ist die Literatur englischsprachig oder ein Seminar/komplettes Studium)

Studieninhalte

Das Umweltmanagement Studium zeichnet sich vor allem durch seine Interdisziplinarität und anwendungsorientierte Lehre aus. Es werden Inhalte zum Thema Umweltschutz und Ressourcenmanagement vermittelt und wie sie in Unternehmen oder Behörden implementiert werden können.

Du lernst die bestehenden Gesetze und staatlich vorgegebenen Regulierungen des Umweltschutzes kennen, damit du im rechtlichen Rahmen arbeiten kannst.

Es gibt verschiedene Studien, dich sich mit dem Thema Umweltmanagement beschäftigen. Deswegen können wir dir nur eine beispielhafte Auswahl an Studieninhalten nennen. Für detaillierte Infos wirfst du am besten direkt einen Blick auf die Seiten der Unis und Fachhochschulen.

Mögliche Inhalte sind:

  • Umweltmanagement
  • Erneuerbare Energien
  • Messtechnische Grundlagen
  • Umweltrecht und Normen
  • Umwelt, Ökonomie und Politik
  • Nachhaltigkeit und Ökobilanz
  • Grundlagen des nachhaltigen Wirtschaftens

Neben den genannten Themen lernst du wissenschaftlich zu arbeiten und erhältst Kompetenzen in BWL, Präsentation und teilweise auch verbesserte Englischkenntnisse.

Am Ende des Umweltschutzmanagement Studiums bist du in der Lage, Unternehmen und Organisationen bei der Einbindung von umweltschützenden und nachhaltigen Maßnahmen/Strategien zu unterstützen. So können Unternehmen ein Stück weit gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

Dauer & Verlauf

Bachelor

Dauer: 6 Semester
Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
ECTS-Credits: 180
Studienform: Vollzeit
Besonderheiten: Pflichtpraktikum, Projektarbeiten

Master

Dauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Arts in Business (MA) oder Diplom-Ingenieur (Dipl.Ing.)
ECTS-Credits: 120
Studienform: berufsbegleitendes Präsenzstudium, Fernstudium, Vollzeit
Besonderheiten: Auslandssemester möglich

Karriere & Gehalt

Durch das breit angelegte Studium bieten sich dir auch vielfältige Möglichkeiten. Außerdem sind durch die gesetzlichen Vorgaben alle Unternehmen, Behörden, Organisationen etc. verpflichtet, bestimmte Vorgaben einzuhalten – im besten Fall schaffen sie dafür Stellen, von denen du eine besetzen könntest.

Zu deinen Aufgaben lassen sich im Prinzip so zusammenfassen:

  1. Planung (von Zielen und Prozessen, um die vorgegebenen Umweltnormen zu erfüllen)
  2. Ausführung
  3. Kontrolle (ob die Prozesse die geplanten Ziele erreichen)
  4. Optimierung und Anpassung (wenn Verbesserungsbedarf bei den Prozessen besteht)

Wie genau dein Einsatzgebiet aussieht, hängt letztendlich von deinem Arbeitgeber ab. Du kannst Beratungstätigkeiten übernehmen oder auch in die Wissenschaft und Forschung gehen. Häufig führen Umweltmanager auch Forschungsstudien und Tests durch, sammeln Proben, um die Quellen von Umweltproblemen zu ermitteln oder prüfen, ob die gesetzlich vorgegebenen Umweltbestimmungen eingehalten werden. Sie entwickeln Lösungsvorschläge und dort wo es bereits zu Umweltproblemen gekommen ist, beheben sie die Auswirkungen.

Ebenfalls zu deiner Arbeit gehören die Bereiche Recycling, Nahrungsmittelproduktion oder den Transportsektor. Dabei geht es immer um die Frage, wie umweltfreundlich gearbeitet wird. Werden zum Beispiel gefährliche/giftige Güter transportiert? Wie werden Nahrungsmittel hergestellt oder wo kann man noch ressourcensparender arbeiten?

Mögliche Branchen sind:

  • Dienstleistungsunternehmen
  • Öffentlicher Sektor
  • Industrie, besonders die Bereiche, die mit Chemikalien, Mineralöl und ähnlichem zu tun haben
  • Recyclingbereich
  • Nationale und internationale Organisationen im Bereich Umweltschutz
  • NGOs

Mögliche Aufgaben und Berufsfelder sind:

  • Energietechnik und -management
  • Umwelttechnik und -management
  • Beratung
  • Forschung
  • Verfassen von Nachhaltigkeitsberichten
  • Erstellung und Umsetzen von Plänen
  • Monitoring und Umsetzungen von gesetzlichen Umwelt- und Naturschutzauflagen

Gehalt

Spannend ist die Frage nach dem Gehalt. Auch wenn wir dir keine allgemeingültigen und verbindlichen Angaben machen können, können wir dir noch zumindest eine grobe Orientierung mit auf den Weg geben. Laut Gehaltskompass.at liegt das Einstiegsgehalt für Umweltmanager zwischen 3.000 Euro und rund 3.400 Euro brutto im Monat. Beachte, dass die Grenzen nach oben und unten offen sind, denn dein Einkommen hängt zum Beispiel von der Unternehmensgröße ab, von deinen Qualifikationen oder davon, ob du selbstständig bist.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 5)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de