Schließen
Sponsored

Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 6 Semester
  • Art Vollzeit

Wie können wir Energie effizient einsetzen und ressourcenoptimiert erzeugen? Und wie genau funktionieren die Marktmechanismen beim Handel mit regenerativen Energien? Diese Fragen beschäftigen die Unternehmen von heute, weshalb der Bedarf an Energie- und Nachhaltigkeitsmanagern/innen, die innovative Mobilitätskonzepte entwerfen und den Einstieg in die Nachhaltigkeit erleichtern, enorm ist.

Hier liegt auch Ihr Interessengebiet und Sie brennen darauf, Ihren Teil zur Mitgestaltung von Energiewende, Nachhaltigkeit und Klimaschutz beizutragen? Bei dem Bachelorstudiengang Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement handelt es sich um ein zukunftsorientiertes Studium, welches den Studierenden den optimalen Einstieg in diese Thematiken sowie in die Digitalisierung der Energieversorgung bietet.

Durch die stetige Praxisorientierung des Studiums sowie die Verknüpfung der Bereiche Technik, Betriebswirtschaft und Management steht Ihnen einer Karriere in vielen verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel im Energiehandel, im Projektmanagement Energieanlagen oder in Nachhaltigkeitsberatung oder -management nichts mehr im Wege.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Bachelor Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement dauert sechs Semester und ist überwiegend deutschsprachig, wobei teilweise auch englische Fachlehrveranstaltungen stattfinden. Im dritten Semester ist ein Auslandssemester vorgesehen. Zudem wird 25 % der vermittelten Inhalte online angeboten, was den Studierenden hohe Flexibilität im Zeitmanagement einräumt. Um den sofortigen Praxisbezug herzustellen, beinhaltet das Studium ein 12-wöchiges Berufspraktikum.

Inhaltlich verbindet das Studium optimal Technik, Betriebswirtschaft und Management dahingehend miteinander, dass stets die Verknüpfung zur Nachhaltigkeit hergestellt wird.

Studienschwerpunkte sind demnach:

  • 36 % Technologisches Fachwissen in Nachhaltigkeit & Energiesystemen
  • 14 % Fachwissen in Wirtschaft, Management & Digitalisierung
  • 17 % Internationale Kompetenz (davon 10 % Wirtschaft und 4,5 % Social Skills im internationalen Kontext)
  • 7 % Sozialkompetenz
  • 26 % Praxistransfer & Bachelorarbeit

Zugangsvoraussetzungen

Die BewerberInnen müssen mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Einschlägige Studienberechtigungsprüfung
  • Berufsreifeprüfung (Abschluss aller Teilbereiche bis 31.10.)
  • Abschluss einer mind. 3-jährige berufsbildende mittlere Schule oder Ausbildung im dualen System (facheinschlägige Lehre) mit Zusatzprüfungen innerhalb der ersten Semester in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch auf Matura/Abiturniveau.
  • Facheinschlägige deutsche Fachhochschulreife mit Zusatzprüfungen innerhalb der ersten Semester in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch (sofern in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein mangelhaft oder schlechtere Note erzielt wurde)
  • Berufspraktische Erfahrung von Vorteil

 

zurück zur Hochschule