Schließen
Sponsored

Lebensmittelsicherheit

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 6 Semester
  • Art Vollzeit

Lebensmittel müssen strengen Prüfungen unterzogen werden, bevor sie in den Supermärkten und letztendlich auf unsern Tellern landen. Die Verbindung von Theorie und Praxis ist besonders im Studiengang Lebensmittelsicherheit eine wichtige Partnerschaft, die alles andere als ein trockenes Studium verspricht. Dabei vereinen die Hochschule Geisenheim University und die Hochschule Fresenius in einer gemeinsamen Kooperation ihre Kompetenzen, um Ihnen ein vielseitiges Studium mit dem größtmöglichen Praxisbezug bieten zu können. Sie studieren dabei an beiden Instituten, in Idstein ebenso wie in Geisenheim.
Nach Erlangung des Bachelors sind Sie dafür zuständig nur unbedenkliche Produkte für die Verbraucher zuzulassen und steuern damit einen wichtigen Anteil zu deren Gesundheit bei.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Als Vorbereitung für die verantwortungsvollen Aufgaben in der Lebensmittelsicherheit ist die Herstellung und Analyse von Nahrungsmitteln, wie Wurst oder Brot, eine abwechslungseiche und berufsnahe Praxiserfahrung, die Sie unter anderem im Laufe des Studiums erwarten. Im ersten Studienjahr werden Ihnen die Basics der Lebensmittelsicherheit in Form von naturwissenschaftlichen Fächern wie Chemie, Mathematik, Physik oder Mikrobiologie aber auch Englisch, Verfahrenstechnik und Lebensmittelrecht vermittelt. Schon praxisbezogener erfolgt das zweite Studienjahr, in dem die Vernetzung mit Unternehmen, Technologien für produktorientierte Schwerpunkte sowie das HACCP-Konzept im Mittelpunkt steht. Im 5. Und 6. Semester beschäftigen Sie sich schließlich in Kooperation mit einem Unternehmen mit Fallstudienprojekten, Qualitätsmanagement und natürlich Ihrer Bachelorarbeit.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Erforderlich für ein Studium des Studienganges Lebensmittelsicherheit ist eine Hochschulzugangsberechtigung wie die Allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder ein gleichwertiger anerkannter Abschluss.

zurück zur Hochschule