Industrial Design Studium

Du möchtest Produkte entwickeln und innovative Designs gestalten? Dann entscheide dich für ein Industrial Design Studium! Hier erfährst du alles Wissenswerte über Studieninhalte, Voraussetzungen und Studienverlauf. Außerdem listen wir dir in unserer großen Datenbank alle Universitäten und Fachhochschulen, die ein Industrial Design Studium anbieten.

Das iPhone, ein Thermomix oder das Pax-Schranksystem von Ikea – all diese Produkte nutzen wir in unserem Alltag und sind für uns von unschätzbarem Wert. Doch wie entstehen diese Produkte? Welche Prozesse werden bei ihrer Entwicklung durchlaufen? Wie entstehen Design und Gestaltung? Diese und weitere Fragen werden von Industrial Designern beantwortet.

Unter Industrial Design versteht man das Gestalten von Konsum- und Industriegütern. Als Produktdesigner bist du für den Entwurf, die Planung und Umsetzung eines Produkts zuständig und mit dem Industrial Design Studium wirst du perfekt auf eine Karriere in der Produktentwicklung vorbereitet.

Das Industrial Design Studium ist sehr vielseitig ausgelegt. An manchen Universitäten oder Fachhochschulen gehört es zu den ingenieurwissenschaftlichen Fächern und hat daher einen sehr großen technischen Bezug. An anderen Institutionen fällt es unter den Bereich Design und ist daher künstlerisch, gestalterisch ausgerichtet.

Dabei beschäftigt sich das Studium nicht nur mit dem reinen Design von Produkten, sondern es geht auch um deren Funktionalität. Alle Produkte müssen alltagstauglich sein und ihren Nutzen erfüllen. Wie du solche Produkte kreierst und herstellst, erlernst du im Industrial Design Studium. Im Folgenden findest du nun alles Wichtige zum Studiengang und unsere große Datenbank mit allen Universitäten und Fachhochschulen, die Industrial Design Studien anbieten.

Das Industrial Design Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Industrial Design Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Universitätsreife

    • Reifeprüfung (Matura oder Äquivalent)
    • Berufsreifeprüfung
    • Studienberechtigungsprüfung
    • Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

  • Erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmeverfahren
  • Teilweise Abgabe einer Arbeitsmappe

    Master

    • Erfolgreich abgeschlossenes Erststudium (Bachelor oder Äquivalent)
    • Aufnahmeverfahren
    • Teilweise Abgabe einer Arbeitsmappe

    Persönliche Voraussetzungen

    • Kreativität
    • Interesse an Design und Entwicklung
    • Technisches Verständnis
    • Künstlerische Begabung
    • Fähigkeit zum abstrakten Denken

    Studieninhalte

    Das Industrial Design Studium ist interdisziplinär ausgerichtet und verbindet die Themen Technik, IT und Design. Dabei kann der Studienverlauf je nach Hochschule mehr in die ingenieurwissenschaftliche Richtung gehen oder künstlerischer ausgelegt sein. Wenn du dich bereits im Vorfeld für eine der beiden Ausrichtungen besonders interessierst, dann schau die Studienverlaufspläne auf den Webseiten der einzelnen Hochschulen an. Dort erfährst du immer im Detail, welche Inhalte im jeweiligen Studium gelehrt werden.

    Grundsätzlich vermittelt dir das Industrial Design Studium Kenntnisse über die Gestaltung von Konsumgütern (z.B. Haushaltsgeräte, Werkzeuge, Möbel, Spielzeug etc.) und Industriegütern (Produktionsmaschinen, Anlagen, Fahrzeugtechnik und weitere elektronischen Geräte für den industriellen Einsatz), die allen Ansprüchen in Sachen Funktionalität und Design, aber auch Nachhaltigkeit und Rentabilität genügen müssen.

    Folgende Inhalte werden dir im Studium begegnen:

    • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
    • Mathematik und Statistik
    • Technische Darstellung
    • Gestaltung und Design
    • Technische Kommunikation
    • Business Englisch
    • Grundlagen Wirtschaft
    • Produktmanagement

    An vielen Universitäten oder Fachhochschulen hast du während des Studiums die Möglichkeit, Schwerpunkte zu wählen und deinem Studium somit einen vertiefenden und speziellen Charakter zu verleihen. Zudem ist das Studium in der Regel sehr praxisnah ausgelegt und vermittelt dir neben dem theoretischen Fachwissen zahlreiche praktische Anwendungsfertigkeiten.

    Dauer & Verlauf

    Bachelor

    • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) oder alternativ Bachelor of Science in Engineering (B.Sc.) oder auch als Diplomstudium möglich
    • Dauer: 6 Semester (bei Diplom 10 Semester)
    • ECTS-Credits: 180
    • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
    • Besonderheiten: Je nach Hochschule ist ein Praxissemester und/oder ein Auslandssemester im Studienverlauf enthalten.

    Master

    • Abschluss: Master of Science in Engineering (M.Sc.) 
    • Dauer: 4 Semester
    • ECTS-Credits: 120
    • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
    • Besonderheiten: Keine

    Karriere & Gehalt

    Mit einem Abschluss in Industrial Design bist du sowohl in der Lage deine erworbenen Fachkenntnisse in der Berufswelt einzusetzen und deine Karriere als Produktdesigner zu starten als auch in Forschung, Lehre und Wissenschaft zu arbeiten. Durch das vielseitige Studium bist du mit technischem und künstlerischem Know-how ausgestattet und kannst dich als Produktdesigner selbstständig machen oder für ein Unternehmen oder eine Agentur arbeiten.

    Neben der klassischen Produktentwicklung in Designbüros oder Kommunikationsfirmen kannst du deine Kenntnisse auch in der Architektur oder der Werbung anwenden. Mit dem Industrial Design Studium bist du breit und vielseitig aufgestellt.

    Daher stehen dir folgende Arbeitsfelder offen:

    • Automobil- und Automobilzulieferindustrie
    • Konsum- und Investitionsgüterindustrie
    • Luft- und Raumfahrtindustrie
    • Werbe- und Event Management Agenturen
    • Architekturbüros und Bauträger
    • Medien, Film und Fernsehen

    Gehalt

    Wie viel kannst du als Produktdesigner verdienen? Es ist leider nicht leicht, diese Frage zu beantworten, da es immer viele verschiedene Faktoren gibt, die das Gehalt beeinflussen. Im Industrial Design spielt es natürlich eine wichtige Rolle, in welcher Branche du tätig bist und für welches Unternehmen du arbeitest. Das Gehalt wird immer vom Unternehmen festgelegt und kann daher von Arbeitgeber zu Arbeitgeber abweichen. Des Weiteren ist es von Bedeutung, ob du dich nach dem Studium als Designer selbstständig gemacht hast und Auftragsarbeiten erledigst oder ob du fest angestellt bist.

    Neben diesen äußeren Einflüssen wirken sich auch dein Studienabschluss (Bachelor oder Master) und deine bisherige praktische Erfahrung (Nebenjobs, Praktika) auf dein Einstiegsgehalt aus. Generell hat unsere Recherche ergeben, dass du als Produktdesigner mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.700 und 2.500 Euro brutto im Monat rechnen kannst. Nach oben hin sind der Gehaltsentwicklung dann natürlich kaum Grenzen gesetzt.

    War dieser Text hilfreich für dich?

    5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

    Kommentare

    Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

    Was ist Studieren.at?

    Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

    Schließen

    Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

    Schließen

    Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de