Informatik Studium

Mit einem Informatik Studium hältst du die Welt in der Hand – oder so ähnlich zumindest. Ganze Branchen sind auf deine Fähigkeiten angewiesen und mal ehrlich: Wie auch nicht, wo doch heutzutage nichts mehr ohne Software, Programme und IT läuft? Wenn du also ein Stück vom Kuchen abhaben möchtest, solltest du unbedingt unseren Artikel zum Informatik Studium lesen!

Computer, Smartphones, E-Mailprogramme, Websites, Autos, Terminals für Kartenzahlung, der Scanner an der Kasse, die Sicherheitskontrolle am Flughafen, animierte Wettergrafiken, die vollautomatische Kaffeemaschine – die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Bei der Aufzählung technischer Innovationen und Errungenschaften ist kein Ende in Sicht, denn es wird weiterentwickelt und weiter geforscht. Und wem haben wir all das zu verdanken? Schlauen Menschen, die zum Beispiel Informatik studiert haben.

Das Studienangebot beschränkt sich nicht nur auf das klassische Informatik Studium, sondern es gibt an vielen Universitäten und Fachhochschulen auch spezialisierte Studiengänge im Bereich der Informatik wie zum Beispiel Automotive Computing, Medizin- und Bioinformatik, Medientechnik und -design, Software Engineering oder sichere Informationssysteme.

Nach dem Studium erwarten dich hervorragende Berufsaussichten und geben dir die Möglichkeit, an der Welt von morgen mitzuarbeiten.

Das Informatik Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Informatik Studium mitbringen:

Bachelor

  • Hochschulreife (Matura, Reifeprüfung oder Berufsreifeprüfung)
  • Einschlägige Studienberechtigungsprüfung oder FH-Studienbefähigungslehrgang
  • Aufnahmeverfahren: je nach Hochschule Bewerbungsgespräch oder Eignungstest

Master

  • Technisches oder wirtschaftswissenschaftliches Bachelor-, Master- oder Diplomstudium. Dazu können Fachrichtungen gehören wie beispielsweise Computerwissenschaften, Informatik, Technische Mathematik oder Physik, Mechatronik oder Medientechnik.

Persönliche Voraussetzungen

Diese Eigenschaften solltest du für ein Informatik Studium mitbringen:

  • Verständnis für Mathematik
  • Technisches Verständnis
  • Den Willen sich auch privat immer auf dem Laufenden zu halten
  • Kreativität und Ideenreichtum
  • Englischkenntnisse
  • Analytisches Verständnis
  • Durchhaltevermögen
  • Genauigkeit
  • Wissbegierde
  • Teamgeist

Studieninhalte

Zunächst werden dir im Informatik Studium die grundlegenden Kenntnisse vermittelt. Da es aber bei einem Informatik Studium nicht auf die reine Theorie ankommt, wird auch der praktischen Ausbildung viel Raum gegeben. So werden vor allem das Arbeiten mit Rechnern wie auch der Umgang mit neuen Medien geschult. Im weiteren Verlauf des Studiums arbeitest du vermehrt an Projekten und kannst dein gelerntes Wissen problem- und lösungsorientiert umsetzen.

Jede Hochschule bietet relativ unterschiedliche Inhalte im Informatik Studium an. Das liegt daran, dass gerade in diesem Bereich viele verschiedene Studienschwerpunkte angeboten werden. Dennoch gibt es einige Fächer, die dir in jedem Bachelorstudium begegnen.

Zu den Inhalten im Informatik Studium gehören:

  • (Mathematische) Grundlagen der Informatik
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Systemlehre
  • Datenbankensysteme
  • Betriebssysteme und Netzwerke
  • Informationstechnologie
  • Programmierung und Programmiersprachen
  • Software Qualitätssicherung
  • Umgang mit neuen Medien
  • Web Entwicklung
  • IT-Sicherheit

In der Regel ist an allen Hochschulen mindestens ein Praktikum vorgesehen, denn das Informatik Studium soll möglichst praxisnah verlaufen. Häufig findet das Praktikum im sechsten Semester statt. Während des Praktikums hast du dann auch Zeit, deine Bachelorarbeit zu schreiben. Um möglichst viele Erfahrungen zu sammeln, empfehlen die Hochschulen, das Praktikum im Ausland zu absolvieren – dies ist allerdings keine Pflicht.

Entscheidest du dich dafür, einen Master an das Bachelorstudium anzuschließen, dann werden dir hier verschiedene Schwerpunkte angeboten, mit denen du dich spezialisieren kannst. Ein Masterstudium eröffnet dir außerdem die Möglichkeit, Aufgaben im IT-Management in Industrie und Wirtschaft zu übernehmen. Schau einfach mal in unserer großen Hochschuldatenbank vorbei – dort findest du alle Unis und FHs, die ein Informatik Studium anbieten.

Dauer & Verlauf

Bachelor

Dauer: 6 Semester
Abschluss: Bachelor of Engineering (BSc)
ECTS-Credits: 180
Studienmodell: Vollzeit, Fernstudium
Besonderheiten: Je nach Hochschule Pflichtpraktikum im 6. Semester im In- oder Ausland, optionales Auslandssemester

Master

Dauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Engineering (MSc) oder Diplomingenieur (DI)
ECTS-Credits: 120
Studienmodell: Berufsbegleitendes Präsenzstudium, Vollzeit, Fernstudium
Besonderheiten: Auslandssemester optional möglich

Karriere & Gehalt

Für Absolventen eines Informatik Studiums gibt es kein vorgefertigtes Berufsfeld – aber die gute Nachricht ist, dass Informatikabsolventen überall gebraucht werden. Kaum ein Unternehmen kommt noch ohne IT-Experten aus. Daher zählen sie – oder vielmehr IT-Experten – zu der Berufsgruppe mit den größten Zukunftschancen. National wie international kannst du an anspruchsvollen Projekten mitarbeiten.

Je nach Schwerpunkt im Studium wirst du eine passende Arbeit finden. Diese kann im Bereich der Medizin, Biologie, Medien oder Technik im Allgemeinen sein oder eben auch in der Wirtschaft. Wie weiter oben erwähnt: Es gibt kaum Bereiche, in denen es ohne irgendeine Art von Programmierung oder Technik geht.

Mögliche Aufgabenfelder können sein:

  • Software Entwickler
  • IT-Spezialist für Internet-Anwendungen
  • IT-Security und Netzwerktechnik
  • Intelligente Systeme und Smart Grids
  • Systemadministrator
  • Datenbank-Designer
  • Informationsmanager

Mögliche Branchen können sein:

  • IT-Beratung
  • IT-Dienstleister
  • Medizin- und Gesundheitswesen
  • Finanzwesen
  • Automobilindustrie
  • Raumfahrt
  • Maschinenbau 

Wie viel du letztendlich verdienen wirst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen natürlich davon, welchen Abschluss du hast. Zum anderen davon, in welcher Branche du arbeitest und wie viel dein Arbeitgeber bereit ist zu zahlen. Die Gehälter, die wir dir hier nennen, sind deswegen keinesfalls verbindlich, sondern können dir lediglich als Orientierung dienen. Laut Gehaltskompass.at verdienen Informatiker ein Einstiegsgehalt zwischen rund 2.700 Euro und rund 3.000 Euro brutto im Monat.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 4)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Studieren.at weiterempfehlen

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de