Gesundheitspädagogik Studium

Im Gesundheitspädagogik Studium bringt man dir bei, wie du anderen etwas aus dem Gesundheitsbereich beibringst. Was du dafür brauchst? Berufserfahrung im Pflegebereich und die Leidenschaft, dein Wissen an die Studenten weiterzugeben. Was du über das Gesundheitspädagogik Studium wissen musst, erfährst du bei uns: Voraussetzungen, Inhalte und Berufsaussichten.

Um es vorweg zu nehmen: Das Gesundheitspädagogik Studium wird nur als Masterstudium angeboten. Zielgruppe sind Berufstätige aus den Bereichen Hebammen und Gesundheits- und Krankenpflege, die eine Lehrtätigkeit im Bereich Gesundheit an Fachhochschulen, Akademien oder in Fort- und Weiterbildungen anstreben. Das Studium baut auf deinem vorhandenen Wissen auf und ergänzt es um die pädagogischen Inhalte.

Denn klar ist: Jedes Jahr absolvieren zahlreiche Studenten und Auszubildenden ihr Studium und starten ins Berufsleben. Aber wer bringt ihnen das ganze Wissen aus dem Gesundheitswesen anschaulich und verständlich bei? Im besten Fall du, wenn du dich für eine Lehrtätigkeit interessierst.

Wenn du dich mit Hilfe des Studiums beruflich neu orientieren möchtest, dann kannst du das tun, ohne deine jetzige Arbeit aufzugeben. Das Studium ist berufsbegleitend konzipiert, sodass du Beruf, Studium und Privatleben unter einen Hut bekommen kannst.

Das Gesundheitspädagogik Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Gesundheitspädagogik Studium mitbringen:

Bachelor

Ein Bachelorstudium in Gesundheitspädagogik wird derzeit leider nicht angeboten.

Master

  • Österreichischer oder gleichwertiger ausländischer, facheinschlägiger Hochschulabschluss oder
  • Allgemeine Universitätsreife sowie Berufsberechtigung für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege oder Hebamme
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung
  • Ohne die beiden zuvor genannten Punkte: mindestens fünf Jahre Berufserfahrung oder individuelle Entscheidung der Lehrgangsleitung
  • Je nach Hochschule müssen noch bestimmte Lehrgänge oder Aufnahmegespräche im Vorfeld absolviert werden, um zum Studium zugelassen zu werden. Informiere dich dazu auf den Webseiten der Hochschulen

Persönliche Voraussetzungen

  • Umfangreiche fachliche Kenntnisse
  • Du solltest gerne mit Menschen zusammenarbeiten
  • Talent, Dinge gut zu vermitteln
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Geduld
  • Organisationstalent
  • Motivation sich stetig weiterzubilden, um auf dem neuesten Wissensstand zu bleiben

Studieninhalte

Das Gesundheitspädagogik Studium baut auf deine bereits vorhandenen Fähigkeiten aus der Praxis auf und vermittelt dir umfassendes Wissen aus der Pädagogik, damit du nach deinem Studium eigenständig unterrichten und den Unterricht gestalten kannst. Du erhältst Kompetenzen in der Hochschuldidaktik, Managementkompetenzen und wissenschaftliche Kompetenzen sowie Selbst- und Sozialkompetenzen. Bei allem liegt der Fokus immer auf dem Schwerpunkt Gesundheit.

Zu den Studieninhalten gehören unter anderem:

  • Pädagogische Grundlagen
  • Methodik und Didaktik
  • Unterrichtsplanung und -vorbereitung
  • Public Health
  • Ethik und Recht im Gesundheitswesen
  • Supervision und Soziales Lernen
  • Health Care Management
  • Prozess- und Projektmanagement
  • Qualitative und quantitative Pflegeforschung
  • Vertiefende klinische Pflegepraxis
  • Persönlichkeit und selbstorganisatorische Kompetenz

Beachte, dass die Inhalte an jeder Uni und FH anders sind. Wir haben dir hier einen kleinen Überblick gegeben, aber auf den jeweiligen Webseiten der Hochschulen findest du deren ausführlichen Lehrpläne. So kannst du genau prüfen, ob die Inhalte für dich passend und interessant sind.

Dauer & Verlauf

Bachelor

Eine Bachelor Studium in Gesundheitspädagogik wird derzeit nicht angeboten.

Master

Dauer: 4 bis 6 Semester
Abschluss: Master of Science (MSc)
ECTS-Credits: 120
Studienform: Blended Learning, Fernstudium, berufsbegleitendes Präsenzstudium
Besonderheiten: Es werden Studiengebühren fällig (2.160 bis 13.000 Euro), Berufspraktika

Karriere & Gehalt

Nach deinem Studium bist du Gesundheitspädagoge und kannst überall dort arbeiten, wo Wissen über Gesundheit oder spezifisches Fachwissen vermittelt werden soll. Absolventen eines Gesundheitspädagogik Studiums arbeiten vornehmlich in Aus-, Fort- und Weiterbildungsorganisationen oder in Einrichtungen, die für die Förderung und Erhaltung von Gesundheit zuständig sind.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Bildungseinrichtungen
  • Fort- und Weiterbildungsstätten
  • Gesundheitsämter
  • Krankenkassen
  • Öffentliches Gesundheitswesen 

Da das Gesundheitswesen in jeder Hinsicht auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften ist, um dem Mangel und der großen Nachfrage nach medizinischen und gesundheitsbezogenen Dienstleitungen entgegenzuwirken, kannst du zwischen verschiedenen Arbeitgebern wählen. Du kannst dich zum Beispiel bei Hochschulen oder Krankenhäusern bewerben, bei Organisationen oder Verbänden, oder du suchst dir eine Stelle im Sozial- und Gesundheitswesen.

Deine Arbeit besteht nicht nur aus der reinen Unterrichts- und Prüfungsgestaltung. Genauso bist du der Mentor und Ansprechpartner für deine Studenten und Schüler in deren praktischen Ausbildung, außerdem berätst und betreust du sie. In der Regel gehen Pädagogen auch Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten nach, um selbst auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, sich weiterzubilden oder neue Themenbereiche und Studien-/Lehrgänge zu erschließen und zu entwickeln.

Gehalt

Wenn du bereits eine Ausbildung hinter dir hast und mit beiden Beinen im Berufsleben stehst, dann weißt du, dass es schwer ist, verbindliche und pauschale Angaben über das Gehalt zu machen. Es hängt zum Beispiel davon ab, ob du im öffentlichen Dienst tätig bist, an einer privaten Bildungseinrichtung oder ob du freiberuflich arbeitest.

Laut Gehaltskompass.at liegt die Höhe des Einstiegsgehaltes zwischen 2.600 und 2.900 Euro – doch bitte beachte: Diese Angaben dienen nur zur Orientierung. Nach oben (und nach unten) ist alles offen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de