Elektrotechnik Studium

Bist du ein Tüftler? Einer der ganz genau wissen will (oder schon weiß) wie der goldene Chip auf der EC-Karte funktioniert? Oder wie Elektrizität entsteht? Das anspruchsvolle sowie umfangreiche Elektrotechnik Studium liefert dir Antworten auf deine Fragen und macht dich zum Experten auf deinem Gebiet. Lies hier alles zum Elektrotechnik Studium.

Ohne elektronische Geräte geht in unserer Welt nichts mehr! Oder wann bist du zuletzt einen Tag ohne Smartphone und Computer ausgekommen? Wann hast du das letzte Mal die Wäsche mit der Hand gewaschen? Oder deinen Einkauf durch einen Tausch besiegelt?

Die Elektrotechnik umfasst alle Prozesse, die Elektrizität erzeugen, übertragen, anwenden und verteilen. Es geht ja nicht nur darum, dass wir den Fernseher an die Steckdose anschließen können, sondern der Strom muss erzeugt werden und so gelenkt werden, dass er letztendlich im Fernseher landet – und zwar mit genau der Spannung, die nötig ist, nicht zu viel und nicht zu wenig. Es müssen Materialien verarbeitet werden, die Strom leiten. Und die Endgeräte müssen so konstruiert sein, dass Hardware und Software miteinander funktionieren. Elektrotechnik ist also ein großes Ganzes, von dem das Beispiel mit dem Fernseher nur das kleinste ist.

Die Elektrotechnik gehört zu den Ingenieurwissenschaften und befasst sich mit der Forschung, der Entwicklung sowie der Produktionstechnik von Elektrogeräten. Sie umfasst im Prinzip alle Bereiche unseres Lebens, denn sie geht Fragen nach wie „Wie entsteht Elektrizität? Wie kann sie von einem Ort zum anderen übertragen werden? Wie können wir sie nutzen?“ Es geht – um es ganz einfach zu formulieren – um den Blick hinter die Endgeräte. Und was einen da erwartet, ist ein riesiges und komplexes Feld.

Das Elektrotechnik Studium ist sehr umfangreich und anspruchsvoll. Informiere dich deswegen ganz genau über die Inhalte und die Anforderungen!

Das Elektrotechnik Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Elektrotechnik Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife oder Äquivalent
  • Teilweise Studienberechtigungsprüfung für Elektrotechnik oder Informatik
  • Teilweise einschlägige berufliche Qualifikation
  • Aufnahmeverfahren

Master

  • Bachelorabschluss in einem relevanten Fach oder
  • ein abgeschlossenes gleichwertiges Studium

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse und Verständnis für naturwissenschaftliche Themen
  • Interesse an technischen Systemen und deren Funktionsweisen
  • Begeisterung für Elektronik in jeder Hinsicht
  • Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • Analytisches Denken
  • Du tüftelst gerne
  • Keine Angst vor Herausforderungen
  • Durchhaltevermögen und Disziplin
  • Englischkenntnisse

Studieninhalte

Bevor du Autos baust oder Maschinen baust, musst du zu Beginn deines Studiums eine ganze Menge theoretischer Grundlagen lernen. Dafür hast du Seminare in Physik, höhere Mathematik, Chemie, Netzwerktechnik, Systemtheorie, Regelungstechnik, Nachrichtentechnik, Programmiersprachen und elektromagnetische Verträglichkeit. 

Die Elektrotechnik kann nicht eindeutig zu anderen Studien abgegrenzt werden und zählt eigentlich zum Ingenieurwesen. Das ist ein Merkmal der Elektrotechnik: Das Studium ist interdisziplinär ausgerichtet.

Mit den Grundlagen allein ist es natürlich nicht getan. Hast du aber den Brocken Theorie hinter dir, kannst du dein erlerntes Wissen auch ganz praktisch anwenden: Du absolvierst Laborpraktia und – sofern du willst – auch weitere Praktika neben dem Studium, außerdem arbeitest du in den universitären Mess- und Testeinrichtungen.

Das Elektrotechnik Studium lebt vor allem auch von den Vertiefungen oder den Schwerpunkten, die du im Bachelor- und vor allem im Masterstudium wählen kannst.

Vertiefungen können zum Beispiel sein:

  • Energietechnik
  • Mechatronik
  • Telekommunikation
  • Informationstechnik
  • Computertechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Mikroelektronik und Schaltungstechnik
  • Medizin- und Bioelektronik
  • Messtechnik und Sensorik

Beachte allerdings, dass die Schwerpunkte und Vertiefungsrichtungen an Uni und FH anders sein können.

Neben den fachspezifischen Kenntnissen werden dir auch Inhalte in Wirtschaft, Management und Persönlichkeitsbildung vermittelt. Darüber hinaus gibt es in der Regel auch Englischkurse, denn Business Englisch gehört zu den Kenntnissen eines Elektrotechnikers dazu.

Dauer & Verlauf

Bachelor

Dauer: 6 bis 9 Semester (im Fernstudium)
Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
ECTS-Credits: 180
Studienform: Vollzeit, berufsbegleitendes Präsenzstudium, Fernstudium
Besonderheiten: praxisbezogene Ausrichtung und Experimente und Anwendungen in Labors, Mess- und Testeinrichtungen, Praktika

Master

Dauer: 4 Semester
Abschluss: Diplom Ingenieur (Dipl.-Ing.) – entspricht dem Master of Science
ECTS-Credits: 120
Studienform: Vollzeit, berufsbegleitendes Präsenzstudium, Fernstudium
Besonderheiten: keine

Karriere & Gehalt

Nach dem Elektrotechnik Studium stehen dir viele Möglichkeiten offen, denn nicht ein Bereich des alltäglichen Lebens kommt noch ohne Elektronik aus. Die Einsatzmöglichkeiten sind zum Beispiel im Bereich der Verkehrstelematik, Mikrosystemtechnik, Photonik, Kraftwerke, Informationstechnik, Forschung und Entwicklung, technisches Management und vieles mehr. Die im Studium gelegten Schwerpunkte haben dich bereits auf einen bestimmten Bereich spezialisiert.

Du bist national wie international ein gefragter Spezialist, denn die Branchen der Elektronik, Elektro- und Umwelttechnik boomen!

Als Elektrotechniker arbeitest du in Forschungs-, Entwicklungs- und Telekommunikationsunternehmen, in der Energieversorgung oder auch in Unternehmen der Automotivbranche. Ob Gerätedesign, Entwürfe, Simulationen oder Projektplanungen und -abwicklungen: Das alles kann zu deinem Arbeitsbereich gehören.

Gehalt

Als Elektrotechniker erwartet dich laut Gehaltskompass.at ein Einstiegsgehalt zwischen rund 2.700 Euro und 3.000 Euro brutto im Monat. Beachte allerdings, dass diese Zahlen nicht verbindlich sind, sondern eher als Orientierung dienen sollen. Wie hoch deinen Einkommen letztendlich sein wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel der Branche, deinen Qualifikationen oder davon, ob du selbstständig bist.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Studieren.at weiterempfehlen

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de