Wirtschaftsrecht Studium

Wirtschaftsrecht – das ideale Studium für alle, denen ein Jus Studium zu trocken und ein BWL Studium zu Mainstream ist. Erfahre jetzt alles zu Voraussetzungen, Studieninhalten und Karriere nach dem Studium und finde passende Universitäten und Fachhochschulen, die ein Wirtschaftsrecht Studium anbieten!

Ein Wirtschaftsrecht Studium – das Beste aus den Welten Jus und Wirtschaft! Als Wirtschaftsjurist agierst du an der Schnittstelle von Management und Rechtsabteilung und kannst mit den verschiedensten Aufgaben im Unternehmen betraut werden. Das kann Vertragsmanagement und -gestaltung sein, aber auch Personalmanagement oder gar das Einfädeln von Unternehmensfusionen und -verkäufen. Du merkst also, Wirtschaftsjurist ist nicht gleich Wirtschaftsjurist.

Neben den eher allgemein gehaltenen Bachelorstudien, in denen du eine grundlegende Einführung in rechtliche und wirtschaftliche Themen erhältst, hast du die Möglichkeiten, dich mit einem Masterstudium entsprechend zu spezialisieren.

Ein besonderer Vorteil eines Wirtschaftsrecht Studiums: Du erwirbst wertvolle Rechtskenntnisse ohne ein Diplomstudium in Jus absolvieren zu müssen. Wirtschaftsrecht Studien sind vor allem praxisorientiert, da sie auf die gängige Unternehmenspraxis ausgerichtet sind! Und mit zunehmender Digitalisierung großer Unternehmen wird der Bedarf an qualifizierten Wirtschaftsjuristen in den nächsten Jahren bestimmt noch wachsen – bei zu vielen Zukunftsthemen sind die rechtlichen Rahmenbedingen noch nicht geklärt.

Das Wirtschaftsrecht Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Wirtschaftsrecht Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Universitätsreife:

    • österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder Berufsreifeprüfungszeugnis oder
    • entsprechendes Studienberechtigungsprüfungzeugnis oder
    • gleichwertiges ausländisches Zeugnis (z.B. Abitur)

  • Bestehen einer Aufnahmeprüfung
  • Teilweise Zusatzprüfung in Deutsch, Englisch und Mathematik/Statistik

Master

  • Aufbauendes einschlägiges Studium mit rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichem Anteil
  • Teilweise Nachweis von Englischkenntnissen (TOEFL, IELTS ect.)

Persönliche Voraussetzungen

Als Wirtschaftsrechtler musst du viel lesen, Quartalsergebnisse, Unternehmensberichte oder spezifische Gesetzestexte und Statistiken – hier kann also eine gewisse Zahlenaffinität nicht schaden.

Auch solltest du bereit sein, dich in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten, selbst wenn das einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Zudem solltest du über folgende Fähigkeiten und Eigenschaften verfügen:

  • Rhetorische Kenntnisse
  • Strukturierte Arbeitsweise 
  • Gutes Zeit- und Selbstmanagement

Studieninhalte

Der Unterschied zum „klassischen“ Jus Studium liegt in der wirtschaftsjuristischen Ausrichtung. Neben den typischen rechtswissenschaftlichen Fächern erwarten dich im Studium eine ganze Reihe an wirtschaftlichen Inhalten.

Ein weiterer Teil deines Studiums besteht aus der Vermittlung von Methodenkompetenzen wie Rhetorik, Mediation, Zeitmanagement oder juristische Fallbearbeitung.

Wirtschaftliche Themen

  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Grundlagen der Unternehmensführung
  • Rechnungswesen
  • Bilanzierung und Controlling 
  • Personalmanagement
  • Steuerwesen

Rechtliche Themen

  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Versicherungsrecht
  • Vertragsrecht und -gestaltung
  • Wettbewerbs- und Kartellrecht
  • Insolvenzrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Internationales Wirtschaftsrecht

Studiengänge im Bereich Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsrecht ist als Überbegriff zu verstehen: Hier verbergen sich viele verschiedene Themenfelder, auf die du dich auch mit einem Studium spezialisieren kannst. Diese speziellen Studien werden dann vorwiegend als Master angeboten und setzen ein entsprechendes Wirtschafts- oder Jus Studium voraus:

  • Arbeitsrecht
  • Aquisitions Management
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Business Law
  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Steuerrecht
  • Unternehmensrecht
  • Vertragsrecht- und Vertragsgestaltung
  • Wirtschaftsstrafrecht

Dauer & Verlauf

Bachelor

Abschluss: Bachelor of Laws (LL. B.)
Dauer: 6 Semester, 180 ECTS

Master

Abschluss: Master of Laws (LL. M.)
Dauer: 2 bis 4 Semester, 60 bis 120 ECTS
Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend

Karriere & Gehalt

Immer mehr Unternehmen wissen um das enorme Potential von Wirtschaftsrecht-Absolventen – sie schätzen vor allem die Kombination aus praxisnaher Ausbildung und branchenspezifischem Fachwissen.

Besonders im Zeitalter der Digitalisierung gibt es noch viele Themen, für die rechtliche Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen: autonomes Fahren, das Internet der Dinge oder die Blockchain-Technologie – alles Themen, die für Unternehmen in naher Zukunft relevant werden.

Als Wirtschaftsjurist wird deine berufliche Zukunft vor allem in der freien Wirtschaft und weniger im Staatsdienst liegen.

Potentielle Einsatzgebieten von Wirtschaftsjuristen:

  • Juristische- und Personalabteilungen mittelständischer Unternehmen und großer Industriekonzerne
  • Verbände
  • Behörden
  • Rechts-, Wirtschaftsprüfungs- oder Steuerrechtskanzleien
  • Beratungsunternehmen
  • Banken und Versicherungen
  • Insolvenzverwaltungen
  • Verlage und Medienunternehmen

Wirtschaftsrecht – ein Studium, viele Möglichkeiten

Taxmanager, Compliance Officer, M&A-Berater oder Mediator – die Liste der möglichen Berufe für Wirtschaftsjuristen ist ziemlich lang. Abhängig von deiner Spezialisierung im Studium bist du für unterschiedliche Tätigkeiten qualifiziert. Schau also in Stellenbörsen unbedingt nach unterschiedlichen Berufsbezeichnungen, zum Beispiel nach den oben genannten und nicht nur nach „Wirtschaftsjurist“.

Gehalt

Wie viel du am Ende verdienst, lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern hängt von verschiedenen Faktoren ab. Diese können Größe des Unternehmens, das Bundesland und die Stadt, in der du wohnst sowie dein akademischer Abschluss und dein Alter sein. Berufsanfänger können, laut Gehaltskompass.at, in diesem Bereich aber mit einem Einstiegsgehalt zwischen 2.200 und 3.000 Euro brutto im Monat rechnen.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,83 /5 (Abstimmungen: 6)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de