ERP-Systeme & Geschäftsprozessmanagement

Abschluss

Master

Dauer

4 Semester

Art

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Dieser berufsbegleitende Master-Studiengang beschäftigt sich mit den Grundfragen eines jeden Unternehmens: „Wie sollen betriebliche Prozesse gemanagt werden, damit sie effizient sind und den Kunden einen Wert bringen?” und „Wie können ERP-Systeme dabei unterstützen?” Das gelehrte Geschäftsprozessmanagement beinhaltet das Erheben und Modellieren von Prozessen, die Messung der aktuellen Performance und das Analysieren von Prozessproblemen sowie vielfältige Verbesserungsmethoden wie Reengineering, Lean Management und Six Sigma. Darüber hinaus werden wichtige Normen aus dem Qualitätsmanagement, Prozessreferenzmodelle und Reifegradmodelle als Vorgaben für Prozessverbesserungen behandelt.

Nach dem Verbessern der Prozesse bildet die Auswahl, das Anpassen und Einführen von ERP-Systemen einen weiteren Schwerpunkt des Studiums. Dabei lernen die Teilnehmer den Marktführer SAP sowie weitere ERP-Systeme gründlich kennen. Datenauswertung mithilfe von Business Intelligence Funktionen und IT-Unterstützung ausgewählter betrieblicher Prozesse durch Customer Relationship Management (CRM), e-Procurement, Supply Chain Management (SCM) und Financial Reporting Systeme ergänzen den Lehrplan.

Mögliche Berufsfelder nach dem Abschluss:

  • Senior Consultant (IT, ERP, Prozessmanagement)
  • ProjektleiterIn (insbesondere von Prozessverbesserungen, ERP Implementierungen, Migrationen)
  • ProzessmanagerInnen und Prozesscoaches
  • QualitätsmanagerInnen
  • InformationsmanagerInnen
  • Verantwortliche für ERP-Module
  • Selbständige Berater
  • LinienmanagerInnen für IT-Organisation

Infomaterial anfordern