Schließen
Sponsored

Mechatronik - berufsbegleitend

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 6 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Mechatronik ist ein technisches Fachgebiet, das die Bereiche Mechanik, Elektronik und Informatik miteinander verbindet. Es geht darum, komplexe Systeme zu entwickeln, die mechanische und elektronische Komponenten vereinen und mittels Software gesteuert werden. Mechatroniker*innen sind Expert*innen darin, diese Systeme zu entwerfen, zu bauen und zu warten, um effiziente und innovative Lösungen für unterschiedlichste Anwendungen in Industrie, Forschung und anderen Bereichen zu schaffen.

Mechatronik an der FHV – Fachhochschule Vorarlberg

Der Studiengang „Mechatronik“ soll dich fit für eine Tätigkeit in der Entwicklung und Optimierung von komplexen mechatronischen Systemen machen. Du wirst in Fächern wie Robotik, Automatisierungstechnik, Steuerungstechnik und Mikroelektronik unterrichtet und erlangst praktische Erfahrungen durch Projekte und Laborexperimente. Der Studiengang vermittelt sowohl theoretische als auch praktische Fähigkeiten, um dich auf eine Vielzahl von Branchen vorzubereiten, wie zum Beispiel Automobilindustrie, Maschinenbau, Elektronik oder Medizintechnik.

Karriereaussichten:

  • Automobilindustrie und Fahrzeugtechnik
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Robotik und Automatisierungstechnik
  • Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Elektronik- und Halbleiterindustrie
  • Medizintechnik und Biotechnologie
  • Energie- und Umwelttechnik
  • Forschung und Entwicklung
  • Konstruktion und Produktentwicklung
  • Technische Dienstleistungen und Consulting
  • Informationstechnologie und Softwareentwicklung
  • Produktion und Fertigungstechnik

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf, -inhalte & Besonderheiten

Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester und du kannst insgesamt 180 ECTS sammeln. Das Studium ist als berufsbegleitendes Studium konzipiert, das bedeutet, dass dich ein Mix aus Präsenzveranstaltungen, digitalen Lehreinheiten und selbstständigem Lernen erwartet. So kannst du auch neben einem anspruchsvollen Familien- oder Berufsalltag studieren. Außerdem wirst du spannende Projekte durchführen und mittels eines Praktikums erste Berufserfahrung sammeln. Im letzten Semester verfasst du dann deine Bachelorthesis und erhältst bei erfolgreichem Bestehen den Hochschultitel „Bachelor of Science.“

Studieninhalte

  • Ingenieurmathematik
  • Mechanik 1 - Statik
  • Grundlagen Maschinenbau
  • Grundlagen Elektrotechnik
  • Grundlagen der Programmierung
  • Team- und Kommunikationstraining
  • Einführungsprojekt
  • Mehrdimensionale Analysis
  • Lineare Algebra
  • Integraltransformationen
  • Wahrscheinlichkeit und Statistik
  • Grundlagen Maschinenelemente
  • Grundlagen der Elektronik
  • Systemprogrammierung
  • Thermodynamik
  • Automatisierungstechnik
  • Modellbildung physikalischer Anwendungen
  • Robotiklabor
  • Unternehmerisches Denken und Handeln

Schwerpunkte

  • Mechatronik/Maschinenbau
  • Mechatronik/Automatisierung
  • Mechatronik/Embedded Systems
  • Mechatronik/Energietechnik
  • Mechatronik/Informatik
  • Mechatronik/Moderne Produktion
  • Mechatronik/Engineering Design

Zugangsvoraussetzungen

  • Abschluss einer höheren Schule (AHS, BHS), Berufsmatura, Studienberechtigungsprüfung: Alle, die durch das Studium eine technische Karriere starten wollen oder
  • technischen höheren Schule (HTL): individuelle Teile des Studiums können anerkannt werden oder
  • fachspezifischen beruflichen Ausbildung (Lehre, Deutsche FH-Reife): Der Einstieg in das Studium ist nach Absolvierung von Zusatzprüfungen direkt an der FHV möglich (Die Zusatzprüfungen für das Bachelorstudium Mechatronik an der FHV umfassen die Fächer Deutsch (Aufsatz), Englisch B2, Physik und Mathematik 3)

zurück zur Hochschule