Agrartechnologie Studium

Der Agrarsektor interessiert dich brennend und du findest die Technologien, die in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen, faszinierend? Dir ist bewusst, dass es immer effizientere und leistungsstärkere Maschinen geben muss? Und du hast außerdem ein Händchen für betriebswirtschaftliche Fragestellungen? Prima, denn dann bist du im Agrartechnologie Studium bestens aufgehoben!

Lebensmittelherkunft und Nachhaltigkeit – das sind zwei große Schlagworte, durch die sich der Agrarsektor im Umbruch befindet. Nicht nur die Politik und der Wettbewerbsdruck geben bestimmte Richtwerte vor, sondern besonders das gesellschaftliche Interesse, das ökologische Denken und gesteigerte Umweltbewusstsein der Käufer beeinflusst die Trends, auf die der Agrarsektor reagieren muss.

Deswegen ist vor allem die Weiterentwicklung technischer Verfahren und Gerätschaften im Agrarsektor wichtig. Die Produktionstechnik muss ständig neu an die Umstände angepasst werden. Ziel ist einerseits natürlich die Steigerung des Erfolgs, zum Beispiel durch effizienteres und schnelleres Arbeiten sowie größeren Ernteertrag, aber vor allem auch die Minimierung nachteiliger Folgen für die Umwelt.

Häufig ist das Agrartechnologie Studium auch mit Agrarmanagement verknüpft. Deshalb wird neben den Technologien und Verfahren im Agrarsektor auch betriebswirtschaftliches Wissen vermittelt. Nicht nur die Umsetzung von nachhaltigen Konzepten ist für die Branche wichtig, sondern auch die Vermarktung von Produkten, Lebensmittelqualität, Tiergesundheit und Nachhaltigkeit.

Im Studium wird das Wissen praxisnah vermittelt. Der Studiengang ist noch relativ jung und eine Antwort auf die Anforderungen der Zeit.

Wusstest du, dass …
 … über 90 Prozent der weltweiten Nahrungsmittelproduktion unmittelbar vom Boden abhängen? Der Boden ist eine nicht erneuerbare Ressource, die immer knapper wird. Umso wichtiger ist eine nachhaltige Sicherung der Produktionsfunktionen.

Das Agrartechnologie Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Agrartechnologie Studium mitbringen:

Bachelor

  • Hochschulreife (z.B. Matura, Berufsreifeprüfung, Studienbefähigungslehrgang oder Studienberechtigungsprüfung)
  • Aufnahmeverfahren

Master

  • Fachlich infrage kommendes Studium oder
  • Technische oder agrartechnische Grundausbildung mindestens auf Maturaniveau mit einschlägiger Berufserfahrung

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an Technik
  • Interesse am Agrarsektor
  • Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Effizienz
  • Umweltbewusstsein
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Logisch-analytisches Denken

Studieninhalte

Das Agrartechnologie Studium vermittelt dir den neusten und aktuellsten Wissensstand zu agrartechnologischen Themen. Wie nachhaltig sind die Technologien, mit denen gearbeitet wird? Sind sie effizient? Wie viel Energie verbrauchen sie? Durch solche Fragestellungen steht die agrartechnische Wirtschaft mächtig unter Druck. Vor allem aber auch Agrarbetriebe und Landwirte, die wiederum mit den neuesten Technologien arbeiten (müssen). Mit den Gerätschaften ändern sich zum Teil deren Tätigkeitsfelder, sodass einem Kauf eine Beratung vorausgehen muss.

Neben solchem spezifischen Fachwissen aus der Branche lernst du im Studium, die technologischen Entwicklungen des Agrarsektors zu verfolgen und darauf zu prüfen, ob ein bestimmtes Produkt relevant für das Unternehmen ist, in dem du tätig bist. Denn auch das ist in der Regel ein Bestandteil des Studiums: Agrarmanagement. Dementsprechend werden dir unternehmerische Kompetenzen vermittelt.

Studieninhalte sind unter anderem:

  • Pflanzen- und Bodenkunde
  • Produktion & Ökologie
  • Lebensmitteltechnologie
  • BWL
  • Geschäftsmodelle in der Landwirtschaft
  • Finance & Controlling
  • Marketing
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Mechanik und Elektrotechnik
  • Energie- und Umwelttechnik

Dauer & Verlauf

Bachelor

Dauer: 6 Semester
Abschluss: Bachelor of Science in Engineering (BSc)
ECTS-Credits: 180
Studienform: Vollzeit
Besonderheiten: Praktikum im In- oder Ausland und Auslandsemester werden unterstützt

Master

Dauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Science
ECTS-Credits: 120
Studienform: berufsbegleitend
Besonderheiten: es werden Studiengebühren fällig

Karriere

Das Studium öffnet dir die Tür in eine sehr sichere Branche, welche dringend Nachwuchskräfte benötigt, die auf dem aktuellsten Wissensstand in puncto Agrartechnologie sind und zudem über sehr gute BWL-Kenntnisse und Führungsqualitäten verfügen.

Mit einem Agrartechnologie (und -management) Studium bist du in der Lage, in entsprechenden Unternehmen Management- und Führungsaufgaben zu übernehmen. Die Karriereaussichten und -ambitionen können dabei völlig unterschiedlich sein.

Mögliche Arbeitsbereiche sind:

  • Produktentwicklung im Bereich Landtechnik
  • Produktmanagement und Marketing
  • Landtechnischer Vertrieb
  • Betriebs- und Produktionsleitung
  • Landwirtschaftliche Geschäfts- und Betriebsführung
  • Beratende Tätigkeiten
  • Wissenschaftliche Mitarbeit in der agrartechnischen Forschung und Entwicklung

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de