Lebensmitteltechnologie Studium

Du möchtest dich mit der Herstellung, Produktion und Qualitätssicherung von Lebensmitteln beschäftigen? Dann entscheide dich für das Lebensmitteltechnologie Studium! Bei uns erfährst du alles Wichtige über Studieninhalte, Voraussetzungen und Studienverlauf sowie deine Karriereperspektiven. Außerdem findest du in unserer großen Datenbank alle Universitäten und Fachhochschulen, die ein Lebensmitteltechnologie Studium anbieten.

Einer der wichtigsten Wirtschaftsmärkte unserer Zeit ist die Lebensmittelindustrie. Dabei spielen aber nicht nur betriebswirtschaftliche Aspekte eine Rolle. Vor allen Dingen Themen wie Qualität, Produktion und Nachhaltigkeit haben in der Lebensmittelbranche eine immer größer werdende Bedeutung.

Wie werden Lebensmittel hergestellt? Welche chemischen, physikalischen und biologischen Prozesse finden dabei ihre Verwendung? Wie kann man die Produktion optimieren, die Qualität sichern und welche Auswirkungen haben Inhaltsstoffe auf den Menschen und seine Gesundheit? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Lebensmitteltechnologie Studiums.

Die Lebensmitteltechnologie vereint die Themen Biologie, Chemie und Technik und betrachtet Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Lebensmitteln unter unterschiedlichen Aspekten, zum Beispiel dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit.

Im Folgenden findest du nun alles Wissenswerte über die Studieninhalte, Voraussetzungen und den Studienverlauf des Lebensmitteltechnologie Studiums. Wir liefern dir zudem einen Ausblick auf Karriereperspektiven und Gehalt. In unserer großen Datenbank findest du alle Universitäten und Fachhochschulen, die diesen Studiengang im Angebot haben.

Das Lebensmitteltechnologie Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Lebensmitteltechnologie Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Universitätsreife

    • Reifeprüfung (Matura oder Äquivalent)
    • Berufsreifeprüfung
    • Studienberechtigungsprüfung
    • Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

  • Erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmeverfahren

Master

  • Abgeschlossenes Erststudium (Bachelor oder Äquivalent) in einem Fachbereich mit wirtschaftlichen und naturwissenschaftlichen Inhalten
  • Teilweise erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmeverfahren

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an Naturwissenschaften
  • Analytische Denkfähigkeiten
  • Mathematisches Zahlenverständnis
  • Technisches Grundverständnis

Studieninhalte

Das Lebensmitteltechnologie Studium ist eine Kombination aus Biologie, Chemie und Technik und hat somit interdisziplinären Charakter. Der Studiengang vermittelt dir Fachwissen aus allen genannten Bereichen und bereitet dich somit umfassend und optimal für eine Karriere in der Lebensmittelbranche vor. Dabei stehen neben den fachlichen Kenntnissen auch soziale Kompetenzen auf dem Lehrplan.

Folgende Inhalten werden dir in der Regel im Studienverlauf begegnen:

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen

    • Mathematik
    • Physik
    • Chemie
    • Biologie

  • Technische Grundlagen

    • Messtechnik
    • Anlagen- und Prozesstechnik
    • Verfahrenstechnik

  • Ernährungslehre

    • Lebensmittel und Hygiene
    • Getränketechnologie

  • Lebensmitteltechnologie

    • Lebensmittelproduktion
    • Mikrobiologie und Haltbarmachung
    • Rohstoffkunde

Jede Universität oder Fachhochschule verleiht ihrem Studium andere Schwerpunkte und kann somit in ihren Studieninhalten leicht abweichen. In den Bereich der sozialen Kompetenzen fallen Fächer wie Wissenschaftliches Arbeiten, Kommunikation, Englisch, Wirtschaft und Recht. Außerdem verbindet das Lebensmitteltechnologie Studium die wissenschaftlichen Inhalte mit vielen praktischen Übungen. Während des Studiums verbringst du auch viel Zeit im Labor und erlernst die Praxis.

An vielen Hochschulen hast du zudem die Möglichkeit im Studienverlauf eigene Schwerpunkte zu wählen. Damit kannst du deinem Lebensmitteltechnologie Studium bereits frühzeitig eine individuelle Note verleihen.

Dauer & Verlauf

Bachelor

  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Dauer: 6 Semester
  • ECTS-Credits: 180
  • Studienform: Vollzeit
  • Besonderheiten: Je nach Hochschule ist ein Praxissemester und/oder ein Auslandssemester in den Studienverlauf intergriert.

Master

  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Dauer: 4 Semester
  • ECTS-Credits: 120
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Besonderheiten: Je nach Hochschule ist ein Praxisprojekt und/oder Auslandsaufenthalt in den Studienverlauf eingebunden.

Karriere & Gehalt

Mit einem Abschluss in Lebensmitteltechnologie stehen dir viele Berufsfelder in der Lebensmittelindustrie und Lebensmittelproduktion offen. Dabei kannst du sowohl in die freie Wirtschaft gehen und bei einem Unternehmen zur Lebensmittelherstellung als auch im öffentlichen Sektor arbeiten. Im öffentlichen Sektor kannst du Tätigkeiten in der Qualitätssicherung, bei Verbänden, Interessensvertretungen, Forschungs- und Prüfanstalten oder in Zertifizierungsbüros ausüben.

In deinem Studium hast du gelernt, biotechnologische und lebensmitteltechnologische Prozesse von den Grundlagen bis zum Produkt zu verstehen, zu bearbeiten und zu optimieren und bist daher in der Lage, jede Art der Lebensmittelproduktion zu verwirklichen. 

Gehalt

Ein weiterer interessanter Aspekt ist natürlich die Frage nach dem Gehalt. Wie viel kannst du als Lebensmitteltechniker/in verdienen? Es ist nicht leicht, auf diese Frage eine verbindliche Antwort zu geben, denn es sind viele unterschiedliche Faktoren, die das Gehalt beeinflussen können. Grundsätzlich spielt es dabei eine wichtige Rolle, in welcher Branche du tätig bist. Arbeitest du in der Privatwirtschaft der Lebensmittelproduktion oder bist du in der Qualitätssicherung angestellt? Bist du für einen Verband tätig oder verdienst du dein Gehalt in der Forschung? Das Einkommen hängt immer vom jeweiligen Unternehmen ab. Der Arbeitgeber entscheidet, wie viel er seinen Mitarbeitern zahlt, aus diesem Grund wird auch je nach Tätigkeitsfeld unterschiedlich vergütet.

Vor allen Dingen im Berufseinstieg spielt es auch eine Rolle, welchen Studienabschluss du gemacht hast (Bachelor oder Master) und ob du bereits praktischer Erfahrung (Nebenjobs, Praktika) vorweisen kannst. Generell lässt sich aber sagen, dass du im technischen Sektor der Lebensmittelindustrie mit einem Einstiegsgehalt von 1.800 bis 2.800 Euro brutto im Monat rechnen kannst. Mit deinen Aufstiegschancen steigt dann natürlich auch dein Gehalt.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,67 /5 (Abstimmungen: 3)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren" *:

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de