Wirtschaftspsychologie Studium

Du kannst dich nicht zwischen einem BWL Studium und einem Psychologie Studium entscheiden? Musst du auch gar nicht! Ein Wirtschaftspsychologie Studium vereint nämlich beide Fachbereiche. Hier findest du alle Infos zu Voraussetzungen, Studieninhalten sowie Karriere und Gehalt. Außerdem listen wir dir alle Universitäten und Fachhochschulen auf, die ein Wirtschaftspsychologie Studium anbieten.

Ein Wirtschaftspsychologie Studium liefert dir das Beste aus zwei Welten: Wirtschaft und Psychologie! Lerne psychologisches Wissen gezielt für wirtschaftliche Zwecke zu nutzen und dabei die Interaktion zwischen Konsument und Wirtschaft zu verstehen.

Neben fachspezifischen Inhalten werden dir im Wirtschaftspsychologie Studium eine Reihe von Sozial- und Methodenkompetenzen vermittelt, die für deine spätere Tätigkeit als Wirtschaftspsychologe unentbehrlich sind.

Wirtschaftspsychologen sind an der Schnittstelle von Mensch und Wirtschaft tätig. In vielen Unternehmen sind sie in beratender Funktion tätig, beobachten Markttrends und haben einen immensen Einfluss auf die strategische Ausrichtung eines Unternehmens. Wirtschaftspsychologen sind vielseitig einsetzbar und können sowohl Aufgaben in der Personalentwicklung als auch im Marketing und Produktmanagement übernehmen.

Besonders häufig wird das Wirtschaftspsychologie Studium derzeit als berufsbegleitendes Masterstudium angeboten – also ideal für alle, die einen weiteren akademischen Abschluss erwerben, aber ihren Beruf nicht aufgeben möchten.

Das Wirtschaftspsychologie Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Wirtschaftspsychologie Studium mitbringen:

Bachelor

  • allgemeine Universitätsreife ODER 
  • Einschlägige Berufserfahrung (inkl. Zusatzprüfungen)

Master

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium ODER
  • Abschluss eines gleichwertigen Studiums ODER
  • Einschlägige Berufserfahrung (inkl. Zusatzprüfungen)
  • Fachliches Niveau in wirtschaftswissenschaftlichen und psychologischen Kernfächern

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an wirtschaftlichen Themen und Zusammenhängen
  • Mathematisches Verständnis, insbesondere für Statistiken
  • Empathie und Fingerspitzengefühl

Studieninhalte

Das Wirtschaftspsychologie Studium ist interdisziplinär angelegt und vereint sowohl betriebswirtschaftliche als auch psychologische Inhalte miteinander. Hier erwirbst du in den ersten Semestern zunächst grundlegendes Wissen in beiden Bereichen und hast im weiteren Verlauf deines Studiums die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen.

Darüber hinaus erlangst du im Wirtschaftspsychologie Studium eine Reihe von Softskills oder Schlüsselkompetenzen, die für deinen Berufsalltag als Wirtschaftspsychologe wesentlich sind. Das kann neben der Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten auch der Erwerb von Sprachkenntnissen sein.

Damit du eine genauere Vorstellung hast, welche Inhalte und Themen dich im Wirtschaftspsychologie Studium erwarten können, haben wir dir eine Übersicht erstellt:

Wirtschaftliche Inhalte

  • Grundlagen der Unternehmensführung
  • Organisationsmanagement
  • Personalmanagement und -entwicklung
  • Wirtschafts- und Arbeitsrecht
  • Rechnungswesen
  • Kosten- und Leistungsrechnung 
  • Unternehmensanalyse 
  • Corporate Finance

Psychologische Inhalte

  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Psychologische Diagnostik
  • Business Psychology
  • Finanzpsychologie
  • Markt- und Werbepsychologie / Konsumentenverhalten
  • Medienpsychologie und Durchführen von Marketingkampagnen und Mediaplanung
  • Gesprächsführung
  • Kommunikationspsychologie

Sozial- und Methodenkompetenzen

  • Methoden empirischer Wirtschafts- und Sozialforschung
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Beratung und Coaching
  • Präsentieren
  • Moderation und Konflikmanagement
  • Projektmanagement
  • (Sprachkenntnisse)
  • Erfolgreich Kommunizieren

Dauer & Verlauf

Bachelor

Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Dauer: 6 Semester / 180 ECTS

Master

Abschluss: Master of Arts / vereinzelt Master of Science (MSc)
Dauer: 4 bis 5 Semester / 120 ECTS
Studienform: überwiegend berufsbegleitende Studien

Karriere & Gehalt

Nach deinem Abschluss in Wirtschaftspsychologie stehen dir verschiedene berufliche Möglichkeiten in betriebswirtschaftlichen und psychologischen Bereichen von Unternehmen offen.

Dabei kannst du vor allem Positionen als Fach- und Führungskraft in folgenden Bereich bekleiden:

  • Personal- & Organisationsentwicklung
  • Personal- & Unternehmensberatung
  • Marketing- und PR-Abteilungen
  • Werbeagenturen
  • Marktforschung 
  • Mediation und Coaching

Gehalt

Die Frage nach dem Gehalt spielt bei der Studienwahl natürlich auch immer eine Rolle, sollte letztendlich aber nicht ausschlaggebend sein. Außerdem ist es schwierig eine verbindliche Aussage zum Gehalt zu treffen, da dieses von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig ist. So wirst du in einem großen Industriekonzern in der Regel mehr verdienen als in einer Werbeagentur oder im öffentlichen Dienst.

Neben Branche und Unternehmensgröße fließen aber auch der eigene Studienabschluss oder eventuelle Berufserfahrung mit in die Berechnung des Gehalts ein. Laut Gehaltskompass.at liegt das Einstiegsgehalt für Wirtschaftspsychologen zwischen 2.600 und 2.900 Euro brutto pro Monat.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Studieren.at weiterempfehlen

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de