Ernährungswissenschaften Studium

Die Entwicklung und Produktion von Lebensmitteln steht immer stärker im Fokus unserer Gesellschaft. Du möchtest die naturwissenschaftlichen Aspekte der Lebensmittelindustrie verstehen? Dann entscheide dich für das Ernährungswissenschaften Studium! Bei uns findest du alle Universitäten und Fachhochschulen, die diesen Studiengang im Programm haben. Außerdem liefern wir dir alles Wissenswerte über Voraussetzungen, Studieninhalte und Karriereperspektiven.

Wie entstehen Lebensmittel? Welche Faktoren spielen bei der Entwicklung und Produktion eine Rolle? Wie sehen die biochemischen Grundlagen von Ernährung aus? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Ernährungswissenschaften Studiums.

Die Ernährungswissenschaften gehören zum Themenfeld der Medizin und Biochemie und sind daher häufig an medizinischen Universitäten und Fachhochschulen angesiedelt. Thematisch setzen sich die Ernährungswissenschaften mit der Zusammensetzung und Wirkung von Ernährung vor allen Dingen im medizinischen Kontext auseinander. Dabei steht der naturwissenschaftliche Aspekt im Mittelpunkt des Studiums. Chemie und Biologie sind neben den technischen Fertigkeiten die zentralen Bestandteile der Ernährungswissenschaften.

Während sich das Diätologie Studium mehr der Verbindung von Ernährung und Gesundheit im Themenfeld der Ernährungstherapie und Krankheitsprävention beschäftigt, sind die Ernährungswissenschaften naturwissenschaftlich ausgelegt. Es geht dabei um die Produktion von Lebensmitteln, viele verschiedene Faktoren der Lebensmitteltechnologie im Zusammenhang mit dem Thema Ernährung und um die Qualitätssicherung.

Im Folgenden erfährst du nun alles Wissenswerte über Voraussetzungen, Studieninhalte, Dauer und Verlauf sowie einen Ausblick auf Karriereperspektiven und Gehalt. In unserer großen Datenbank findest du zudem eine Liste mit allen Universitäten und Hochschulen, die Ernährungswissenschaftenstudien oder Studien aus dem Bereich der Lebensmitteltechnologie im Angebot haben.

Das Ernährungswissenschaften Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Ernährungswissenschaften Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Universitätsreife

    • Reifeprüfung (Matura oder Äquivalent)
    • Berufsreifeprüfung
    • Studienberechtigungsprüfung
    • Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

  • Erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmeverfahren

Master

  • Erfolgreich abgeschlossenes Erststudium in einem naturwissenschaftlichen oder themenverwandten Fach (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss)
  • Bestandenes Aufnahmeverfahren

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an Naturwissenschaften
  • Analytische Denkfähigkeiten
  • Technisches Verständnis
  • Grundkenntnisse in Chemie und Biologie

Studieninhalte

Zu Beginn des Ernährungswissenschaften Studiums stehen vor allen Dingen naturwissenschaftliche Grundlagen im Vordergrund. Zudem setzt sich das Ernährungswissenschaften Studium aus Inhalten der Bereiche technische Grundlagen, vertiefende Ernährungslehre und vertiefende Lebensmitteltechnologie zusammen.

Folgende Themen können dir daher im Studienverlauf begegnen:

  • Grundlagen der Chemie
  • Ernährungslehre
  • Allgemeine und molekulare Biologie
  • Lebensmittelwissenschaften
  • Biochemie
  • Lebensmitteltechnologie
  • Lebensmittelchemie
  • Mathematik
  • Angewandte Lebensmittelproduktion

Neben den inhaltlichen Schwerpunkten werden im Studienverlauf auch soziale Kompetenzen vermittelt. Dazu gehören wissenschaftliches Arbeiten, Präsentation, Business Englisch oder Kommunikation. Die konkreten Studieninhalte können dabei von Hochschule zu Hochschule etwas abweichen, da jede Universität oder Fachhochschule ihrem Studium eine eigene Ausrichtung gibt.

Zudem hast du in der Regel die Möglichkeit, im Studienverlauf eigene Schwerpunkte zu wählen. Diese können sich mit den Themen Qualitätsmanagement, Ernährungsökologie oder auch molekulare Ernährung beschäftigen. Diese Vertiefungen werden von der Hochschule festgelegt und können daher ebenfalls je nach Universität oder Fachhochschule thematisch etwas abweichen. Schau am besten in die genauen Studienverlaufspläne der Hochschulen, wenn du auf der Suche nach einer speziellen Vertiefung bist.

Dauer & Verlauf

Bachelor

  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Dauer: 6 Semester
  • ECTS-Credits: 180
  • Studienform: Vollzeit
  • Besonderheiten: Je nach Hochschule ist ein Praxissemester im Studienverlauf vorgesehen und ein Auslandssemester ist ebenfalls möglich.

Master

  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Dauer: 4 Semester
  • ECTS-Credits: 120
  • Studienform: Vollzeit
  • Besonderheiten: Je nach Hochschule hast du im Studienverlauf die Möglichkeit ein Auslandssemester zu integrieren.

Karriere & Gehalt

Als Ernährungswissenschaftler mit akademischen Hochschulabschluss bist du in der Lage die Produktion von Lebensmitteln zu leiten, zu kontrollieren und zu verbessern. Du bist mit naturwissenschaftlichem und technischem Fachwissen ausgestattet und daher in vielen Bereichen der Lebensmittelindustrie einsetzbar. Dabei kannst du neben diesen Fähigkeiten auch ernährungsphysiologische und lebensmittelrechtliche Aspekte in deine Arbeit einfließen lassen. All diese Qualifikationen erlernst du durch dein Ernährungswissenschaften Studium.

Daher stehen dir in der Lebensmittelindustrie die folgenden Berufsfelder offen:

  • Produktion
  • Qualitätsmanagement
  • Qualitätskontrolle
  • Marketing
  • Produktentwicklung
  • Forschung

Neben der Lebensmittelindustrie stehen dir nach dem Abschluss des Ernährungswissenschaften Studiums aber noch weitere Tätigkeitsfelder zur Verfügung. So erwarten dich spannende Jobs in der Gemeinschaftsverpflegung, der pharmazeutischen Industrie oder im Gesundheitswesen.

Gehalt

Wenn es um deine Karriereperspektiven in der Lebensmittelindustrie geht, spielt natürlich auch das Thema Gehalt eine wichtige Rolle. Mit welchem Gehalt kannst du nach dem Ernährungswissenschaften Studium rechnen? Diese Frage ist leider nicht so leicht zu beantworten, denn es gibt immer viele verschiedene Faktoren, die das Einkommen beeinflussen können.

Natürlich hängt es in erster Linie davon ab, in welchem Unternehmen und in welcher Branche du tätig bist. Jeder Arbeitnehmer legt sein Gehalt in der Regel individuell fest. Außerdem spielt es beim Berufseinstieg eine Rolle, welche praktische Erfahrung du bereits vorweisen kannst, zum Beispiel durch Nebenjobs oder Praktika. In der Regel kannst du nach einem Ernährungswissenschaften Studium mit einem Einstiegsgehalt von 1.800 bis 2.800 Euro im Monat rechnen.

War dieser Text hilfreich für dich?

3,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren":

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de