Disability & Diversity Studies

Abschluss

Bachelor

Dauer

6 Semester

Art

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Du siehst die steigende gesellschaftliche Vielfalt als Stärke, warst schon immer interessiert an den Perspektiven Anderer, pflegst einen offenen und unvoreingenommenen Umgang mit Menschen und kannst es kaum erwarten diese Vielfalt mitzugestalten? Dann ist der berufsbegleitende, interdisziplinäre und praxisorientierte Bachelor-Studiengang „Disability & Diversity Studies – DDS“ an der Fachhochschule Kärnten genau das Richtige für dich!

In ganz unterschiedlichen Lebensbereichen- und Etappen (Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter, Alter) sowie Kontexten (Bildung und Erziehung, Arbeitswelt, Alter, Technik und Design) nimmt das Thema Diversity – somit Vielfalt oder Verschiedenartigkeit – stetig zu. Im Zentrum der Diversity Studies stehen die Bemühungen hinsichtlich der Akzeptanz von Vielfalt, wie beispielsweise Class, Race, Gender, Ethnicity, Age. Die Entwicklung von der medizinischen Sicht hin zur Betroffenenperspektive und damit eine neue Perspektive von menschlicher Beeinträchtigung, zeigen die Disability Studies auf. In diesem Studium erfolgt sehr umfassend der Zusammenschluss der Themenwelten Diversity und Disbability. Letzteres bedeutet die Perspektive Betroffener mit spezieller Beeinträchtigung oder Behinderung einzunehmen. Wissenschaftliches und professionelles Grundlagen-Know-how dieses Themenkomplexes wird dir hier vermittelt.

Ein vielfältiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld steht dir mit diesem Bachelor-Studium offen!

Für die Professionalisierung bestehender als auch für die Entwicklung neuer Tätigkeitsfelder in Österreich und Europa ist ein beruflicher Einsatz möglich. So wirst du bestens vorbereitet auf eine Karriere beispielsweise als Personaler, Unternehmensberater, Berater in Fragen der Barrierefreiheit (Gutachtertätigkeit), Berater in Fragen der Demenz oder Wissenschaftler und Forscher bei beispielsweise Non – (Profit-) Unternehmen, internationalen Organisationen, Medien- und Kulturinstitutionen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Ämtern oder Behörden, Beratungsstellen oder sozialpädiatrischen Zentren.

Infomaterial bestellen