Schließen
Sponsored

Wirtschaftsingenieurwesen

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 6 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium, Vollzeit

Die Zeiten, in denen Technik und Wirtschaft getrennt voneinander im stillen Kämmerchen gearbeitet haben, sind definitiv vorbei – Unternehmen sind nur dann erfolgreich, wenn sie ihr Know-how sowohl auf technischer Ebene als auch auf wirtschaftlicher Ebene bündeln und effektiv in die Praxis umsetzen. Die Spezialist*innen, die das zustande bringen, sind fachlich in beiden Welten zu Hause. Ausgebildet werden sie am Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen“ (WING) und können zwischen den zwei angebotenen Studienzweigen INDUSTRIETECHNIK und INFORMATIK* auswählen.

Der Studienzweig INDUSTRIETECHNIK umfasst in der technischen Ausbildung die Produktionstechnologien und Automatisierungstechnik. Der Studienzweig INFORMATIK* beinhaltet im Technikbereich die Themenfelder Business Data Science, Digitalisierung in Industriebetrieben und IT-Projektmanagement.

Durch die neue Vertiefung „Informatik*“ ergeben sich auch neue Berufsfelder wie:

  • IT und Software Project managerIn,
  • ERP ManagerIn,
  • IT-Service Management,
  • Business Data Scientist,
  • Business Process engineer,
  • Digital information officer,
  • IT und Software-Consulting

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Ein klassisches Ingenieurstudium wird hier mit wirtschaftlichem Know-How unterfüttert. Du lernst alles über Technologie, Smart Production und Maschinenelemente. Dank Fächern wie Mikro- und Makroökonomie, spannenden Lehrveranstaltungen, in denen du deinen eigenen Businessplan erstellst und Marketing- und Managementorientierten Modulen bist du am Ende deines Studiums ein top ausgebildeter Ingenieur mit innovativen Konzepten, der ganz genau weiß, wie er sich einen Namen macht.

Zudem ist dein Studium projektorientiert und bietet dir mit dem sogenannten „Smart Lab“ den perfekten Ort zum Ausprobieren und Umsetzen deiner theoretisch erlernten Fähigkeiten. Du darfst außerdem selbst wählen, welchen Schwerpunkt du dir setzt: zieht es dich doch mehr auf die technische Seite, dann ist Industrietechnik das perfekte Vertiefungsmodul für dich, solltest du nun aber Unternehmerluft geschnuppert haben, wirst du von den wirtschaftswissenschaftlichen Kursen in Innovationsmanagement und Fertigungswirtschaft begeistert sein.

Danach kannst du dich auf ein breites Berufsspektrum in den Feldern der Industrie- und Wirtschaft, dem Dienstleistungssektor oder dem öffentlichen Dienst freuen. Vielleicht hast du aber auch schon ein paar Kommilitonen kennen gelernt, die für dieselben Ideen brennen wie du und ihr seid auf dem besten Weg das nächste große Start-Up zu gründen.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Um dein Studium des Wirtschaftsingenieurwesen antreten zu können, reicht die Matura und Spaß und Interesse am Studieren. Solltest du diese nicht besitzen, hast du mit einer einschlägigen beruflichen Qualifikation und dem Besuch des Vorstudienlehrgangs trotzdem die Möglichkeit dein Wunschstudium antreten. Und falls du dich bezüglich einiger Fächer noch nicht ganz sicher fühlst, bietet die FH Kärnten Vorkurse in den Fächern Mathematik, Physik und Informatik an.

Kosten:

Die Studiengebühren belaufen sich auf 363,36 Euro pro Semester. Dazu kommt ein Studienbetrag, der ÖH-Beitrag von 20,20 Euro pro Semester.

 

zurück zur Hochschule