Schließen
Sponsored

Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik

  • Abschluss Bachelor of Science
  • Dauer 6 Semester
  • Art Vollzeit, Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Der Bachelorstudiengang Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik bietet den Studierenden eine fundierte ingenieurwissenschaftliche Ausbildung mit ausgezeichneten Karrierechancen im Bereich „Green Technologies“.

Dieses breit gefächerte, zukunftsorientierte Studium ermöglicht Vertiefungen in den Bereichen Umwelttechnik und Energietechnik. Egal für welche Spezialisierung sich Studierende entscheiden, es steht immer eine fundierte, praxisnahe Vermittlung der Inhalte im Mittelpunkt und die Möglichkeit, mit einschlägigen Unternehmen und Organisationen in Berührung zu kommen. Im Vordergrund des Studiums steht die Entwicklung von technischen Lösungen für industrienahe Problemstellungen, die aus einer nachhaltigen Perspektive eine lebenswerte Zukunft sichern sollen. Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Wirtschaft und Social Skills vermitteln unternehmerisches Basiswissen, um Studierende auf die internationale Arbeitswelt vorzubereiten.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Das Studium beginnt jeweils im Wintersemester und dauert sechs Semester.

Der Aufbau ist dabei wie folgt:

  • 1. und 2. Semester: Grundlagen
  • Ab 3. Semester: Vertiefende Fächer im Bereich Umwelt- und Energietechnik
  • 5. Semester: Internationales Semester an einer Partneruniversität oder am MCI
  • 6. Semester: Bachelorarbeit und Bachelorprüfung; Berufspraktikum

Der Studienplan setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen:

  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen: z.B. Mathematik, Chemie, Biologie, Physik etc.
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen: z.B. Konstruktionslehre, Werkstoffkunde, Messtechnik, Elektrotechnik etc.
  • Verfahrenstechnik: Thermodynamik, Fluiddynamik, Prozesssimulation etc.
  • Umwelt- & Energietechnik: z.B. Erneuerbare Energien, Biomasse, Abfallbehandlung etc.
  • Schlüsselkompetenzen: z.B. Wirtschaft & Management, Englisch etc

 

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

► Zugangsvoraussetzungen

Zum Studium grundsätzlich zugelassen sind:

  • Personen mit Hochschulreife (z.B. Matura, einschlägige Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung etc.).
  • Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation, sofern außerdem eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

    • erfolgreicher Abschluss einer einschlägigen, berufsbildenden mittleren Schule oder
    • erfolgreicher Abschluss einer dualen Ausbildung in einschlägigen Lehrberufen.

Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation haben zur Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen außerdem Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Physik, Chemie und Mathematik abzulegen. Das Niveau der Prüfungen entspricht jenem der Studienberechtigungsprüfung für sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtungen.

► Studiengebühren

Von Staatsangehörigen aus folgenden Ländern wird ein Studienbeitrag in der Höhe von EUR 363,- pro Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag eingehoben:

  • EU-Bürger/-innen
  • EWR-Bürger/innen inkl. schweizer Bürger/-innen
  • Personen aus Drittstaaten, die lt. § 2 FHStG unter die Personengruppe gemäß § 1 Personengruppenverordnung (BGBL II Nr. 340/2013 idgF.) fallen.

Von Staatsangehörigen aus Drittstaaten, die nicht den oben genannten angehören, finden Sie sämtliche Informationen zu Bewerbung, Zulassung und Studiengebühren hier.

 

►Bewerbungsfristen:

  • 1. Termin: 14.11.2021
  • 2. Termin: 30.01.2022
  • 3. Termin: 03.04.2022
  • 4. Termin: 29.05.2022

zurück zur Hochschule