Schließen

Biomedizin Studium

Würdest du gerne mehr über die molekularen und zellulären Strukturen menschlichen und tierischen Lebens herausfinden? Möchtest du Krankheitsursachen wissenschaftlich auf den Grund gehen, um sie langfristig vorzubeugen? Dieser Artikel bietet dir die wichtigsten Informationen rund um ein Biomedizin Studium: Studieninhalte, Voraussetzungen, Karriereaussichten und passende Hochschulen, an denen du das Fach studieren kannst.

Studieninhalte – Was lerne ich im Biomedizin Studium?

In der Medizin behandeln Ärzt/innen Krankheiten und deren Symptome, die bei Menschen und Tieren auftreten. Das Biomedizin Studium setzt als Schnittstelle zwischen Biologie und Medizin noch früher an und lehrt Grundlagen darüber, wie Zellen und Moleküle aufgebaut sind und wie sie funktionieren. Das Ziel der Biomedizin ist es, Krankheiten frühzeitig zu erkennen, deren Ursachen zu erforschen und sie bestenfalls vorzubeugen. Das bedeutet, dass die Biomedizin elementare Kenntnisse liefert, um Leben zu schützen. Klingt nach einem spannenden und gleichzeitig komplexen Berufsfeld, oder?

Das Biomedizin Studium wird sowohl im Bachelor als auch im Master angeboten. Beide Studien beinhalten zahlreiche praktische Phasen, in denen du im Labor arbeitest und an Forschungsprojekten mitwirkst. So lernst du, theoretisches Wissen umzusetzen und wirst gleichzeitig auf den späteren Berufsalltag vorbereitet. In den ersten Semestern deines Bachelorstudiums werden dir neben den naturwissenschaftlichen Grundsteinen aus Chemie, Physik, Mathematik und Biologie auch medizinische Fächer wie Anatomie, Histologie, Physiologie und Immunologie vermittelt. Das Masterstudium der Biomedizin ist teilweise auf einen bestimmten Schwerpunkt ausgerichtet, weshalb die inhaltliche Aufteilung der Fächer im Vergleich zum Bachelor abweichen kann.

In der angefügten Tabelle haben wir dir potenzielle naturwissenschaftliche und medizinische Inhalte, die auf dem Lehrplan eines Biomedizin Studiums vorzufinden sind, einander gegenübergestellt:

Inhalte aus NaturwissenschaftenInhalte aus Medizin
ChemieAnatomie
PhysikHistologie
MathematikZytologie
BiochemiePhysiologie
BioinformatikPharmakologie
StrukturbiologieVirologie
BiotechnologieToxikologie
BioethikImmunologie
GenetikPathologie
EvolutionsbiologieBakteriologie

Diese Auflistung soll dir einen möglichst universellen Fächerüberblick bieten. Die Inhalte können sich von Hochschule zu Hochschule unterscheiden. Wenn du einen detaillierten Studienverlaufsplan oder ein Modulhandbuch suchst, legen wir dir ans Herz, deine Wahl-Hochschule zu kontaktieren und dort eine vollständige Übersicht der Studieninhalte zu erfragen.

Ein spezialisierendes Fach, dessen Fokus noch mehr auf der Arbeit in Laboren liegt, ist Biomedizinische Analytik . Bis 2005 wurde dieser Studiengang, der in Österreich an mehreren Hochschulen zu finden ist, noch als Ausbildung unter dem Namen Medizinisch-technischer Laboratoriumsdienst angeboten. Zum Fach gibt es auf diesem Portal bereits einen separaten Artikel – Schau doch mal vorbei, wenn du mehr darüber erfahren möchtest! Ähnliche Studiengänge, die auf Biomedizin basieren oder mit ihr zusammenhängen, heißen Biomedical Engineering, Medizinische Biologie, Biomedizinische Technik und Biotechnologie.

Die wichtigsten Infos zum Biomedizin Studium

Biomedizin Studium - Auf einen Blick

Regelstudienzeit

  • Bachelor: 6 Semester
  • Master: 4 Semester

Abschluss

  • Bachelor of Science (B.Sc.) bzw.
  • Master of Science (M.Sc.)

Das Richtige für ...

…alle, die von medizinischen und naturwissenschaftlichen Inhalten nicht genug kriegen, gerne analytisch arbeiten und vor technischer Arbeit in Laboren nicht zurückschrecken.

Karrierechancen

Das Biomedizin Studium befähigt dich dazu, in den beruflichen Feldern Gesundheit, Medizin und Pharmazie durchzustarten. Hier kannst du z.B. forschend oder entwickelnd tätig sein.

Passende Hochschulen

Du möchtest dich für ein Biomedizin Studium bewerben, bist dir aber nicht sicher, welche Hochschulen das Fach in ihrem Repertoire haben? Mit unserer umfangreichen Hochschuldatenbank wollen wir dir weiterhelfen:

Voraussetzungen – Was brauche ich für ein Biomedizin Studium?

Wenn du deine Wahl getroffen hast und dich für ein Biomedizin Studium bewerben willst, musst du einige formale Voraussetzungen erfüllen, um dich an einer Hochschule zu inskribieren. Diese hängen auch davon ab, ob du planst, an einer Fachhochschule oder einer Universität zu studieren. Um zu schauen, welcher Studiengang an welcher Hochschule für dich in Frage kommt, empfehlen wir dir, einen Blick in unsere Hochschuldatenbank zu werfen. Potenzielle Voraussetzungen, die auf dich zukommen können, haben wir dir in der folgenden Tabelle gesammelt aufgelistet:

Formale Voraussetzungen

BachelorMaster
  • Nachweis über Allgemeine Hochschulreife (Matura oder äquivalent)
    oder
  • Nachweis über bestandene Berufsreifeprüfung
    oder
  • Nachweis über bestandene
    Studienberechtigungsprüfung
    oder
  • Urkunde über Abschluss eines mindestens 3-jährigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen, postsekundären Bildungseinrichtung
  • teilweise schriftliche Bewerbung
  • teilweise Auswahlgespräch
  • teilweise schriftliche Aufnahmeprüfung
  • teilweise Nachweis über Englischkenntnisse
  • Nachweis über Abschluss eines fachlich relevanten Bachelorstudiums
    oder
  • Nachweis über Abschluss eines fachlich relevanten Fachhochschul-Bachelorstudiums
    oder
  • Nachweis über Abschluss in einem gleichwertigen Studium von einer inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung
  • teilweise schriftliche Eignungsprüfungen
  • teilweise Nachweis über Englischkenntnisse

Persönliche Voraussetzungen

Neben den formalen Voraussetzungen, die du unbedingt brauchst, um ein Biomedizin Studium angehen zu können, gibt es noch ein paar persönliche Voraussetzungen. Diese musst du nicht zwangsläufig erfüllen; sie sollen dir eher zeigen, welche Eigenschaften das Studieren eventuell erleichtern. Folgendes kann sich dir im Studium als nützlich erweisen:

  • Vorliebe für naturwissenschaftliche und medizinische Inhalte
  • mathematisches und technisches Verständnis
  • Wissbegierde und Neugierde
  • Teamgeist
  • Spaß an praktischer Arbeit

Karriere- und Gehaltsaussichten

Wo kann ich nach einem Biomedizin Studium arbeiten?

Ein abgeschlossenes Biomedizin Studium qualifiziert dich für unterschiedliche Jobs in der biomedizinischen und pharmazeutischen Industrie. Nach deinem Abschluss kannst du in privaten und öffentlichen Unternehmen und Institutionen tätig sein. Weil es sich bei der Biomedizin um einen naturwissenschaftlichen Berufszweig handelt, wird die Forschung in Gesundheit, Medizin und Pharmazie großgeschrieben – hierbei kann es sich sowohl um Grundlagenforschung als auch um spezielle pharmazeutische und medizinische Forschung handeln. Außerdem bist du in der Lage, biomedizinische und biotechnische Produkte zu entwickeln, auf die der Markt und das Gesundheitswesen vielleicht gerade gewartet haben. Vielleicht interessierst du dich für Wissenschaftskommunikation und -pädagogik? Dies sind nämlich weitere Tätigkeitsbereiche, in denen du nach deinem Studium Arbeit finden würdest.

Wir listen dir hier denkbare Berufsfelder zusammengefasst auf:

  • Forschung in pharmazeutischer und biomedizinischer Industrie
  • Produktentwicklungen im biomedizinischen Bereich
  • Einrichtungen des öffentlichen und privaten Gesundheitswesens
  • Medizinische Analytik
  • Epidemiologische und klinische Studien
  • Gesundheitsökonomie
  • Wissenschaftskommunikation und -pädagogik
  • Öffentliche Verwaltung

Wie viel kann ich nach einem Biomedizin Studium verdienen?

Natürlich ist es auch für angehende Biomedizinische Analytiker/innen interessant, wie hoch ihr Gehalt nach dem Studium ausfällt. Eine pauschale Aussage, wie viel Geld du bekommst, lässt sich aber nicht treffen, da dein Gehalt von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist: Welche Qualifikation kannst du vorweisen? Wie viele Jahre Berufserfahrung bringst du mit? Wie groß ist das Unternehmen, in dem du arbeitest? All diese Punkte können dein Einkommen beeinflussen.

Laut den Angaben verschiedener Portale (jobted.at oder bruttogehalt.at) verdienen Biomedizinische Analytiker/innen zwischen 2.500 und 2.800 Euro brutto pro Monat, wobei das durchschnittliche Einstiegsgehalt bei etwa 2.000 bis 2.300 Euro brutto liegt. Mit mehreren Berufsjahren ist es sogar möglich, monatlich über 4.000 Euro brutto zu verdienen.

Diese Angaben sollen dir zur Orientierung dienen. Wie viel Gehalt du letztendlich erhältst, hängt von den oben genannten Faktoren und auch von deinem Verhandlungsgeschick ab.

16 Hochschulen, die ein Biomedizin Studium anbieten

Alle Ergebnisse

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren" *: