Erziehungswissenschaften Studium

Wissenschaftlich fundiert und dennoch praxisorientiert – ein Erziehungswissenschaften Studium vereint die Vorzüge der universitären Bildung mit praxisnahen Beispielen und bildet dich gleichzeitig so aus, dass du nach deinem Abschluss in die verschiedensten Tätigkeitsfelder eintauchen kannst. Erfahre jetzt alles zu Voraussetzungen, Inhalten und Karriere nach dem Erziehungswissenschafts-Studium! Außerdem listen wir dir passende Universitäten und Fachhochschulen auf, die ein Erziehungswissenschaften Studium anbieten.

Das Erziehungswissenschafts-Studium ist interdisziplinär angelegt. Neben pädagogischen Inhalten werden dir im Studium Themen aus Psychologie, Philosophie und Soziologie begegnen. Anders als das Studium der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik ist das Studium der Erziehungswissenschaften sehr viel theoretischer ausgerichtet. Ein Hauptziel des Studiums ist das Entwerfen eigener wissenschaftlicher Fragestellungen und diese mithilfe der vermittelten Theorien und Methoden zu bearbeiten. Mit dem theoretischen Grundgerüst im Kopf bist du so gewappnet, Probleme und Fragen aus dem Berufsalltag zu lösen.

Als Erziehungswissenschaftler stehen dir verschiedene Berufsfelder offen: So kannst du deine Forschungen mit einem Doktoraststudium vertiefen und eine akademische Laufbahn einschlagen. Du kannst aber auch in Weiterbildungseinrichtungen, Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Medien- und Wirtschaftsunternehmen tätig werden.

Das Erziehungwissenschaften Studium im Überblick

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Erziehungswissenschaften Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Universitätsreife:

    • österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder Berufsreifeprüfungszeugnis oder
    • entsprechendes Studienberechtigungsprüfungszeugnis oder
    • gleichwertiges ausländisches Zeugnis (z.B. Abitur)

  • oder facheinschlägige berufliche Qualifikation:

    • Abgeschlossene Lehre mit Zusatzprüfungen für Soziale Arbeit oder
    • Abschluss einer berufsbildenden mittleren Schule mit Zusatzprüfungen für Soziale Arbeit oder
    • Deutsche Fachhochschulreife mit Zusatzprüfungen für Soziale Arbeit.

  • Teilweise Motivationsschreiben
  • an vielen Hochschulen ist auch studieren ohne Matura möglich
  • Bestehen des Aufnahmeverfahrens 
  • Je nach internationaler Ausrichtung des Studiums: gute Englischkenntnisse

Master

  • Abgeschlossenes facheinschlägiges Hochschul-Bachelor-Studium
  • Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Hochschule
  • Bestehen des Aufnahmeverfahrens
  • Teilweise Deutsch-Nachweis bei ausländischen Studierenden 
  • Teilweise gute Englischkenntnisse (Nachweis)

Persönliche Voraussetzungen

Um ein Erziehungswissenschafts-Studium aufzunehmen, solltest du über gewisse Schlüsselkompetenzen verfügen:

  • Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Team- und Kritikfähigkeit
  • Selbstmanagement
  • Ein gewisses Maß an Eigeninitiative
  • Empathie und Einfühlungsvermögen

Studieninhalte

Das Erziehungswissenschaften Studium ist interdisziplinär angelegt und beinhaltet neben pädagogischen Elementen auch psychologische, philosophische und soziologische Inhalte. Mehr als verwandte Studiengänge, wie Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik, ist das Erziehungswissenschafts-Studium deutlich theorielastiger und bereitet mehr auf eine akademische Laufbahn vor. Generell hast du mit einem Erziehungswissenschafts-Studium aber auch die Möglichkeit in viele unterschiedliche Berufsfelder einzutauchen.

Im Studium werden dir vor allem fachspezifische theoretische Kenntnisse der Pädagogik und ihrer Nachbardisziplinen vermittelt. Hier lernst du selbst wissenschaftliche Fragestellungen zu erstellen und diese methoden- und theoriegestützt zu bearbeiten. Mithilfe dieses theoretischen Wissens bist du in der Lage, praktische Fragen aus dem Berufsalltag, zum Beispiel zu Störungsbildern oder der allgemeinen Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, zu beantworten.

Beispielhafte Inhalte im Erziehungswissenschaften Studium sind:

  • Grundlagen der Erziehungswissenschaft: Geschichte und Begriffe
  • Wissenschaftstheorie der Erziehungswissenschaft und Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Forschungsmethoden der Erziehungswissenschaft
  • Kommunikations- und Handlungskompetenzen
  • Bildung, Entwicklung und Sozialisation über die Lebensspanne
  • Pädagogische Handlungstheorien 
  • Philosophisches Propädeutikum
  • Organisation, Personal und Management in Non-Profit-Organisationen
  • Medienkultur und Medienpädagogik 
  • Psychologische Grundlagen der Erziehungs- und Bildungswissenschaft
  • Feministische Wissenschaft/Gender Studies 
  • Friedenspädagogik

Neben den fachlichen Inhalten erwirbst du in deinem Erziehungswissenschafts-Studium wichtige Fähigkeiten für die Berufswelt. Dazu zählen kommunikative, didaktische aber auch planerische und organisatorische Kompetenzen.

Erziehungswissenschaft Master

Im Master hast du die Möglichkeit, dich auf ein bestimmtes Themenfeld zu fokussieren. Das Studium ist nun nicht mehr so generalistisch und grundlagenorientiert wie im Bachelor, sondern befasst sich mit einem Themenschwerpunkt. So wirst du zum kompetenten Ansprechpartner für ein Fachgebiet, das dir besonders am Herzen liegt.

Folgende Masterstudien werden im Bereich Erziehungswissenschaften angeboten:

  • Provokationspädagogik
  • Waldorfpädagogik
  • Inclusive Education
  • Erziehungs- und Bildungswissenschaft 
  • Education

Dauer & Verlauf

Bachelor

Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Dauer: 6 - 8 Semester / 180 ECTS
Studienform: vollzeit und berufsbegleitend
Besonderheiten: meist integrierte Praxisphase, Auslandssemester erwünscht

Master

Abschluss: Master of Arts (MA)
Dauer: 2 - 6 Semester / 120 ECTS
Studienform: vollzeit und berufsbegleitend
Besonderheiten: meist integrierte Praxisphase

Karriere & Gehalt

Mit Abschluss deines Erziehungswissenschaft-Studiums bist du der Experte in Sachen Bildung, Didaktik und Erziehung. Gerade analysierende und beratende Tätigkeiten im Angestelltenverhältnis oder freiberuflich eignen sich besonders für Erziehungswissenschaftler. Dank des interdisziplinär ausgerichteten Studium stehen dir viele unterschiedliche Berufsfelder offen.

Potentielle Arbeitgeber:

  • Weiterbildungseinrichtungen
  • Freizeit- und Kultureinrichtungen
  • Öffentliche Verwaltung
  • Medien- und Wirtschaftsunternehmen
  • Universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen im kultur- und sozialwissenschaftlichen Bereich

Tätigkeits- und Berufsfelder:

  • Praxisfelder in der Sozialen Arbeit
  • Praxisfelder der Heil- und Integrationspädagogik 
  • Praxisfelder der Weiterbildung
  • Praxisfelder der Kinder- und Jugendarbeit
  • Erziehungs- und Bildungsberatung
  • Schullaufbahn- und Berufsorientierungsberatung
  • Praxisfelder in der geschlechterreflektierten Arbeit
  • Projektmanagement im Bildungs- und Sozialbereich
  • Kulturvermittlung und Medienarbeit
  • Beschäftigung in Tourismus- und Freizeiteinrichtungen
  • Arbeit mit Menschen mit Behinderungen oder mit psychisch kranken Menschen
  • Familienberatung
  • Frühförderung
  • Arbeit mit älteren Menschen
  • Leitungsfunktionen von Einrichtungen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit besonderen Bedürfnissen
  • Forschung und Lehre an universitären und außeruniversitären Einrichtungen

Gehalt

Wie viel du am Ende deines Studiums verdienen wirst, können wir dir schlecht sagen. Das Gehalt bemisst sich einfach an zu vielen unterschiedlichen Faktoren, wie Branche, Größe und Region des Unternehmens oder dein akademischer Abschluss und eventuelle Berufserfahrung. Wir wollen dich aber nicht ganz im Regen stehen lassen und haben nach Einstiegsgehältern für Pädagogen und Erziehungswissenschaftler recherchiert. In fast allen Tätigkeitsfeldern, in denen du nach deinem Erziehungswissenschafts-Studium arbeiten kannst, wirst du laut Gehaltskompass.at zwischen 2.600 und 2.900 Euro Brutto im Monat verdienen.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,40 /5 (Abstimmungen: 5)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren" *:

June 2018

Daniela Renbeck

Die Realität in der Arbeitswelt sieht nach dem Studium leider nicht so rosig aus, wie hier in der Berufsbeschreibung auf dieser Seite angegeben. Man findet kaum die beschriebenen Jobs. Gesucht werden Sozialarbeiter, Psychologen, Sozialpädagogen (von der Stadt Wien)...."Wer sind Sie nochmal" - "Was haben Sie genau studiert" - "Sind Sie Lehrer" waren Fragen, die ich immer wieder zu hören bekam.

Was ist Studieren.at?

Studieren.at listet dir alle Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen aus ganz Österreich. Egal ob Bachelor, Master, MBA, Diplom oder Doktor – bei uns findest du dein Traumstudium: von A wie Agrartechnologie bis Z wie Zoologie. Und in unseren ausführlichen Ratgeberartikeln beantworten wir alle deine Fragen zur Studienwahl!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de