Schließen
Sponsored

Bachelor Musikpädagogik: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Musikpädagogik - Dein Studienführer

Du willst deinen Musikpädagogik Bachelor absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen mit Standorten in verschiedenen Städten, an denen du den Musikpädagogik Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für den Musikpädagogik Bachelor findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Seit dem Bologna-Prozess von 1999 ist der Bakkalaureat vom sogenannten Bachelor abgelöst worden. Zwar können die älteren Studiengänge noch immer mit dem Abschluss Bakkalaureat studiert werden, neuere Studiengänge hingegen werden nun jedoch nur noch mit dem akademischen Grad des „Bachelor“ beendet. Ein Bachelor-Studium ist ein erstes, grundständiges Studium, das mindestens einen Arbeitsaufwand von 180 ECTS umfasst und hat meist eine Regelstudienzeit von 6 Semestern.

Voraussetzung, um einen Bachelor-Studiengang zu beginnen ist dabei meinst die Allgemeine Hochschulreife (Matura), Fachhochschulreife oder ein gleichwertiger Abschluss. Einen NC gibt es nicht. Studiert wird der Bachelor an Universitäten, Hochschulen, privaten Hochschulen oder auch im Fernstudium.  


Musikpädagogik

Du willst mit anderen deine Leidenschaft für Musik teilen, sie begeistern und ihnen etwas beibringen? Für dieses Ziel eignet sich ein Musikpädagogik Studium, denn dabei wirst du soweit pädagogisch ausgebildet, dass du Musik unterrichten kannst.

Das lernst du im Musikpädagogik Studium

Im Musikpädagogik Studium lernst du, wie du Musik und Musizieren mit Freude unterrichten kannst, wie du es schaffen kannst, dass andere Kraft aus der Musik ziehen und für welche Zwecke Musik eingesetzt werden kann. Auf dem Lehrplan stehen Musikdidaktik, Wahrnehmung von Musik, Elemente der Erziehungswissenschaften sowie Methoden der Musikvermittlung.

Karrierechancen nach dem Studium

Es unterscheidet sich insofern von einem Musik auf Lehramt Studium, indem du damit im Anschluss nicht an (Regel-)Schulen Musik unterrichtest, sondern an anderen Stellen Musik vermitteln kannst. Als ausgebildeter Musikpädagoge kannst du in der Heilpädagogik arbeiten (mit Musik therapieren und unterstützen), Musikkurse geben (Kinder- und Erwachsenenbildung), z. B. an Musikschulen oder bei anderen Bildungsanbietern sowie im Medienbereich arbeiten.

Was dich noch alles erwartet, erfährst du in unserem ausführlichen Artikel zum Musikpädagogik Studium. Wir fassen Studieninhalte, Voraussetzungen sowie Karriereaussichten für dich zusammen. Durchstöbere außerdem unsere Datenbank nach passenden Hochschulen, die ein Musikpädagogik Studium anbieten!