Schließen

Master Neurowissenschaften: Hochschulen & Studiengänge

Master Neurowissenschaften - Dein Studienführer

Du willst Neurowissenschaften als Master studieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in 2 verschiedenen Städten recherchiert, an denen du einen Master in Neurowissenschaften absolvieren kannst. Du hast für den Master in Neurowissenschaften die Wahl zwischen 2 Vollzeit Studienangeboten. Neben diesen 2 Studiengängen, könnte auch einer der 1 Lehrgänge von Interesse für dich sein. Oder ist dir das Sammeln von Praxiserfahrung während des Master Studiums besonders wichtig? Dann ist einer der dualen Studiengänge vielleicht genau das Richtige für dich!

2 Hochschulen bieten Neurowissenschaften mit Master Abschluss an

Master

Der Master als akademischer Grad ist ein weiterführendes Studium, das an öffentlichen und privaten Universitäten, Fachhochschulen und auch bei privaten Anbietern absolviert werden kann. Er löst die bisherigen Diplomstudien ab und ist forschungs- oder anwendungsorientiert ausgelegt.Der Arbeitsaufwand beträgt mindestens 120 ECTS, Die Regelstudienzeit ist meist 4 Semester lang und ein Master baut auf einem vorherigen Bachelor-Abschluss auf. Es ist also ein konsekutiver Studiengang.

Die Voraussetzungen für ein Master-Studium sind je nach Studiengang unterschiedlich, jedoch ist ein vorher abgeschlossenes Bachelor-Studium verpflichtend. Die häufigsten Bezeichnungen der Mastergrade sind „Master of Arts“ und „Master of Science“.


Neurowissenschaften

Ein Studium auf dem Gebiet der Neurowissenschaften ist an vielen Universitäten möglich, jedoch hauptsächlich in Form eines Masters. Dabei gibt es die Wahl zwischen einem Masterstudium in Vollzeit, als Fernstudium oder auch berufsbegleitend.

Neurowissenschaften: Studieninhalte und Voraussetzungen

Um sich für ein Studium im Bereich Neurowissenschaften zu qualifizieren, wird ein erfolgreich abgeschlossener Bachelor im medizinischen Bereich benötigt oder eine Berufsausbildung mit Berufserfahrung mit vorwiegend neurologischen Patienten.

Der Fachbereich Neurowissenschaften beschäftigt sich vor allem mit dem Aufbau und der Funktion von Nervensystemen, der Lösung neuronaler Probleme und der Datengewinnung. Dabei werden verschiedene Wissenschaftsbereiche miteinander verbunden, um eine gesamtheitliche Forschung zu gewährleisten. Deshalb umfasst ein Studium der Neurowissenschaften neben medizinischen Grundlagen der Neurologie auch Teilbereiche der Physiologie, Psychologie und Mathematik. Je nach Spezialisierung fallen auch Informationstechnik und Robotik in den Forschungsbereich.

Karrierechancen nach dem Studium

Nach dem Studium stehen den Absolventen verschiedene Berufsbilder offen. Neben der Arbeit in einem Labor als Laborleiter/in, der Lehrtätigkeit an Hochschulen und in der wissenschaftlichen Forschung als wissenschaftlicher Mitarbeiter, können auch Berufe wie Medical Advisor, Produktentwickler/in oder Zulassungsbeauftragte/r in der Verfahrens- und Produktentwicklung ergriffen werden.

Was du noch alles über Studium und Berufsleben wissen musst, findest du in unserem ausführlichen Artikel zum Neurowissenschaften Studium. Entdecke außerdem alle Hochschulen in unserer Datenbank, die ein passendes Studium anbieten!